MACNOTES

Veröffentlicht am  9.01.08, 8:00 Uhr von  

Notizen vom 9. Januar 2008

Notizen

iTunes 7.6 in den Startlöchern?
Im TUAW-Blog wird von einem Leser berichtet, der bereits eine DVD des Filmes Blue Harvest erhielt, die es erst ab 15. Januar 2008 offiziell zu kaufen gibt. Diese DVD beinhaltet bereits eine mit dem Fairplay-Kopierschutz versehene MPEG-4-Datei, die es erlaubt, den Film direkt auf den iPod und das iPhone zu übertragen. Ein Kopieren des Films auf das mobile Gerät ist allerdings noch nicht möglich, da hierfür das bislang unveröffentlichte iTunes 7.6 benötigt wird. Dies ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Keynote zur Macworld auch für Filmfreunde interessant werden dürfte.

MacBooks werden knapp
Zufall oder Vorzeichen? Bei verschiedenen Händlern minimieren sich nach unseren Informationen die Lagerbestände des Consumer-Notebooks – gleiches berichtet auch Macnews. Grund hierfür dürfte die stockende Lieferung seitens Apple sein, die Zwischenhändler derzeit nur unzureichend mit MacBooks bestücken. Schon in der Vergangenheit bekamen Händler kurz vor der Keynote oftmals nur geringe Mengen der bestellten Artikel. Ob dies ein Hinweis auch auf überarbeitete MacBooks ist, werden wir leider erst nächste Woche erfahren. Der Apple Store kennt noch keine Lieferengpässe, dort sind die MacBooks innerhalb von 24 h versandfertig.

Bald Einheitspreise im iTunes Music Store?
Für das von der EU im April 2007 gegen Apple eingeleitete Kartellverfahren zeichnet sich ein Ende ab. Apple will bis Donnerstag eine Lösung auf den Tisch legen, die alle Bedenken der EU-Komissare ausräumen soll. Kritikpunkte der europäischen Wettbewerbsschützer waren der Kopierschutz und die uneinheitlichen Preise im iTunes Music Store in den Ländern der Gemeinschaft. Ob Apple tatsächlich ein einheitliches Preismodell vorstellen wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Mac Pro: Handbuch und Problemlösungen
Zum neuen Mac Pro ist bereits das Handbuch (PDF) verfügbar, bis dato allerdings nur in Englisch. Auch einige Problemlösungen hat Apple schon veröffentlicht, bevor die ersten Geräte überhaupt ausgeliefert wurden: FireWire mit 64bit-Vista, iMovie-Abstürze und mehr (Vista, Registrierung-Assistent, RAID-Karte).

OmniFocus und Bento jetzt erhältlich
Der Aufgaben-Verwalter OmniFocus hat die Beta-Phase verlassen und ist in Version 1.0 nun für rund 80 Dollar erhältlich. Bento, die Datenbank-Anwendung für den Otto-Normal-Verbraucher, feiert ebenfalls Verkaufs-Debüt. Bislang ist nur die englische Version verfügbar, die deutsche Bento-Version soll im März zum Preis von 39 Euro erscheinen. Eine kostenlose Preview-Version steht noch bis Ende Januar zum Download bereit.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 12 Kommentar(e) bisher

  •  schlauebohne sagte am 9. Januar 2008:

    Also ob neue MacBooks kommen? Die sind doch erst im Herbst geupdatet worden! Die wären eigentlich noch nicht dran, oder?

    Tja und iTunes 7.6! Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, schließlich haben wir hier in Deutschland noch nicht einmal die Möglichkeit eine blöde Serie zu kaufen!

    Antworten 
  •  tl sagte am 9. Januar 2008:

    @schlauebohne: Die MacBooks werden ja seit Ewigkeiten im fast unveränderten Design angeboten (weiß). Rein Äußerlich passen die nicht mehr zur jetzigen Design-Sprache von Apple (Alu und schwarz). Könnte gut möglich sein, dass Jobs daher doch neue MacBooks vorstellt, die sich nahtlos in die neue Apple-Designlinie einreihen. Ein mögliches Supnotebook könnte diese Serie nach unten komplettieren.

    Zu iTunes muß ich dir Recht geben. Apple soll erst einmal die komplette (Film- und Serien-) Funktionalität im iTMS anbieten. Dennoch kann der Vertrieb von iPod- und iPhone-tauglichen DVD parallel starten. Dieses Feature ist ja nicht an einen Online-Content gebunden, sondern kopiert einfach den Film von der DVD auf das mobile Gerät.

