News & Rumors: 4. Januar 2008,

Wall Street: Apple-Aktie unter Druck

Apple
Apple - Logo

Wenige Tage vor Beginn der Branchen-Großereignisse CES (7.-10. Januar) und Macworld (14.-18. Januar) gerieten heute an der Wall Street die Kurse fast aller namhaften Hightech-Unternehmen unter Druck, darunter auch der der Apple-Aktie.

Intel und AMD mussten dort bis zum Mittag Kursverluste von fast 10 Prozent verzeichnen, Palm und Blackberry-Hersteller RIM verloren etwa 6 Prozent. Aber auch Apples Aktienkurs gab deutlich nach: Um etwa 10 US-Dollar bzw. fast 5 Prozent auf rund 185 US-Dollar. Auch an der Frankfurter Börse wurde die Apple-Aktie am Freitag etwa 5 Prozent schwächer gehandelt.

Als Grund für die deutlichen Kurs-Rückgänge werden zum einen neue US-Arbeitsmarktzahlen genannt, die auf ein Abschwächen der Konjunktur in den USA hindeuten. Zum anderen werden Befürchtungen lauter, der US-Markt für Computer und Elektronik könne im Jahr 2008 geringer wachsen als erwartet. Manche Beobachter halten die Abschläge aber teilweise für überzogen.

Erst Ende 2007 hatte der Kurs der Apple-Aktie mit 200 US-Dollar ein neues Rekordhoch erreicht.


Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>