MACNOTES

Veröffentlicht am  8.02.08, 15:14 Uhr von  Alexander Trust

Ausgepackt: Office für Mac 2008 (Deutsch)

Schon einige Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart am 13. Februar kam heute die deutsche Version von Office 2008 in der Macnotes-Redaktion an. Für die Ungeduldigen unter euch zeigen wir die obligatorischen Auspack-Bilder und schildern unsere ersten Eindrücke:
[nggallery id=119]
Office 2008 kommt in einer Verpackung, die anders als andere Microsoft-Produkte völlig auf Plastik verzichtet. In der Schachtel befindet sich die Installations-DVD und ein knapper Beipack-Zettel, der bei der Installation behilflich sein soll. Wer die “Special Media Edition” kauft (Preis im Apple-Store: 649 Euro), findet zusätzlich die DVD mit Expression Media sowie eine gedruckte Einführung dazu in der Box.
[nggallery id=120]
Erstmals verwendet Microsoft mit Office 2008 das Standard-Installationsprogramm von OS X. Für die Installation werden rund 1,2 GB freier Festplattenspeicher benötigt, aber wer Platz sparen will, kann die Installation anpassen: Korrekturhilfen für exotische Sprachen dürften die wenigstens benötigen; auch der veraltete Microsoft Messenger (eine neue Version soll erst im Laufe des Jahres erscheinen) kann getrost weggelassen werden. So angepasst, stoppten wir 5:34 Minuten für die Installation auf einem MacBook Pro. Ein Neustart ist nicht erforderlich.
[nggallery id=121]
Leider wird auch bei der deutschen Version dem zweiten lokalen Nutzer automatisch Schreibzugriff auf die Office-Suite gewährt – selbst wenn der gar keine Administrator-Rechte besitzt. Microsoft verspricht zwar ein Update, bis dahin bleibt aber leider nur der Griff zum Terminal, um das Problem zu beheben.
[nggallery id=122]
Die deutsche Lokalisierung scheint gelungen, zumindest sind uns bisher keine sprachlichen Merkwürdigkeiten aufgefallen. Allerdings gibt es an einigen wenigen Stellen noch kleine Schönheitsfehler, wenn die deutschen Begriffe länger sind, als der dafür vorgesehene Platz in der Benutzeroberfläche (siehe Screenshot). Auch die ausführliche Hilfe-Datei, die im Online-Modus sogar jeweils aktuell vom Microsoft-Server geladen wird, liegt komplett übersetzt vor.

Ein ausführlicher Testbericht der deutschen Version folgt.

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 23 Kommentar(e) bisher

  •  sn sagte am 9. März 2008:

    Ich hatte bis gestern Office 2004 und habe jetzt auf MacOffice 2008 gewechselt. Der erste Eindruck: Es zwingt mein gerademal 6 Monate altes MacBook in die Knie. Die Performance erinnert irgendwie an meine PC-Zeiten. Vielleicht auch kein Wunder, den das Produkt kommt ja aus dem Hause Microsoft.
    Ach ja, syncen von Palm und Entourage geht leider auch nicht und MyDay meldet sich ungefragt beim Starten.
    Vielleicht bringen ja zukünftige Updates etwas

    Antworten 
  •  babou sagte am 21. April 2008:

    http://www.apple.com/downloads/macosx/productivity_tools/microsoftoffice2008formac.html

    hier kann man es downloaden…

    Antworten 
  •  luki sagte am 15. Dezember 2008:

    gibts die auch in DE zu downloaden?
    Wenn man in der Testversion einen Key eingibt ist es dann eine Vollversion?

    Antworten 

1 3 4 5

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.