News & Rumors: 26. Februar 2008,

Apple renoviert die Notebook-Palette

In einem großen Rundumschlag hat Apple heute seine komplette Notebook-Palette (außer MacBook Air) renoviert. Die Mobilrechner werden ab sofort alle von Intels neuester Mobil-CPU Penryn angetrieben. Gegenüber dem Vorgänger Merom verfügt Penryn über optimierte Rechnenwerke, neue Vektorbefehle (SSE4) sowie über einen bis zu 6MB großen L2-Cache.

MacBook Pro
Alle MacBook Pro verfügen jetzt standardmäßig über 2GB Hauptspeicher der auf bis zu 4GB ausgebaut werden kann. Die CPU taktet mit 2,4 bzw. 2,5GHz. Als BTO-Option kann auch eine 2.6GHz CPU bestellt werden. Als Graphikkarte kommt die NVIDIA 8600M GT mit 256MB im kleinen Modell bzw. 512MB im mittleren und großen Modell zum Einsatz. Die Festplattengröße beginnt bei 200GB die auf 300GB im 17″ Modell (250GB im 15″ Modell) aufgerüstet werden kann. Bedeutendste Neuerung bei den MacBook Pros dürfte das Multitouch-Trackpad sein, welches bereits im MacBook Air verbaut wird. Die Preise für das MacBook Pro wurden gesenkt und beginnen jetzt bei 1799 Euro.
[nggallery id=181]
MacBook
Wie schon vorab bekannt wurde, hat Apple die MacBooks aktualisiert. Gegenüber den Vorgängern hat Apple die Ausstattung der Geräte verbessert und gleichzeitig den Preis gesenkt. Für 999 Euro bekommt man ab sofort ein weißes MacBook mit 2.1GHz Core 2 Duo Prozessor (+200MHz), 1GB RAM und 120GB Festplatte (+40GB). Das mittlere Modell wird mit 2.4GHz getaktet und kann auf 2GB RAM sowie 160GB Festplattenspeicher zurückgreifen. Das Spitzenmodell wird wieder von einem schwarzen MacBook mit 2.4 GHz CPU, 2GB RAM und 250GB Festplatte gestellt. Das mittlere Modell in Weiß kostet 1199 Euro, das Schwarze ist für 1399 Euro zu haben.

Hinweis: Wer über unsere Links im Apple Store kauft, unterstützt Macnotes – ohne dass es teurer wird!


Zuletzt kommentiert



 8 Kommentar(e) bisher

  •  Thomas Gigold (26. Februar 2008)

    Ich will bitte das MacBook mit beleuchteter Tastatur und Touchpad! Bin auch gern bereit dann wieder 1200 EUR zu zahlen … Das MacBook Pro ist mit zu groß (13″ reichen) und die Tastatur mag ich nicht … Hallo, Steve?! Huhu! Hört ihr da in Cupertino?! ;-)

  •  Ralph (26. Februar 2008)

    „Ich will bitte das MacBook mit beleuchteter Tastatur und Touchpad!“

    Also, das MacBook, das gerade vor mir steht, hat ein Tochpad ;-)
    Nein, im Ernst, ich hätte gern ein LED-Display gesehen. Das vom Pro ist wirklich ein Traum und stünde dem kleinen Bruder auch ganz gut… Beleuchtete Tastaturen wirst du in dieser Preisklasse wohl kaum finden; ein besseres Display sollte aber mittlerweile drin sein.

  •  Unimeef (26. Februar 2008)

    Ist es euch schon aufgefallen, dass im deutschen Apple-Store die Grafikkarte des Standardmodels nur mit 128MB angegeben ist, bzw. beim mittleren und dem 17″ nur 256 statt 512? Ist es nur ein Tippfehler oder bekommt man in DE nur eine abgespeckte Variante?

  •  ml (26. Februar 2008)

    @Unimeef: Ja, das haben wir auch schon bemerkt. Vermutlich handelt es sich aber noch um einen Fehler. Denn das Apple unterschiedliche Konfigurationen für unterschiedliche Märkte anbietet halte ich für recht unwahrscheinlich.

  •  JFK23 (26. Februar 2008)

    omg omg omg – die apple remote gibts für 19 euro dazu :-)

  •  KK (26. Februar 2008)

    Wie mich das wieder ärgert. Hätte ich mit dem Kauf von einem MacBook und einem MacBook Pro doch noch 2 Monate warten sollen. Mehr Ausstattung zum kleineren Preis. Naja, was solls, der Leistungsunterschied wird hoffentlich nicht so groß ausfallen.

  •  Sepp Maier (27. Februar 2008)

    Die sollten bei den Mac Books endlich mal die Displays verbessern.
    Die sind so schlecht.

  •  ml (27. Februar 2008)

    @Sepp: Was hast du denn an den Displays zu bemängeln? So klingt das ein wenig pauschal.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>