News & Rumors: 11. Februar 2008,

Yahoo lehnt Microsoft-Offerte offiziell ab

Yahoo

Bereits am Wochenende war es durchgesickert, gerade folgte dann die offizielle Mitteilung aus der Yahoo-Zentrale in Sunnyvale: Der Verwaltungsrat des Konzerns lehnt das Übernahmeangebot von Microsoft (wir berichteten) einstimmig ab. Microsofts Angebot sei deutlich zu niedrig.

Werbung

Microsoft hatte mit 31 Dollar pro Aktie zwar wesentlich mehr als den damals aktuellen Kurs geboten, Yahoos strategischer Wert wird aber von vielen höher eingeschätzt. Microsoft bleibt nun der Weg einer feindlichen Übernahme – dazu müsste man die Aktionäre überzeugen, was wohl nur mit mehr Geld gelingen wird. Experten halten daher ein höheres Angebot aus Redmond für durchaus denkbar.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Kang00 (11. Februar 2008)

    Yahoo weiß halt (und das sage ich jetzt ohne jegliches Fanboy-Getue), dass sie sich mit Microsoft als Partner selbst ins Bein schießen. Ich meine, wie viel weniger Web 2.0 kann ein Konzern sein? :D


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung