MACNOTES

Veröffentlicht am  29.01.08, 22:39 Uhr von  

iWork ’08: Updates für Keynote, Pages und Numbers

Apple hat gerade Wartungs-Updates für alle drei iWork-Programme freigegeben. Die jeweils rund 30 Megabyte großen Updates dienen der Fehlerbehebung, neue oder verbesserte Funktionen gibt es nicht. Vermutet werden darf daher, dass sie iWork auch auf das unmittelbar bevorstehende 10.5.2 vorbereiten (Danke, Christian!).

XY

Download wie immer über die Software-Aktualisierung oder direkt bei Apple.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 14 Kommentar(e) bisher

  •  Christian sagte am 29. Januar 2008:

    Wesentlich aufschlussreicher ist der englische Kommentar zu den updates. Das gemeinsame bei allen dreien ist, dass sie “address compatibility issues with Mac OS X”. Da mir unter 10.5.1 bis dato keine Kompatibilitätsprobleme aufgefallen sind, kann das eigentlich nur eins bedeuten …

    Antworten 
  •  Touri sagte am 29. Januar 2008:

    Nach dem ich Ende letzten Jahres auch auf dieses schöne System umgestiegen bin und mir damals gleich gesagt habe, wenn schon denn schon, habe ich mir natürlich gleich iWorks mit bestellt. Das einzige was ich wirklich sehr vermisse ist die Serienmail Funktion, wie ich diese aus dem bekannten Produkt der anderen Fraktion kenne. Ich möchte deswegen jedoch nicht auf das am 15. Februar erscheinende 2008 umsteigen, nur weil ich da evtl!? meine Serienmail Funktion bekommen kann.

    Unter Mac gehört diese Funktion vielleicht ja auch nicht in Pages sondern direkt in Mail, da die beiden Programme ja nicht wie bei den anderen mit einander verbunden sind.

    Hat jemand eine Idee, wie ich aus einer Numbers Datei den Namen und die dazugehörige E-Mail-Adresse in eine E-Mail einlesen kann und so eine Serienmail zu realisieren? Oder sollte man an Apple eine Petition stellen um diese Funktionalität zu erhalten – ich werde doch hoffentlich nicht der Einzige sein, der diese Funktion vermisst.

    Sorry, dass ich es hier rein schreib, aber bei der News ging mir das gerade wieder durch den Kopf.

    Antworten 
  •  MM2410 sagte am 29. Januar 2008:

    Seh’ ich auch so! Na wird echt Zeit, dass 10.5.2 kommt. Ich hatte schon heute damit gerechnet…

    Antworten 
  •  Adam Riese sagte am 29. Januar 2008:

    @Touri: das mit dem Serienbrief geht doch – guck mal hier: http://www.apple.com/de/iwork/tutorials/#pages-enhance-6

    Allerdings müssen die Adressen im Adressbuch sein.

    Antworten 
  •  Adam Riese sagte am 29. Januar 2008:

    @Touri: in Numbers klappts genauso – aber aus Numbers wird’s wohl nichts. Ich würde da allerdings mal mit Drag drop herumprobieren.
    http://www.apple.com/de/iwork/tutorials/#numbers-organize-33

    Antworten 
  •  Touri sagte am 29. Januar 2008:

    @Adam: Danke für die Hinweise, jedoch wäre es beim ersten Vorschlag ein Serienbrief und keine Serienmail und mit drag and drop ist es mir dann doch zu umständlich, da es ja nicht eine, zwei oder drei Empfänger sind. Ich habe mehrere große Listen – Klassenlisten, Bundeswehrlisten und Listen aus der Studentenzeit. Gelegentlich organisiere ein Treffen und brauche dafür die Serienmail Funktion. Wenn Pages oder Mail mittels des Adressbuchs eine Serienmail realiseren könnte, würde ich die Adressen natürlich sofort ins Adressbuch importieren und dann mittels der Serienmail auf die entsprechende Gruppe zugreifen – nur leider hab ich so eine Funktion noch nicht gefunden.

    Antworten 
  •  Ludren sagte am 30. Januar 2008:

    Programme starten nach Update schneller
    Hoffe auf 10.5.2 :)

    Antworten 
  •  ml sagte am 30. Januar 2008:

    @Touri: Eine Serienmail kannst du problemlos mit Mail und Adressbuch umsetzen. Dazu im Adressbuch einfach eine entsprechende Gruppe, der du die gewünschten Adressen hinzufügst, anlegen. In Mail kannst du dann ins Adressfenster den Namen der Gruppe tippen und schwupps stehen alle Mitglieder der Gruppe im Adressfeld.

    Antworten 
  •  Touri sagte am 30. Januar 2008:

    @ml: Das wäre dann eine unpersönliche Mail. Eine Serienmail zeichnet sich dadurch aus, dass z.B. die persönliche Anrede vorhanden ist und dass man ggf. weitere persönliche Daten verwenden kann, jedoch das Schreiben nur einmal aufsetzt. Die entsprechenden Platzhalter werden dann erst jeweils beim versenden durch den richtigen Namen bzw. weitere persönliche Daten ersetzt.

    Es gibt ja bereits ein Plug-In von Christian Fries (http://www.christian-fries.de/osx/SerialMail/index.html) welches jedoch nicht ganz so flexibel ist, da nur bestimmte Datenfelder genutzt werden können und eine formatierte Mail nicht möglich ist.

    Ich verstehe beim bestem Willen nicht, dass so etwas nicht gleich von Haus aus dabei ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so eine Funktion nur Minderheiten brauchen – nicht nur privat Anwender wie ich brauchen so etwas, auch Firmen schreiben sicherlich Ihren Kundenstamm mit Serienmails an.

    Antworten 
  •  Tekl sagte am 30. Januar 2008:

    @Touri: Hast du dir schon mal Massive Mail angeschaut? (http://www.macupdate.com/info.php/id/25046/massive-mail)
    Dann gibt’s auch noch MailMergeApp und einige recht teure Lösungen.

    Serienmails sind keine Standardfunktion eines E-Mail-Programms nur weil du der Meinung bist.

    Pages hat mit Mails gar nichts zu tun, oder habe ich da was falsch verstanden.

    Antworten 
  •  Asd sagte am 30. Januar 2008:

    Hoffentlich gibt es spätestens mit den nächsten iWork-Version ODF-Support.

    Antworten 
  •  Touri sagte am 30. Januar 2008:

    @Tekl: Super, danke für den Hinweis auf Massive Mail, kannte ich noch nicht. Das Programm scheint aber dem entgegen zukommen was ich suche, auch wenn der Name erst einmal nicht darauf hindeutet.
    Das Serienmails keine Standardfunktion eines E-Mail-Programms sind ist mir leider bekannt.
    Warum ich Serienmail mit Pages verbinde, weil MS Word (ups ich wollte es doch nicht schreiben :) ) diese Funktionalität bietet und ich diese in Pages vermisse.
    Aber jetzt guck ich mir erst einmal in Ruhe Deine Empfehlung an – nochmals vielen Dank dafür.

    Antworten 
  •  Tekl sagte am 30. Januar 2008:

    Word kann Mails verschicken? Ok, dann verstehe ich, dass du es in Pages gesucht hast. Ich würde jetzt nicht von einer Textverarbeitung erwarten, dass sie Mails verschicken kann.

    Antworten 
  •  Touri sagte am 30. Januar 2008:

    Word in Verbindung mit Outlook – wie geschrieben komme ich aus dem anderen Lager und bin erst Ende letzten Jahres umgestiegen, was ich bis dato nicht bereut habe.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de