MACNOTES

Veröffentlicht am  16.02.08, 12:00 Uhr von  

Rezension: U. Bechtel “Apple Mac OS X – 10.5 Leopard”

Powerfinder für den MacMit der Ankunft von Leopard, gibt es seit geraumer Zeit auch wieder zahlreiche Handbücher auf dem Markt. Author Uthelm Bechtel bringt “Apple Mac OS X – 10.5 Leopard” ein durchaus nützliches Handbuch, dass vorherigen Editionen aus dem Hause Addison-Wesley in nichts nachsteht.

Das Buch teilt sich in verschiedene Kapitel, die es dem Leser erlauben, sich schnell zurecht finden zu können. 
Auf den ersten zwanzig Seiten widmet man sich zum Einstieg erst einmal der Geschichte des Macs und den Wurzeln von OS X. Es gibt einen Rückblick auf verschiedene Mac Hardware und Betriebssysteme.
Es folgen weitere vierzig Seiten mit Erklärungen zum technischen Innenleben und verschiedener Programmierumgebungen auf dem Mac.
Nach diesem Vorspiel taucht man dann erst richtig in die Praxis ein. So nennt sich auch das Hauptkapitel des Buches. Durchgehend wird detailliert beschrieben, was es mit OS 10.5 auf sich hat, wie man es installiert, switcht, mit ihm arbeitet, anpasst und natürlich auch pflegt.

Es gibt eigene Kapitel für das Dock, den Finder oder aber auch für Spotlight, die die jeweiligen Arbeitsbereiche und Funktionen unter Leopard näher beleuchten und ausführliche Tipps zur Handhabung geben.
Den Schluss bildet schließlich ein umfangreiches Referenzkapitel, in dem man Menüstrukturen und Programme auf Anhieb nachschlagen kann. Hier werden auch noch einmal die Dienstprogramme und die Systemeinstellungen besprochen. Und natürlich auch die Programme, die OS X ab Werk mit sich bringt.
Der obligatorische Anhang ist ebenfalls sehr nützlich. Auf wenigen Seiten werden Tastaturbelegungen und Tastenkürzel beschrieben. Aber auch andere wissenswerte Informationen, wie Ordnerstruktur der Library und was sich dahinter eigentlich verbirgt.

[nggallery id=154]

Bechtels “Apple Mac OS X – 10.5 Leopard” zeigt sich als durchdachtes Handbuch mit einem übersichtlichen Aufbau. Natürlich wurde hier das Rad nicht neu erfunden und es gibt auch keine spektakulären Neuigkeiten, die man nicht auch aus der Online-Hilfe von 10.5 oder im Internet finde könnte. Es glänzt aber vor allem durch ansprechend und verständlich geschriebene Kapitel und ist damit ideal für Switcher und Neulinge am Mac. 
Alte Hasen am Mac finden dieses Handbuch sicherlich auch interessant. Denn ein Nachschlagewerk in Papierform ist immer praktisch.
Nette Details wie sinnvolle Querverweise am Rand und ein Band als Lesezeichen runden den positiven Eindruck ab. Und den Preis von knapp 30 Euro kann man als vernünftig beschreiben.


5/5Testurteil: 5/5 Macs
Autor und Titel: Uthelm Bechtel, “Apple Mac OS X – 10.5 Leopard”
Verlag: Addison-Wesley
Preis: 29,95 Euro

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  Heiner sagte am 16. Februar 2008:

    Okay. Her mit einem Affiliate Link, und ich kaufs. :)
    Bin neuer Switcher.

    Antworten 
  •  ha sagte am 16. Februar 2008:

    Bitte sehr: Amazon ;-)

    Antworten 
  •  Helge sagte am 18. Februar 2008:

    Es scheint ja Tradition zu sein, das die mangelhafte Dokumentation von Apple zu seinem OS durch solche (nach meiner Meinung überteuerten) Handbücher ergänzt wird. Oder ist dies eine indirekte Unterstützung von Apple an notleidende Buchauthoren? ;-)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de