Tipps & Tutorials: 6. Dezember 2007,

Tutorial: Webbrowser in 10 Minuten programmieren

Xcode
Xcode

Macnotes zeigt in diesem Tutorial, wie man in 10 Minuten einen eigenen Webbrowser programmiert. Alles was ihr dazu benötigt, sind die Entwicklungswerkzeuge von Xcode von Apple. Programmiererfahrungen unter Mac OS X werden nicht gebraucht, da für dieses Projekt keine einzige Zeile Code geschrieben werden muss.

Das Tutorial wurde unter OS X Leopard erstellt, funktioniert aber im wesentlichen genauso unter OS X Tiger. Das Projektfenster in Xcode sollte jetzt so aussehen. Durch einen Doppelklick auf MainMenu.nib öffnen wir den Interface Builder. Dort ist der größte Teil der Arbeit zu erledigen.

In der Library-Palette suchen wir nach dem WebView-Objekt und ziehen es dann mittels Drag-and-drop auf das vom Interface Builder angezeigte Fenster unserer Anwendung. Jetzt fügen wir auf die gleiche Weise noch zwei Push-Buttons und ein TextField-Objekt dem Fenster hinzu. Dynamisch eingeblendete Hilfslinien erleichtern das Ausrichten.

Damit beim Vergrößern des Fensters das Layout nicht zerstört wird, muss im Inspector des Interface Builders die Größenanpassung für die Elemente richtig eingestellt werden. Der Interface Builder zeigt dabei in einer Animation sofort die entsprechende Einstellung an.

Dem Webview muss ein URL übergeben werden. Dieser wird in das Textfeld eingetragen. Deshalb werden Textfeld und Webview jetzt verbunden. Dazu mit der Maus bei gedrückter CTRL-Taste eine Verbindung vom Textfeld zum Webview ziehen. Im Pop-up-Menü wird die takeStringURLFrom:-Aktion ausgewählt.

Wie mit Textfeld und Webview, so wird auch mit den Vorwärts- und Rückwärts-Buttons verfahren. Auf diese werden jeweils die Aktionen goBack: und goForward: entsprechend gewählt. Damit sind wir im Interface Builder fertig und kehren zu Xcode zurück.

In Xcode muss jetzt das Webkit-Framework dem Projekt hinzugefügt werden. Nach einem weiteren CTRL-Klick auf den Frameworks-Ordner kann man im Kontextmenü ein „existierendes Framework hinzufügen“ auswählen. Jetzt wählt man das Webkit.framework.

Jetzt sind wir fertig und können das Projekt kompilieren und unser Programm ausführen. Im Menü „Build“ wählen wir „Build and Run“. Nach kurzer Wartezeit startet der eigene „Webbrowser“.

Unser einfacher Webbrowser bietet keine Komfortfunktionen. Deshalb müssen wir in dem Textfeld immer einen vollständigen URL inkl. „http://“ eingeben.






Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  Sam (7. Dezember 2007)

    Süß find ich das! :D
    Was aber noch cooler wäre: Ein eigenes Chat Programm. Hab nur noch Probleme mit iChat, Adium und Co. :-/

  •  Josa (7. Dezember 2007)

    Weiß jemand wie man den „Simple Webbrowser“ jetzt noch dazu bringen kann dass er falls nötig http:// einfügt? Das wäre noch sehr cool!

  •  ml (7. Dezember 2007)

    @Josa: Dazu ist etwas mehr Programmierung notwendig, du musst die Eingabe überprüfen und Fälle unterscheiden.

  •  Martin (7. Dezember 2007)

    Das is voll einfach! Werd ich gleich mal ausprobieren.

  •  Sven (9. Dezember 2007)

    Hi, vielen Dank für dieses Tutorial. Bin erst seit kurzem Mac-Besitzer. Fand dieses Tutorial als Anwendungsentwickler, aber sehr cool für den Einstieg in Programmierung unter Mac OS X. Bin gespannt auf den zweiten Teil!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>