MACNOTES

Veröffentlicht am  3.01.08, 1:42 Uhr von  

Kommentar: Jay-Z, Erlkönige und andere Märchen

Es ist kurz vor Macworld, und wie üblich steigt die Frequenz, mit der die Gerüchteküche neue Sensationen und altes Wunschdenken verbreitet – meist basierend auf einem kleinen Funken Wahrheit, der die Sache dann doch irgendwie unterhaltsam macht.

Ganz oben auf der Beliebtheitsskala steht in diesem Jahr das Apple-Subnotebook – hier sind sich eigentlich alle einig, dass es eher früher als später kommen und – wer hätte es gedacht – wohl recht dünn und leicht sein wird. Bei so viel Klarheit konnte natürlich auch der erste – garantiert gefälschte – “Erlkönig” nicht auf sich warten lassen:

XY
MacBook Pro links und ultramobiler Photoshop-Klon rechts

Zuerst im Macrumors-Forum gesichtet, handelt es sich natürlich um das Werk eines mehr oder weniger begabten Foto-Monteurs – der Meister selbst hatte seine Finger hier sicher nicht im Spiel.

Noch eine Nummer abstruser klingt das Gerücht, dass erstmals im Juli auftauchte und nun laut Boygeniusreport “ziemlich bestätigt” sei: Jay-Z plane nach seinem Ausstieg beim DefJam-Label eine neue Plattenfirma, an der auch Apple irgendwie beteiligt sei. Der Deal sei beschlossene Sache. Oder auch nur heiße Luft…

Und dann waren da noch die beiden Spaßvögel, die angeblich Steves Jobs Keynote-Manuskript in die Finger bekommen haben wollen. Fast zwei Wochen vor der Keynote am 15. Januar, und natürlich hat jeder der beiden eine andere Version (#1, #2) gesehen. Prädikat: Besonders qualvoll.

Ja, auch wir können einem guten Gerücht rund um Produkte aus Cupertino selten widerstehen. Aber der erwähnte Funke Wahrheit sollte schon dabei sein – sonst fehlt doch jede Spannung. Also, liebe Gerüchte-Schreiber: Etwas mehr Realitäts-Sinn bitte!

Bis dahin freuen wir uns lieber auf die Keynote. Die echte…

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  bobschlitten sagte am 3. Januar 2008:

    das breite trackpad wäre kein segen, da man beim schreiben ständig mit den handballen den courser umsetzen würde und wahrscheinlich auch klicken würde. ein externes laufwerk macht auch keine freude. zum glück sind das ja nur gerüchte.

    Antworten 
  •  Nathanael sagte am 3. Januar 2008:

    Ich schrieb im letzten Kommentar, dass das neue Produkt sehr begehrenswert sei – der Fake oben will allerindgs mit dem total veralteten Powerbook/MacBook Pro-Design (ich konnte nie einen wirklichen Unterschied feststellen und fand beide nie richtig schön) punkten – keine Chance. Das Ding wird guuut aussehen.
    Von den Transskripten halte ich das zweite für deutlich schlechter gefälscht als das erste. Und für deutlich uninteressanter. Allerdings würde Steve niemals zugeben, dass es diesmal nicht so interessant wird. Er würde den Fakt einfach ignorieren und trotzdem Mordsstimmung machen.

    Antworten 
  •  Alexander Cyliax sagte am 3. Januar 2008:

    Seit dem geleakten Bild vom iPod Nano bin ich vorsichtig geworden. Ausschließen würde ich jedoch so ein breites Touchpad nicht, schließlich gibt es in den Systemeinstellungen doch schon lange die Option “Unbeabsichtige Eingaben ignorieren” (oder so). Mal sehen was die Keynote bringt :)

    Antworten 
  •  Renato sagte am 3. Januar 2008:

    Bei Gizmodo vermutet man ja bereits ein Fake dahinter. Die Aussage: “Würde Apple da ein Trackback-Feld platzieren, an dem man seine Hände abstützt um zu tippen?” Das wäre wirklich nicht so gut durchdacht.

    Antworten 
  •  Jörn sagte am 3. Januar 2008:

    Sehr guter Artikel, kann euch nur zustimmen!

    Antworten 
  •  tl sagte am 3. Januar 2008:

    Dann ist wohl das iPhone nano und shuffle auch ein Fake???

    Antworten 
  •  rhk sagte am 8. Januar 2008:

    Ein ordentlich funktionierendes Java 1.6 für Mac OS X, verbunden mit einem ehrlich gemeinten Commitment, jede neue Java Version in Zukunft zeitnah umzusetzen, wäre für mich eigentlich die wichtigste Aussage, die ich von der Keynote erwarte.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de