MACNOTES

Veröffentlicht am  27.01.08, 20:40 Uhr von  

Finger weg vom 1.1.3er Jailbreak

iPhoneVor einigen Tagen wurde eine Möglichkeit veröffentlicht, wie man auch unter der aktuellsten Firmware 1.1.3 des iPhones den Installer.app und somit auch Fremd-Software installieren kann. Vielleicht hat der ein oder andere auch schon den doch recht umständlichen Weg eingeschlagen und hat sein iPhone nach der Anleitung entsperrt.

In den Notizen der Woche haben wir noch angekündigt, dass wir euch eine detaillierte deutsche Anleitung liefern werden – so wie es auch bei der 1.1.2er Firmware der Fall war – doch eine Anleitung für die derzeitige Methode werden wir nicht anbieten. Dies hat vielerlei Gründe, welche in diesem Artikel erläutert werden.

Rechtliche Situation
Die aktuelle Anleitung zum Jailbreak setzt darauf, dass eine veränderte Firmware-Version von 1.1.3 auf dem iPhone installiert wird. Daher sollte man auch laut der Anleitung etwa 300Mb bis 400Mb freien Speicherplatz auf dem iPhone haben um den Jailbreak durchzuführen.
Dieser Download bzw. die angebotenen Dateien und Patche verletzten jedoch das Urheberrecht, da Apple eine Veränderung und Entschlüsselung der Software und ein Anbieten zum Download in den Lizenzbedingungen untersagt. Vor diesem Hintergrund erscheint die Methode von NateTrue als illegal und könnte sogar rechtliche Konsequenzen mit sich bringen.

Ebenfalls hat NateTrue die Anleitung zum Jailbreak gegen den Willen der anderen Mitglieder des iPhone Dev-Teams veröffentlicht. Das iPhone Dev-Team wollte diese Anleitung aus dem genannten Grund nicht veröffentlichen, sondern eine Anleitung veröffentlichen welche keine Urheberrechte und Copyright-Ansprüche verletzt, wie es derzeit der Fall ist.

Jonathan Zdziarski sagt dazu: Against our wishes, he’s included patches which have a strong change of containing copyrighted information, too, which may make his personal release illegal.

Zahlreiche Fehler nach dem Jailbreak

  • Der Jailbreak bringt auch einige Fehler mit sich. So ist es nach dem Jailbreak nicht mehr möglich ein Lied aus dem iTunes WiFi-Store als Preview zu hören.
  • Sollte man das iPhone mit einem anderen Vertrag als von Apple angeboten (AT&T, o2, orange & T-Mobile) nutzen, so funktioniert die Lokalisierung anhand der Mobilfunkmasten nicht mehr.
  • Das Modul Nikita, welcher zur Verifizierung von Fremd-Software nötig ist, wird deaktiviert. Dies hat zur Folge, dass kommende Frend-Software nicht korrekt installiert werden kann
  • Die Passcode-Sperre lässt sich nicht aktivieren

Die Ursache für die Fehlfunktionen des WiFi-Stores ist noch nicht bekannt. Das Problem bei der Lokalisierung innerhalb von Google Maps ist recht schnell zu erklären: Der entsprechende Bereich in den Telefonfunktionen des iPhones wird nicht aktuallisiert und somit fehlen einfach die notwendigen Funktionen für die Lokalisierung anhand der Mobilfunkmasten.
Dies lässt sich jedoch bei korrekt aktivierten iPhones recht einfach heben. Auf hackint0sh gibt es dazu eine simple Anleitung.

Der Jailbreak hat auch zur Folge dass das Modul Nikita im iPhone nicht mehr funktionsfähig ist. Nikita ist dafür zuständig signierte Software auf dem iPhone oder dem iPod touch zu installieren. Die erste Software, die dieses Modul vorraussetzt ist das kostenpflichtige Update für den iPod touch. Es ist wahrscheinlich dass auch die gesamte Software, welche mit dem SDK entwickelt wird, zur Verifizierung auf Nikita setzt. In anderen Worten heißt das: Die aktuelle Methode zum Jailbreak macht den Einsatz von SDK-Apps unmöglich.

Der iPhone-Entwickler Jonathan Zdziarski erklärt dies damit, dass mit der aktuellen Methode der Kernel-Cache nicht aktualisiert wird und somit die notwendigen DRM-Funktionen nicht zur Verfügung stehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die aktuelle Methode alles andere als optimal ist und wir raten daher die Füße still zuhalten und sich noch ein wenig zu gedulden. Es ist nur eine Frage der Zeit bis es eine legale Möglichkeit zum Jailbreak der Firmware 1.1.3 gibt.
Ebenfalls ist der Februar schon in greifbarer Nähe und das SDK lässt hoffentlich nicht mehr lange auf sich warten.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 12 Kommentar(e) bisher

  •  Stefan sagte am 27. Januar 2008:

    Es gibt bereits seit gestern ein “offizieller” Jailbrake des DEV Teams, welcher die aufgeführten Probleme nicht hat, abgesehen von der Lokalisierung. Das hättet ihr ruhig dazuschreiben können ;-)

    Antworten 
  •  titusm sagte am 27. Januar 2008:

    Auf alle Fälle ist es mal besser davor zu warnen, als eilig „so genannte” 1.1.3 Anleitungen zu veröffentlichen. Die Anzahl Fixes, die nötig sind damit die Software läuft wie sie soll und die Aussichten oben sind beunruhigend.

