MACNOTES

Veröffentlicht am  6.01.08, 7:42 Uhr von  Alexander Trust

Wunsch-Konzept: Das MacBook touch

Während die Macosphäre ungeduldig auf die Macworld (14.-18. Januar) und eine zünftige Keynote-Show wartet, nutzen manche die Zeit und schaffen Konzept-Kunst auf Basis der aktuellen Gerüchtelage. Jüngstes Beispiel ist das “MacBook touch” (gefunden im MacRumors-Forum). Es greift Apples unlängst bekannt gewordenen Patentantrag in Sachen Display-Dock auf und verbindet selbiges mit einem superdünnen Tablet-Mac:

[nggallery id=16]

Der Entwurf geht aber noch weiter: Zur Bedienung des Display-Docks schlägt er eine drahtlose Tastatur vor, die gleichzeitig als großflächiges Multi-Touch-Trackpad fungieren soll.

Natürlich dürfte dieses Wunsch-Konzept fernab der Realität liegen – die wird bekanntlich von wirtschaftlichen Zwängen und nicht von Mac-Geeks bestimmt. Aber man wird ja noch träumen dürfen…

Was haltet ihr von dem Entwurf – traumhaft, unpraktisch oder gar nicht mal so undenkbar?

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 9 Kommentar(e) bisher

  •  Steffen sagte am 6. Januar 2008:

    Ich halte es für möglich das Apple wirklich ein Touch Notebook auf den Markt bringt.
    Ob ich es kaufen würde? Eher nicht. Klar der Stylefaktor usw. ist sehr hoch aber ich schreib dann doch lieber mit Tastatur ;)
    (zumindest noch……)

    Antworten 
  •  .jan sagte am 6. Januar 2008:

    Auf den ersten Blick verlockend, aber damit das Teil halbwegs portabel bleibt dürfte es höchstens 15″ haben. Und dann bleibt bei eingeblendeter Tastatur nicht mehr viiel Bildschirm übrig in den man was reinschreiben könnte. Also ohne externe Tastatur wäre das Teil nur mit darauf ausgelegten neuen Interface-Konzepten ala iPhone Nutzbar. Zum normalen Arbeiten wär das nix…

    Antworten 
  •  uldox sagte am 6. Januar 2008:

    Ich fände es gut, wenn soetwas vorgestellt werden würde.
    Die frage ist nur, zu welchen Preis…..

    Antworten 
  •  --martin sagte am 6. Januar 2008:

    … also, Mac mit Multi-Touch-Oberfläche: definitiv JA. Aber vielleicht sollte man doch eher auf eine externe zurückgreifen (vielleicht auch eine Touch-Tastatur, wer weiß…)

    Antworten 
  •  Mladen sagte am 6. Januar 2008:

    Ein Mac Touh fänd ich lustig, aber ich würd es definitiv nicht kaufen

    Antworten 
  •  eyeman sagte am 6. Januar 2008:

    Das Konzept finde ich sehr gut und würde sicherlich zu den Käufern gehören. Wobei ich mir auch die mobile Anwendung mit einer mitgenommenen drahtlosen Tastatur sehr gut vorstellen kann ( mehr Platz auf dem Screen). Das MacBook touch auf dem Tischchen in der Bahn oder im Flugzeug und die Tastatur auf den Oberschenkeln.

    Antworten 
  •  MartinLexau sagte am 6. Januar 2008:

    Langweilig. Denke nicht, das das annähernd der Realität entspricht.

    Antworten 
  •  Titus sagte am 6. Januar 2008:

    Sehr schön und durchdacht umgesetzt. Ich denke trotzdem in Apples Design-Abteilung würden Sie das Ding jetzt noch 2 bis 3 mal umbauen bis es für eine Zielgruppe passt.

    Ich persönlich würde mir den Monitor genau so wünschen, allerdings mit integrierten Festplattenerweiterung bzw. integriertem Apple TV und BlueRay-Laufwerk. Und hinten reinsteicken möchte ich das neue flache 13″ Subnotebook mit klassischer Tastatur und genügend Flashspeicher.

    Dann würde ich es sehr sehr … sehr gerne haben.

    Antworten 
  •  Wolfgang Vogl sagte am 1. August 2008:

    *habenwollen*

    Ich warte seit Jahren auf so ein Gerät – seit ich zum ersten Mal “Star Trek Next Generation” gesehen habe, die Touchscreen-Tastatur hat es mir echt angetan. Und wenn man sieht wie Commander Data bei StarTrek schnell darauf tippen konnte, dann muss das Ding ja gut sein *g*

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de