News & Rumors: 19. Dezember 2007,

Things: Intelligente Aufgaben-Verwaltung

Things nennt sich der jüngste Spross der deutschen Softwareschmiede Cultured Code. Hinter dem wenig spektakulären Namen verbirgt sich ein Programm mit viel Potential: Es greift das „Getting things done“-Konzept auf und entwickelt es zu einem intelligenten Aufgaben-Verwalter für den Mac weiter.

Werbung

Wir konnten bereits eine erste Alpha-Version testen und waren recht angetan: Das Programm lässt sich tatsächlich intuitiv bedienen (hier hapert es erfahrungsgemäß bei den meisten GTD-Umsetzungen) und bietet schon alle grundlegenden Funktionen. Einige der spannendsten Features (Teamwork-Verwaltung, systemweite Mail- und iCal-Integration, iPhone-Unterstützung) fehlen zwar noch, aber schon jetzt ist Things durchaus brauchbar.

Eine Video-Einführung kann man sich hier zu Gemüte führen. Die erste öffentliche Beta-Version soll im Januar verfügbar sein, die finale Version wird zwischen 40 und 50 Dollar kosten.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  nadine (19. Dezember 2007)

    Das ist mal ein wirklich gutes Tool! Alphatester bekommen übrigens noch einen Rabatt.

  •  ur (20. Dezember 2007)

    Der Zugriff auf die Alpha ist übrigens auch beim aktuellen MacUpdate Bundle (http://www.mupromo.com/) dabei – sieht sehr gut aus das Programm (besser als das vergleichbare OmniFocus), es fehlt halt noch Einiges (Integration mit Mail, iCal, AddressBook, Kontextmenüs) aber die Oberfläche macht das Arbeiten echt einfacher. Das wird ein Gewinner!

  •  titusm (20. Dezember 2007)

    ”Was man nicht im Kopf hat muss man in den Beinen haben.“ … oder einfach ”Things“ benutzen? Das Programm sieht ehrlich klasse aus aber ich bin doch froh, dass ich es nicht brauche. Dann könnte ich ja gleich als SIM bei den SIMs anheuern.

    (was nicht heißt dass das für andere Menschen in anderen Arbeitszusammenhängen nicht das Ideale Programm wäre).


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>