MACNOTES

Veröffentlicht am  26.02.08, 14:45 Uhr von  ml

Apple renoviert die Notebook-Palette

MacBook Pro In einem großen Rundumschlag hat Apple heute seine komplette Notebook-Palette (außer MacBook Air) renoviert. Die Mobilrechner werden ab sofort alle von Intels neuester Mobil-CPU Penryn angetrieben. Gegenüber dem Vorgänger Merom verfügt Penryn über optimierte Rechnenwerke, neue Vektorbefehle (SSE4) sowie über einen bis zu 6MB großen L2-Cache.

MacBook Pro
Alle MacBook Pro verfügen jetzt standardmäßig über 2GB Hauptspeicher der auf bis zu 4GB ausgebaut werden kann. Die CPU taktet mit 2,4 bzw. 2,5GHz. Als BTO-Option kann auch eine 2.6GHz CPU bestellt werden. Als Graphikkarte kommt die NVIDIA 8600M GT mit 256MB im kleinen Modell bzw. 512MB im mittleren und großen Modell zum Einsatz. Die Festplattengröße beginnt bei 200GB die auf 300GB im 17″ Modell (250GB im 15″ Modell) aufgerüstet werden kann. Bedeutendste Neuerung bei den MacBook Pros dürfte das Multitouch-Trackpad sein, welches bereits im MacBook Air verbaut wird. Die Preise für das MacBook Pro wurden gesenkt und beginnen jetzt bei 1799 Euro.
[nggallery id=181]
MacBook
Wie schon vorab bekannt wurde, hat Apple die MacBooks aktualisiert. Gegenüber den Vorgängern hat Apple die Ausstattung der Geräte verbessert und gleichzeitig den Preis gesenkt. Für 999 Euro bekommt man ab sofort ein weißes MacBook mit 2.1GHz Core 2 Duo Prozessor (+200MHz), 1GB RAM und 120GB Festplatte (+40GB). Das mittlere Modell wird mit 2.4GHz getaktet und kann auf 2GB RAM sowie 160GB Festplattenspeicher zurückgreifen. Das Spitzenmodell wird wieder von einem schwarzen MacBook mit 2.4 GHz CPU, 2GB RAM und 250GB Festplatte gestellt. Das mittlere Modell in Weiß kostet 1199 Euro, das Schwarze ist für 1399 Euro zu haben.

Hinweis: Wer über unsere Links im Apple Store kauft, unterstützt Macnotes – ohne dass es teurer wird!

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 21 Kommentar(e) bisher

  •  Timo sagte am 26. Februar 2008:

    heimlich hat sich auch der 2GB Shuffle eingeschlichen ;-)

    Antworten 
  •  Thomas Gigold sagte am 26. Februar 2008:

    Ich will bitte das MacBook mit beleuchteter Tastatur und Touchpad! Bin auch gern bereit dann wieder 1200 EUR zu zahlen … Das MacBook Pro ist mit zu groß (13″ reichen) und die Tastatur mag ich nicht … Hallo, Steve?! Huhu! Hört ihr da in Cupertino?! ;-)

    Antworten 
  •  Ralph sagte am 26. Februar 2008:

    “Ich will bitte das MacBook mit beleuchteter Tastatur und Touchpad!”

    Also, das MacBook, das gerade vor mir steht, hat ein Tochpad ;-)
    Nein, im Ernst, ich hätte gern ein LED-Display gesehen. Das vom Pro ist wirklich ein Traum und stünde dem kleinen Bruder auch ganz gut… Beleuchtete Tastaturen wirst du in dieser Preisklasse wohl kaum finden; ein besseres Display sollte aber mittlerweile drin sein.

    Antworten 
  •  Unimeef sagte am 26. Februar 2008:

    Ist es euch schon aufgefallen, dass im deutschen Apple-Store die Grafikkarte des Standardmodels nur mit 128MB angegeben ist, bzw. beim mittleren und dem 17″ nur 256 statt 512? Ist es nur ein Tippfehler oder bekommt man in DE nur eine abgespeckte Variante?

    Antworten 
  •  ml sagte am 26. Februar 2008:

    @Unimeef: Ja, das haben wir auch schon bemerkt. Vermutlich handelt es sich aber noch um einen Fehler. Denn das Apple unterschiedliche Konfigurationen für unterschiedliche Märkte anbietet halte ich für recht unwahrscheinlich.

    Antworten 
  •  Unimeef sagte am 26. Februar 2008:

    Isch werd bekloppt 3! DREI, ganze drei USB Anschlüße, beim MBP!
    Also das muss ich erstmal verdauen.

