News & Rumors: 7. Januar 2008,

Bye-Bye, Bill

Gestern Abend stand Bill Gates zur Eröffnung der Consumer Electronic Show in Las Vegas zum letzten Mal als Microsoft-Chef auf einer großen Bühne – im Sommer zieht sich Gates aus dem Tagesgeschäft bei Microsoft zurück.

Viel neues hatte Gates zum Abschied jedoch nicht zu vermelden – er beschränkte sich auf eher belanglose Ankündigungen zur besseren Integration des Zune-Players, neuen Microsoft-Großkunden und einige vage Visionen für die nächsten Jahre: Digitale Technologien würden im nächsten Jahrzehnt unser Leben einfach und produktiver machen. Guess what…

Am Schluss zog Gates dann ungewohnt locker Bilanz seiner CES-Keynotes und griff gar zur Gittare, so dass sich tatsächlich noch zaghafte Begeisterung im Publikum regte:

Die vollständige Keynote kann man sich hier zu Gemüte führen – Windows Media Player natürlich vorausgesetzt.

Zuletzt kommentiert



 7 Kommentar(e) bisher

  •  Tekl (7. Januar 2008)

    Ziemlich albern, besonders die Titten-Tucke mit den gekünstelten Rumgerocke.

  •  mac (7. Januar 2008)

    stimmt, aber bill gates ist eh albern genug … und tschüss kumpel,endlich!!!!!!

  •  Aaron (7. Januar 2008)

    Ich finde es ziemlich albern, dass alle hier Bill Gates fertig machen, nur weil sie sich für Apple Fans halten. Immer soll Microsoft verboten werden, aber jedes Unternehmen hat sein Schicksal selbst in der Hand und das sollte auch so bleiben.
    Im Gegensatz zu Steve Jobs spendet Bill Gates wenigstens ordentlich Geld für die gute Sache.
    Und dass Bill Gates jetzt aufhört hat meinen Respekt verdient – lieber rechzeitig, als zu spät.
    Und nein, auch ich habe ein Macbook (aber eben auch ein PC).

  •  Daniel (7. Januar 2008)

    Wieso hat einer wie Bill Gates es in seiner gesamten Laufbahn nicht gelernt gut zu präsentieren?

  •  schlauebohne (8. Januar 2008)

    Tja der junge Mann wirkt wirklich nicht so toll wie unser Steve!

  •  wrmli (8. Januar 2008)

    Wenn man die „Markenperformance“ von Herrn Gates näher betrachtet, dann wundert es nicht, daß Microsoft und sein windows so ist wie es ist. Irgendwie altbacken, schwerfällig und ewig gestrig.

  •  czajor (9. Januar 2008)

    I am a PC and I am a Mac… Ohne Böll häten wir diese coole Mac Werbung nie bekommen. Respekt ;o)


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>