    Antworten 
  •  Kang00 sagte am 9. Januar 2008:

    Ich schätze auch, dass wir mit einem Design-Update der MacBooks rechnen können, allerdings wird wohl auch der Mac mini in dieser Hinsicht aktualisiert werden, meiner Meinung nach ist auch für ihn mit einem neuen Gewand zu rechnen – der Erneuerung des Prozessors vor kurzem zum Trotz.
    Das mit den Filmen und Serien ist so eine Sache. Sagte Jobs nicht einmal auf einer Keynote, digital Filme einkaufen sei nach der Musikrevolution “the next big thing”? Weil das Ganze hinterlässt den Eindruck von Inkonsequenz. Auf Filme und Serien außerhalb von Amerika warten wir schon ewig und drei Tage, die Preise sind übertrieben, und da man DVDs immer noch nicht legal in die Bibliothek rippen kann, bringt einem der ganze Kram auch nichts, warum sollte ich digital Filme kaufen, wenn ich parallel doch noch meinen DVD-Player anschmeißen muss?
    Dazu kommt das unfertige Konzept des Apple TV, was ohne vernünftige Unterstützung seitens des Stores absolut keinen Sinn ergibt.
    In der Hinsicht hat Apple es echt verkackt, ich weiß ja nicht, wie die Situation in Amerika aussieht, aber ich glaube die Filme kann sich Jobs bald in die wenigen, noch vorhandenen Haare schmieren. :-/

    Antworten 
  •  robson sagte am 9. Januar 2008:

    Ich kann es eh nicht ganz nachvollziehen, wie man sich 1 Woche vor der Keynote ein neues Macbook kaufen kann!? Bin gespannt, was es gibt ;)

    Antworten 
  •  Torben sagte am 9. Januar 2008:

    @tl: “Ewigkeiten” sind jetzt anderthalb Jahre. Die MacBooks wurden doch erst 2006 vorgestellt. Und außer, dass sie auch weiß sind, haben sie mit ihrem Vorgänger iBook ja nichts gemein. Trotzdem stimmt es natürlich, dass das weiße Design momentan nicht mehr so aktuell scheint bei Apple.

    Antworten 
  •  Torben sagte am 9. Januar 2008:

    Übrigens gibt es bei Cyberport eine Sonderaktion: MacBook ab 949,- Euro “so lange der Vorrat reich”. Welcher Vorrat? Verdächtig, verdächtig…

    http://www.cyberport.de/cms/993/2/0/0/cms.html?DOCID=21627

    Antworten 
  •  tl sagte am 9. Januar 2008:

    @ Torben: Ich meine die Notebook-Linie gesamtheitlich. Vom Design her hat das MacBook zum iBook keinen so großen Design-Sprung gemacht wie der iMac. Dort wurde ein komplett neues Gehäuse kreiert. Also weg von weiß hin zu Alu. Genau diesen Design-Sprung “befürchte” ich für das MacBook. Ich könnte wetten, dass uns Steve in der nächsten Woche Alu-MacBooks präsentieren wird.

    Antworten 
  •  Mladen sagte am 9. Januar 2008:

    Mir wurde letztens von einen Media Markt verkäufer erzählt, dass die schwarzen MacBooks nicht mehr hergestellt werden….

    Antworten 
  •  tl sagte am 9. Januar 2008:

    Mir wurde letztens von einen Media Markt verkäufer erzählt, dass die schwarzen MacBooks nicht mehr hergestellt werden….

    Das zeigt eindeutig die Kompetenz von MediaMarkt. Deswegen ist das schwarze MacBook auch innerhalb von 24h lieferbar! ;-)

    Antworten 
  •  ha sagte am 9. Januar 2008:

    Na ja, da steht “versandfertig in”, nicht Lieferzeit. Und Apple hat auch schon in der Vergangenheit Bestellungen kurz vor der Keynote “zurückgehalten” und dann auf die neuen Produkte aufgewertet.

    Antworten 
  •  bobschlitten sagte am 9. Januar 2008:

    ich glaube nicht das die macbooks überarbeitet werden, da alu immer für die high end geräte verwendet wurde und somit zwischen MBP und MB kaum noch ein optischer unterschied bestehen würde.

    MediaMarkt ist nur das maß für inkompetenz, nicht für kompetenz.
    Deletzt fragte ich in einem MM ob sie denn AirportExtreme Karten da haben bzw auch einzeln verkaufen, da sie seit neuestem auch Mac’s da stehen haben. der Verkäufer aus der Komplettrechnerabteilung schickte mich, nach dem ich ihm erklärt hatte was eine AirportExtreme Karte ist, zur Verkäuferin in der Einzelteilabteilung, der ich ebenfalls erklären durfte was eine AirportExtreme Karte ist. Diese schickte mich wieder zurück zu jenem der mich zuvor zu ihr geschickt hatte, vorauf ich ohne umwege den laden verlassen habe.

    Antworten 
  •  mooi sagte am 9. Januar 2008:

    @bobschlitten – eine ähnliche erfahrung habe ich auch gemacht, ich fragte letztes jahr als die neuen core 2 duo mb‘s rauskamen ob die geräte in der austellung die neuen core 2 duo seien. er antwortete mir ganz euphorisch das sie nur die neusten c2d geräte verkaufen würden. ein blick auf die kartos der geräte und ins über diesen mac menü zeigte was anderes – kommentarlos verliess auch ich den laden… nebenan bei macXperts gab es sie dann aber ;)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de