News & Rumors: 19. Februar 2008,

Apple aktualisiert Xsan auf Version 2

Macnotes
Macnotes - Logo

Die Geschwindigkeit mit der Apple dieses Jahr Produktaktualisierungen vorlegt ist beeindruckend. Diesmal erfuhr Apples SAN-Lösung Xsan (SAN = Storage Area Network) ein Update auf die Version 2. Mit dem Versionsprung wird die Software für den Einsatz unter Mac OS X Leopard und Leopard Server fit gemacht. Neu ist die Funktion MultiSAN, die es Benutzern erlaubt mehrere SANs gleichzeitig zu nutzen. Unterstützte die alte Version nur Apples eigene Xserve-RAID-Lösungen, so versteht sich Xsan 2 jetzt auch mit RAID-Lösungen von Drittanbietern.

Um das Einrichten und die Verwaltung von SANs weiter zu vereinfachen wurden die Verwaltungswerkzeuge komplett überarbeitet. Damit lassen sich jetzt z. B. Lastszenarien für verschiedene Volumes definieren, um z. B. eine optimale Streaminggeschwindigkeit von großen HD-Videodateien bis hin zu kleinen Dateien zu erreichen.

Die Integration mit Leopard-Server wurde in Xsan 2 ebenfalls verbessert. Der iCal Server, Mail Server und der Podcast Producer können nun ebenfalls auf die geclusterten Dateisysteme zurückgreifen, was die Performance und Verfügbarkeit der Serverdienste verbessern soll. Xsan Volumes lassen sich übrigens von Leopard aus bequem mit Spotlight durchsuchen.

Die Preise hat Apple nicht geändert. Xsan kostet 999 Dollar bzw. Euro je Knoten. Als Voraussetzungen nennt Apple einen Mac Pro bzw. die Xserves. Beide Geräte müssen mit einer Fibre Channel PCI-X-Karte ausgestattet sein. Xsan 2 benötigt Mac OS X 10.5.



Apple aktualisiert Xsan auf Version 2
4 (80%) 15 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

WhatsApp rollt neuen Status-Tab für Alle aus WhatsApp hat seinen neuen Status-Tab ausgerollt. Er ist sehr medial und erinnert an Snapchat. WhatsApp startete gestern auch in Deutschland mit dem...
In Cupertino eröffnet der Apple Park Apple eröffnet den neuen Apple Campus offiziell im April. Der Komplex wird dann Apple Park genannt und auch dem früheren Applechef und Firmengründer S...
Apple sichert sich Domain icloud.net Apples Onlinedienste sind aktuell unter icloud.com zu erreichen. Nun sicherte sich Cupertino auch noch eine weitere Domain für einen vergleichsweise m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>