MACNOTES

Veröffentlicht am  25.01.08, 14:07 Uhr von  ac

Kolumne: Panikmache, Community und Aktualisierung

Das Wochenende naht und ich freue mich schon darauf! Wenn ich mir die letzten turbulenten Tage auf den Weltmärkten so anschaue, dann denke ich, dass manche Vermögen auf der Welt, grundlos durch junge, größenwahnsinnige BWLer zum Teil innerhalb von Sekundenbruchteilen atomisiert werden. Bitte liebe BWLer ich habe vollsten Respekt vor eurem Berufsstand. Ich denke eher an die Sorte BWLer mit hochgeklappten Polokragen und den Starallüren, die sich bereits während der Immatrikulation, noch vor dem Beginn des ersten Semesters, mit ihrem Gehabe breitmachen… Aber ich schweife etwas vom Thema ab. Die Börse spielt Achterbahn, die Apple-Aktie gerät, trotz des Rekordergebnisses und sehr rosiger und ausbaufähiger Zukunft, in Bedrängnis. Innerhalb der letzten Tagen wird der Kurs in die Tiefen weit unter 100 Euro gerissen. Jetzt werden sich einige von Euch Fragen, was hat der Cherif eigentlich?…

Das kann ich schnell beantworten. Einige Apple Aktien und ein mulmiges Gefühl, dass der junge Spund aus der französischen Bank Société Générale, nicht der einzige BWLer mit hochgeklapptem Kragen ist, der in kürzester Zeit 5 Milliarden Euro (!!!) in einer Warpblase verschwinden liess… Die schöne neue Bankenwelt, mit coolen Draufgängern und Poker-Zockern könnte mich eigentlich ziemlich kalt lassen, wenn nicht doch irgendwie alles zusammenhängend wäre. Die Welt ist tatsächlich ein kleines Dorf und jeder umgefallene Sack Reis in China, kann doch auch ein Unternehmen aus Cupertino und damit seine Aktie beeinflussen… Da wünscht man sich wieder einen weisen alten Mann, wie den leider verstorbenen Herrn Kostolany, der einen Fels der Ruhe in der Börsen-Brandung verkörpert…

Ob ich jetzt zu sehr radikalen Mitteln, wie der Bruder eines Freundes, greifen werde, ist mir selbst noch nicht klar. Aber die Idee Goldbaren in den Keller zu legen und sich des Bankkontos zu entledigen, da es sich eh um Einsen und Nullen handelt, ist schon etwas weit hergeholt. Hoffen wir, dass die Weltwirtschaft über eine Time Machine-Funktion verfügt und regelmässige Backups erstellt… Am Ende des Tages bleibt mir die Freude am sonnigen Wochenende und die Hoffnung auf eine gute Gesundheit, die eh wichtiger ist als der schnöde Mammon.

Nach dem langen Exkurs in die Annalen der Weltwirtschaft, nun ein kurzer Ausblick auf etwas Erfreulicheres. Die Mac Community. Wir haben Sie hier bei Macnotes bereits in unserem Forum und Genau mit dieser Frage beschäftigt sich demnächst ein Film. »MacHeads« soll eine Doku über Macs und vor allem die Gemeinschaft der Mac Nutzer sein. Von einer Dame, die an die Katzen-Lady aus den Simpsons erinnert, bis zu Guy Kawasaki werden dort diverse Charaktere interviewt und zur deren Beziehung zum Apfel befragt. Sehr interessant die Tatsache, dass eine Frau noch nie einen PC-Guy im Bett hatte. Da habe ich über meine Beziehungen nachgedacht und stellte mit Erstaunen fest, dass keine meine Freundinnen je einen PC hatte. Ich habe sie alle zu Mac Benutzerinnen gemacht… Irgendwie kann man sich also doch mit den Menschen dort identifizieren, oder? Aber schaut euch den Trailer zum Film mal an…

Naja, jedenfalls finde ich die Aussage recht zutreffend, egal ob die Produkte nun schick und genial sind, es ist die immer größer werdende Gemeinschaft der Nutzer, die den Apple-Effekt auslöst! Auch wenn Leopard nach einer Aktualisierung gerade zu schreit, und Dank der ellenlange Liste an Bugfixes, endlich nächste Woche, als Mac OS X 10.5.2, seine Reinkarnation feiert, wir bleiben dem Apfel treu! Weil er zu unseren Lieblingswerkzeug, Spielzeug und Designstück gehört! Oder was macht euerer Meinung nach einen Menschen zum Mac-User?!

Meine gerade erwähnte Vorfreude auf das Wochenende ist damit begründet, dass einerseits ich mich etwas von der Woche erholen kann und andererseits ich bereits das Build 9C23 von Mac OS X 10.5.2 noch weiter ausprobieren werde. Soviel sei gesagt: Es ist tatsächlich sehr viel versprechend und bringt viele, viele, viele und nochmals viele Fehlerbereinigungen mit und eine gesteigerte Geschwindigkeit! In diesem Sinne wünsche ich euch allen MacHeads (und denen die es noch werden wollen) ein schönes und erholsames Wochenende. In der Gewissheit, dass die Apple Aktie dieses Jahr wieder neue Rekordhöhen erklimmt und dass spätestens am Dienstag in der Softwareaktualisierung ein ca. 350MB großes Update auf Leopard wartet.

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 12 Kommentar(e) bisher

  •  Fox sagte am 28. Januar 2008:

    Das Darstellen von Geldscheinen könnte illegal sein:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bildrechte#Geldscheine

    Antworten 
  •  ac sagte am 28. Januar 2008:

    @iXimus: Mir ist noch etwas anderes aufgefallen: 1. Diese Poster sind alle nicht bei Macnotes registriert und möchten lieber anonym bleiben. 2. Fühlen sich sofort angesprochen, wenn es um hochgestellte Krägen geht… 3. Sind wahrscheinlich in irgendwelchen Brüderschaften und Verbindungen, um Ihren Humor zu finden :))

    @Fox: Danke für die Info. Könnte ist aber in diesem Fall nicht. Wie es in Deinem Link bereits nachzulesen ist: “Die Veröffentlichung von Geldscheinen, beispielsweise durch Abbildung im Internet, darf nicht zu der Verwechslungsannahme führen, es mit handelsüblichem, „echtem“ Geld zu tun zu haben oder anderen Reproduktionsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, sonst sind sie unrechtmäßig” Es handelt sich hier um einen Asbach-Uralt-Fuffi, der so nicht mehr als Zahlungsmittel akzeptiert wird… Wir haben schon etwas länger den Euro. ;)

    Antworten 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.