MACNOTES

Veröffentlicht am  18.01.08, 12:12 Uhr von  Alexander Trust

MWSF: Business-Software auf dem Vormarsch

Selbst wenn Apple mit den “Get a Mac”-Spots zuweilen einen anderen Eindruck erweckt: Der Mac macht auch im Büro eine gute Figur. Nach Jahren des relativen Stillstands wächst der Markt für Business-Software am Mac wieder spürbar. Davon profitiert auch Marketcircle. Das Unternehmen aus Kanada wurde 1999 gegründet und hat die Zahl seiner Mitarbeiter im letzten Jahr fast verdoppelt.

[nggallery id=60]

Wichtigstes Produkt von Marketcircle ist Daylite – ein Programm, das sich nur schwer mit wenigen Worten erklären lässt, wie Marketcircle-CEO Marketcircle-CEO Alykhan Jetha im Gespräch mit Macnotes zugab. Er nennt es ein “Business-Productivity Tool”, dass Entscheidungsträgern bei der Verwaltung von Kontakten, Terminen, Projekten, Geschäftszielen und -chancen hilft. Zwar liefert Marketcircle mittlerweile vorkonfigurierte Datenbanken für typische Einsatzgebiete mit, aber das Programm lässt sich ansonsten auch an so ziemlich jedes Business-Szenario anpassen.

Mit der Version 3.7 führt Marketcircle sogenannte Add-Ons für Daylite ein; eines davon ist Daylite Delivery, mit dem sich das Erstellen und Versenden von Berichten automatisieren lässt. Neu sind auch Erweiterungen zur Anbindung an FileMaker, an das Kiosksystem LightSpeed und an die Buchhaltungs-Lösung MoneyWorks.

Zweites Standbein von Marketcircle ist Billings. Das Programm unterstützt beim Erstellen von Rechnungen und bei der Zeiterfassung. Dabei setzt es auf anpassbare Layout-Templates, die aus schlichten Zahlungsaufforderungen vorzeigbare Schreiben im eigenen Corporate Design machen.

Im Gespräch versicherte uns Alykhan Jetha, dass eine deutsche Lokalisierung von Daylite noch in diesem Jahr erscheinen wird. Für Billings ist die Lokalisierung fast abgeschlossen, die aktuelle Beta-Version spricht bereits Deutsch.

Bei der Eindeutschung arbeitet Marketcircle übrigens mit den ProjectWizards zusammen. Die zeigen auf der Macworld das neue Merlin 2.5, das nun netzwerkfähig und damit noch interessanter für den Einsatz auch in größeren Unternehmen ist. ProjectWizards-Gründer Frank Blohme ist mit der Resonanz auf das Upgrade sehr zufrieden: “Erfolgreiche Geschäftsmodelle basieren darauf, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Mit der neuen Version von Merlin geben wir den Entscheidungsträgern die passenden Werkzeuge dafür an die Hand.”

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Haimar Staib sagte am 18. Januar 2008:

    Daylite in deutsch, noch in diesem Jahr, das sind wirklich gute Nachrichten! Danke für Eure Nachfrage diesbezüglich.

    Antworten 
  •  recipient sagte am 18. Januar 2008:

    Ja, Daylite ist wirklich die einzige Mac-Software, die ernsthaft mit CRM in Verbindung gebracht werden kann. Sehr durchdacht. Insofern ist das mit der Lokalisierung tatsächlich interessant. Wobei die Zeitangabe „noch in diesem Jahr“ im Januar allerdings noch keine echte Spannung erzeugt. Schau ‘mer mal.

    Antworten 
  •  recipient sagte am 18. Januar 2008:

    Ach so, übrigens sind im letzten Absatz die projectwizards falsch verlinkt.

    Antworten 
  •  Eckes sagte am 19. Januar 2008:

    Es gibt auch noch ein deutsches Programm Namens Revolver (www.revolver.info), das ähnlich ist und auch in gemischten Netzwerken verwendet werden kann (Mac und Windows-Version).

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de