News & Rumors: 4. Dezember 2007,

Vodafone unterliegt im iPhone-Streit

Vodafone
Vodafone - Logo

Das Landgericht Hamburg hat seine Entscheidung im Streit zwischen T-Mobile und Vodafone um das Vertriebsmodell des iPhones bekanntgegeben. Demnach darf T-Mobile das iPhone weiterhin exklusiv vertreiben, die einstweilige Verfügung wurde aufgehoben.

Das Gericht teilt mit, dass die Kammer des Landgerichts Hamburg nach dem Ergebnis der mündlichen Verhandlung vom 29. November 2007 einen Verstoß gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb oder gegen das Kartellrecht nicht mehr anzunehmen vermag.

Dementsprechend wird T-Mobile das vertragsfreie 999-Euro-iPhone wieder aus dem Programm nehmen: Das Modell, so Vertriebschef Philipp Humm, wurde dem Konzern aufgezwungen und entspräche in keiner Weise den Vorstellungen der Telekom. Damit bleibt in Deutschland das iPhone ohne SIM-Lock eine Episode.

Entsperrung nach 24 Monaten

Neu ist aber: Nach Ende der Mindestvertragslaufzeit entsperrt T-Mobile das iPhone kostenlos. Dieses Eingeständnis dürfte dazu beigetragen haben, dass das Landgericht Hamburg letztlich im Sinne von T-Mobile entschied.

Bei der heutigen Entscheidung muss es sich nicht um das letzte Wort im iPhone-Streit handeln. Vodafone kann innerhalb eines Monats Berufung einlegen, außerdem bleibt der Gang ins Hauptsacheverfahren.

Zuletzt kommentiert



 7 Kommentar(e) bisher

  •  Renegade (4. Dezember 2007)

    Sieht also danach aus, dass die Entscheidung, das Teil zu kaufen, doch nicht ganz falsch war.

  •  Patrick (4. Dezember 2007)

    Ohne T-Mobile macht das iPhone ohnehin keinen Sinn, wenn man mal ganz ehrlich ist.

  •  Renegade (4. Dezember 2007)

    @Patrick: Wieso? Wenn es nur um Visual Voicemail geht, das ist etwas wo ich mit 80% geschäftlicher Anrufe nicht viel von habe (Nummer der Zentrale, Nummer nicht sichtbar, etc.). Ansonsten funktioniert das Ganze ohne Probleme.

    Davon abgesehen benütze ich das iPhone jetzt mit einer T-Mobile-Karte, aber allerdings eine twin-bill-Karte. Ich möchte nicht noch eine Nummer haben, nur weil ich gerne das iPhone haben will.

  •  egostar (4. Dezember 2007)

    Für mich bildet das iPhone mit T-mobile ein stimmiges Paket, nach den jüngsten Tarifanpassungen sowieso! Ich bin mit EDGE sehr zufrieden und freue mich jeden Tag über einen tadellos funktionierenden Sync. Auch möchte ich natürlich Funktionen wie VisualVoiceMail nicht mehr missen!
    Na klar, ich bin gespannt auf nächstes Jahr, wenn hoffentlich neue und sinnvolle Software von ehemals PALM-Entwicklern auf den Markt kommt…
    Aber machen wir uns nichts vor, stabiler als jetzt wird es bestimmt nicht…

  •  iMaculate (4. Dezember 2007)

    @egostar: Ich stimme Egostar zu, bin selbst mit dem von T-Mobile geschnürtes Paket zufrieden: EDGE funktioniert recht flott, die Versorgung in Berlin ist hervorragend. Sortiert man seine Links als RSS feeds und benutzt man den Google-Reader (super Implementierung für das iPhone) hat man für Unterwegs ausreichrnd Lesestoff. Und für gemütliches Surfen suche ich mir einfach ein Hotspot aus, die es reichich gibt (da könnte man allerdings die Anmeldeprozedur vereinfachen).

    Ich habe eigentlich viel Geld gespart weil das iPhone mir einen Macbook erspart.

  •  mooi (4. Dezember 2007)

    @Renegade & egostar: Da habt ihr zwar Recht, aber mein iPhone erspart mir das MacBook ja nicht zu 100%. Aber so im Zug oder unterwegs lässt man das MB schon eher mal zuhause, weil man ja das iPhone da hat – und zwar für das nötigste und noch mehr.

  •  Patrick (4. Dezember 2007)

    Ich möchte EDGE auch nicht missen. Und da ist nun einmal T-Mobile ganz vorn mit der EDGE-Netzabdeckung.

    Es ist halt so, dass Qualität ihren Preis hat.
    Das ist wie beim DSL-Markt: Es gibt hunderte von Anbietern, einer günstiger als der andere. Aber Qualität sucht man oft vergeblich. Da zahle ich doch lieber ein paar Euro mehr und freue mich darüber, dass es einfach nur funktioniert.


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>