    Antworten 
  •  JFK23 sagte am 26. Februar 2008:

    omg omg omg – die apple remote gibts für 19 euro dazu :-)

    Antworten 
  •  Unimeef sagte am 26. Februar 2008:

    uups. Chefe, bitte den USB-Komment von mir löschen, hab mich wohl vertan. Es wird also nichts aus dem Traum nach einem extra USB beim 15″ MBP

    Antworten 
  •  KK sagte am 26. Februar 2008:

    Wie mich das wieder ärgert. Hätte ich mit dem Kauf von einem MacBook und einem MacBook Pro doch noch 2 Monate warten sollen. Mehr Ausstattung zum kleineren Preis. Naja, was solls, der Leistungsunterschied wird hoffentlich nicht so groß ausfallen.

    Antworten 
  •  Starcolm sagte am 26. Februar 2008:

    wenn ich mich nich täusche, schreibt man grafikkarte immer noch mit f und nicht mit ph, oder?

    Antworten 
  •  ml sagte am 26. Februar 2008:

    @Starcolm: Vermutlich trifft hier alte auf neue Rechtschreibung. In meinem Duden ist die Version mit “ph” als richtig angegeben.

    Antworten 
  •  Starcolm sagte am 26. Februar 2008:

    ja vermutlich! diese verflixte jugend hat einfach keine ahnung mehr von sitte und anstand ;)

    Antworten 
  •  CP sagte am 26. Februar 2008:

    So’n Mist. Am Samstag ein Macbook Pro gekauft. Extra den Verkäufer mehrfach gefragt, ob nicht doch in absehbarer Zeit ein neues kommt. Neeein. Bestimmt nicht. Geld verbrannt, altes Modell gekauft. Ärger im Bauch. Super.

    Antworten 
  •  ha sagte am 26. Februar 2008:

    @CP: Schwacher Trost, aber: In Zukunft Macnotes lesen ;-)

    Antworten 
  •  CP sagte am 26. Februar 2008:

    @ha:
    Ist wirklich ein schwacher Trost ;-) Das war mir als Mac-Neuling neu, dass auch nach der große Präsentation noch Neuerungen zu erwarten sind. Und wenn man mir im Gravis-Store das noch nicht einmal ungefähr sagen konnte … ach männo, fange gerade an, das Teil vor mir zu hassen. Quäle mich das ganze Wochenende mit dem Umstieg von Win auf Mac und jetzt auch das noch.
    Hat irgendjemand Erfahrungen, ob man auf Kulanzbasis Chancen auf einen Umtausch hat?

    Antworten 
  •  bobschlitten sagte am 26. Februar 2008:

    @CP meist hast du eine rückgabmöglichkeit des produktes bei nichtgefallen von 2 wochen ohne einen grund anzugeben. später brauchst du dazu einen grund oder mängel an der ware die aber keine geld-zurück-garantie sind, sondern nur eine mängelbehebung.

    aber samstag ist noch nichtmal eine woche her, ich würde es versuchen. pack dein MBP wieder ein schaffs zurück. und wenn’s klappt bestel dir ein neues MBP direkt bei apple über den link im post und unterstütze Macnotes.

    gruss Chris

    Antworten 
  •  bobschlitten sagte am 26. Februar 2008:

    ich finde immer mehr neue sachen:
    die tastatur wurde überarbeitet. es gibt keinen apfel mehr auf der tastatur und die zuordnung der fn-tasten wurde geändert, kann aber auch sein das das, nur das us-layout der tastatur betrifft.

    Antworten 
  •  Thomas Gigold sagte am 27. Februar 2008:

    bobschlitten, das ist bei den MacBooks schon länger so – auch hier in DE. Bei den Pros weiß ich es nicht. Habe mein zweites MacBook jetzt seit Dez. und dort ist das neue Tastaturlayout schon drauf – benötigte anfangs ein wenig um mich dran zu gewöhnen.

    Antworten 
  •  Sepp Maier sagte am 27. Februar 2008:

    Die sollten bei den Mac Books endlich mal die Displays verbessern.
    Die sind so schlecht.

    Antworten 
  •  ml sagte am 27. Februar 2008:

    @Sepp: Was hast du denn an den Displays zu bemängeln? So klingt das ein wenig pauschal.

    Antworten 
  •  bobschlitten sagte am 27. Februar 2008:

    @thomas: es war damit auch nur die tastatur des MBP gemeint. ich habe mir im dezember noch eines mit den äpfeln auf de tatatur zugelegt, was ich nach diesem update ein wenig bereue.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de