MACNOTES

Veröffentlicht am  11.01.08, 10:26 Uhr von  

Notizen vom 11. Januar 2008

NotizenEs geht los!
Zumindest für unseren Chefredakteur Hendrik Auf’mkolk beginnt die Macworld 2008 schon heute. Gerade in diesem Moment dürfte er im Flieger nach USA sitzen. Hendrik wird von morgen an täglich aus San Francisco berichten. Highlight unserer Berichterstattung ist die Keynote von Steve Jobs, die wir live in unserem Ticker am Dienstag ab 18:00 Uhr übertragen. Aber auch am Rande der Steve-Show werden wir mit Herstellern, Usern und Pressevertretern sprechen, um euch alle News rund um Mac, iPhone und iPod bei Macnotes aus erster Hand zu präsentieren. Das erste Highlight im Terminkalender von Hendrik dürfte am Sonntag Abend ein informelles Treffen der deutschsprachigen Presse- und Ausstellerkollegen sein, welches Macnotes initiiert hat. Ein Novum auf der diesjährigen Macworld.

Multi-touch auf Windows-PDA
Das Eingabesystem Multi-touch für das iPhone und den iPod touch ist revolutionär. Daher ist es verständlich, dass sich Apple diese Technologie durch Patente gesichert hat. Um so verwunderlicher ist die Tatsache, dass wohl offensichtlich Microsoft das neue PDA-Betriebssystem Windows Mobile 7 genau mit dieser Funktionalität ausstatten möchte. Das Blog InsideMicrosoft gelangte an ein internes Microsoft-Dokument, in dem detaillierte Informationen über die Touch-und Gestik Pläne für Mobile 7 beschrieben werden. Das Papier ist vom Sommer letzten Jahres und es bleibt fraglich ob Microsoft an seinen Plänen festhalten wird. Der Autor des Blogs zeigt einige Screenshots des PDA-Betriebssystemes auf seiner Homepage.

Betaphase Parallels Server beginnt
Die neue Virtualisierungslösung Parallels Server, die in einem professionellen Umfeld positioniert ist (wir berichteten) geht nun wie versprochen in den ersten öffentlichen Betatest. Wie Benjamin Rudolph in seinem Blog informiert, kann jeder Anwender das Produkt auf “Herz und Nieren” testen. Auf Grund der novellierten Apple-Lizenzbestimmungen ist es möglich, Mac OS X 10.5 Server in einen virtuellen Umfeld zu betreiben. Dies ist nun mit Parallels Server möglich. Die Software unterstützt mehr als 50 unterschiedliche Systeme, darunter auch Windows Server 2008, Mac OS X Leopard und zahlreiche Linux-Distributionen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de