MACNOTES

Veröffentlicht am  25.01.08, 8:05 Uhr von  ml

Notizen vom 25. Januar 2008

Notizen

Alternative
Wie Slashdot berichtet, haben die Entwickler des Linux-Desktops KDE jetzt auch Versionen für Windows und Mac OS X veröffentlicht. Neben der KDE-Oberfläche wurden auch weitere Programme wie z. B. KOffice portiert. Universal Binary Pakete sind via Bittorrent verfügbar.

Licht und Schatten
Während der Exklusivvertreiber des iPhones in den USA, AT&T, auch dank des iPhones ein Rekordquartal verbuchen konnte, berichtet AppleInsider, dass Apple die Bestellungen bei den Produktionsbetrieben des iPhones für das zweite Quartal um etwa 50 Prozent reduziert hat. Grund sollen die schleppenden Verkaufszahlen in Europa sein. Zur Macworld sprach Steve Jobs noch von (weltweit) 20.000 pro Tag verkauften iPhones.

Happy Birthday Mac
Gestern vor 24 Jahren begann Apple Computergeschichte zu schreiben. Am 24. Januar 1984 ging der erste Macintosh in den Verkauf, nachdem Apple ihn zwei Tage vorher mit einem legendären Werbespot beim Super Bowl beworben hatte. And you’ll see why 1984 won’t be like “1984″.

Zielgerade
Das Leopard-Update 10.5.2 ist auf der Zielgeraden. Bereits der zweite Entwickler-Build diese Woche enthält keine bekannten Fehler mehr berichtet Ars technica. Insgesamt sollen mit dem Update 115 bekannte Fehler ausgebügelt worden sein.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Witti sagte am 25. Januar 2008:

    Naja ist auch kein wunder warum der Verkauf in Europa schleppend geht. Wieviele Känder in Europa haben das iPhone? …. Hmm 3 oder? Es gibt auch noch viele andere Länder. Gerade ist mir aufgefallen, dass es das iPhone bis jetzt nur in G8-Staaten gibt, ob das einen Hintergrund hat?

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de