MACNOTES

Veröffentlicht am  21.01.08, 10:19 Uhr von  ss

Den Mac mit der PSP verbinden: Nullriver PSPWare

Mit der PSP hat Sony eine der beliebtesten Handheld-Konsolen unserer Zeit erschaffen. Egal ob im Flugzeug, der Bahn oder zu Hause auf der Couch, die PSP wartet ortsunabhängig mit allerlei Medienformaten auf. So vertreibt sich der PSP Besitzer die Zeit wahlweise mit Film, Musik, Fotos, Spielen oder dem Surfen im Internet. Um die PSP bequem mit neuen Medieninhalten zu versorgen, gibt es für Mac-User eine Software aus dem Hause Nullriver: PSPWare

pspware


Nach der Installation der Nullriver PSPWare-Software lassen sich Digitalfotos, Musik und Filme vom Mac auf die PSP übertragen. Zur Verbindung beider Geräte wird ein USB-Kabel benötigt. Sollte der gewünschte Film nicht in einem der unterstützten Formate wie MOV, MPG, AVI, WMV, VOB, FLC, DV oder Quicktime vorliegen, so konvertiert PSPWare den Film in ein PSP kompatibles 16:9 Format.

Um das Surfen mit dem PSP eigenen Browser etwas weniger umständlich zu gestalten, sollte man auf die Benutzung von Lesezeichen zurückgreifen. Unterstützt wird primär Safari. Aber auch von anderen Browsern wie Firefox, Camino und OmniWeb lassen sich die Lesezeichen austauschen. Seit kurzem unterstützt PSPWare sogar die Synchronisierung des Adressbuchs vom Mac auf die PSP. Dabei werden Kontaktbilder, Telefonnummern und Adressen komplett übernommen.

pspware large

Da die PSP in erster Linie eine Spielekonsole ist, haben die Macher von PSPWare eine Backup-Funkion für die auf der PSP gespeicherten Spielstände integriert. Für Power-User, die nicht mit einem Speicherstick auskommen können oder wollen, hält PSPWare die Hotswap-Funktion bereit. Hotswap erlaubt es dem User verschiedene Speichersticks mit verschiedenen Inhalten zu bespielen um dann jedem Stick ein eigenes Profil zu verleihen. PSPWare verwaltet die Synchronisierung dieser verschiedenen Profile.

Mit PSPWare ist Nullriver eine solide Software zum Austausch von verschiedenen Medien zwischen Mac und PSP gelungen. Die PSP rückt damit für Mac-User einen bedeutenden Schritt mehr in die Richtung einer portablen und zugleich bequem zu synchronisierenden Handheld-Konsole.

Wer Nullriver PSPWare ausprobieren möchte, der findet hier eine Testversion.

Die aktuelle 2.5.2 Version von Nullrivers PSPWare läuft auf PowerPC – und Intel-Macs, ab MAC OS X 10.3.9 und ist Leopard-kompatibel. Es werden 8,2MB Speicherplatz auf der Festplatte, eine Sony PSP, ein USB-Kabel und ein PSP kompatibler Speicherstick benötigt. Nullriver PSPWare kostet 15,00$ (Einzellizenz).

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de