    Ich bin ganz froh, die Aktualisierungen nach den derzeitigen Anleitung nicht ausgeführt zu haben. Danke macnotes.

    Antworten 
  •  Christoph sagte am 27. Januar 2008:

    Der “offizielle” Jailbreak hat aber auch das Problem mit der kommenden dritthersteller Software. Ich warte lieber noch etwas auf Apple….

    Antworten 
  •  tl sagte am 27. Januar 2008:

    Der Jailbreak von DEV Team hat wirklich keine o.g. Probleme?

    Antworten 
  •  Cedric sagte am 28. Januar 2008:

    Genau: Was ist mit den neuen, “echten” Jailbreak? Gibt es da bereits irgendwelche Berichte über Funktionalität oder ähnliches?

    Antworten 
  •  MD77 sagte am 28. Januar 2008:

    Der “echte” Jailbreak hat als einziges Manko dass das Snycen via iTunes nich komplett klappt (Mail, Calendar…), was daran liegt das Apple im Dateisystem nicht mehr die Daten in /var/root/… speichert sondern in /var/mobile/…!
    Ist aber schon behoben (Symlinks) und ein Updates dieses JB schon verfügbar.

    DAS HEISST ABER NICHT DAS ES IMMER KLAPPT, IM EINZELFALL ZU ANDEREN PROBLEMEN KOMMEN KANN!

    Da man aber den Bootloader NICHT updatet ist es doch nicht so risikoreich, denn man kann ja wieder zurück auf 1.1.2, sein eigenes Backup etc…

    Was auch mit diesem JB nicht RICHTIG geht ist Googles Locate Funktion denn dazu wird wohl das/der AKTUELLE Baseband/Bootloader benötigt, jedoch kann man sich behelfen indem man eine im Installer verfügbare Locate Funktion einmal benutzt, danach funktioniert dann auch Google Locate, jedoch NUR bis zu einem Reboot und scheinbar auch NICHT BEI JEDEM!

    Alles in allem sollte man wie oben beschrieben aber lieber noch warten, denn einen grossen Mehrwert bringt 1.1.3 eher nicht.

    Antworten 
  •  Cedric sagte am 28. Januar 2008:

    Ja dann lieber warten.

    Antworten 
  •  Stefan sagte am 28. Januar 2008:

    man muss ja immer rumspielen, selbst schuld… musste natuerlich auch auf 113, was ich dann aber bereut habe, also wieder zurueck, 111 dann 112. was geschrieben steht will man ja nicht glauben ;)

    Antworten 
  •  dot sagte am 29. Januar 2008:

    Ich denke langsam, dass niemand so richtig bescheid weiß über die Updates.
    Ich selbst habe das Update mit der Nate True Methode gemacht und habe keinen einzigen der oben genannten Fehler. Auch finde ich den Begriff “offizielles Update” vom DEV Team lustig – eigentlich schlimm, dass man sich immer und immer wieder etwas installiert und gar nicht richtig einschätzen kann, was man da tut.
    Letztendlich bin ich aber immer wieder begeistert, wie schnell die verschiedenen Gruppen Apple aushebeln.

    Antworten 
  •  Alex sagte am 29. Januar 2008:

    Ich hab das DEV Update durchgeführt….nun ist mein Installer weg…:o(
    Jemand eine Idee wie ich da wieder ran komme?

    Antworten 
  •  DB sagte am 29. Januar 2008:

    Ich habe auch keine der oben genannten Fehler:

    iTS Preview geht, auch DRM Musik abspielen von iTunes aufs iPhone transferiert geht.
    Ebenso geht auch der Sperrcode.

    Antworten 
  •  DB sagte am 29. Januar 2008:

    Google Standort-Ortung kann man mit Locate Me fixen.
    Funktioniert bis zu einem iPhone Reboot. Danach muss man Locate Me wieder starten; danach geht auch wieder die Ortung in Maps.

    Bei NateTrue gibt es auch keine Sync Probleme bei den Kontakten etc.

    Ich frage mich, was an diesem JB so “böse” und “schlecht” sein soll?

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Offiziell Jailbreak 1.1.3 mit erhaltenem Unlock am 29. Januar 2008
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de