MACNOTES

Veröffentlicht am  27.02.08, 8:28 Uhr von  ml

Notizen vom 27. Februar 2008

Notizen Jailbreak
Gestern hat Apple noch die Firmware-Version 1.14 für das iPhone bzw. den iPod touch veröffentlicht (wir berichteten). Scheinbar wurden mit diesem Update nicht die bekannten Lücke zum Ausnutzen für einen Jailbreak geschlossen. Das fscklog hat eine kleine Anleitung wie sich mit Ziphone der Jailbreak durchführen lässt.

Gebremstes Wachstum
Die durch die Immobilienkrise in den USA bedingte Konsumschwäche der US-Bürger scheint jetzt auch Auswirkungen auf Apples Verkäufe zu haben. So rechnen verschiedene Analysten für das aktuelle Quartal statt mit 10.5 Millionen nur mit 9.5 Millionen verkauften iPods. Bei den iPhones sollen statt 2.1 Millionen 1.4 Millionen an den Verbraucher gebracht werden. Die Mac-Verkäufe sollen dagegen leicht ansteigen, von 1.99 Millionen auf 2.02 Millionen. Aufs Jahr gesehen rechnen die Analysten damit, dass Apple das Ziel von 10 Millionen verkauften iPhones um 1.5 Millionen Stück verfehlen wird. Um das zu verhindern, schlagen sie vor den Preis des iPhones deutlich zu senken.

iTunes Store: Nr. 2 im US-Musikmarkt
Der iTunes Store hat sich in den USA inzwischen als zweitgrößter Musikanbieter etabliert. Mit etwa 50 Millionen Kunden und bislang über 4 Milliarden verkauften Songs muss sich der virtuelle Musikladen nur noch Wal Mart geschlagen geben. Täglich werden im iTunes Store mehrere Millionen Songs gekauft. Den bisherigen Verkaufsrekord stellte der Weihnachstag im letzten Jahr dar, als an einem Tag 20 Millionen Lieder über die virtuelle Ladentheke gingen.

Online-Durchsuchung: Bundesverfassungsgericht verkündet Urteil
Das Bundesverfassungsgericht verkündet heute um 10:00 Uhr sein Urteil zur Verfassungsbeschwerde gegen die Online-Durchsuchung in Nordrhein-Westfalen. Auch wenn das Verfahren nicht direkt die geplante Regelung auf Bundesebene betrifft, wird eine Grundsatzentscheidung aus Karlsruhe erwartet. Mehr dazu hier.

iPhone und iPod touch: Derzeit ohne Wetter
Wie uns mehrere Leser berichten, funktioniert die Wetter-Anwendung auf iPhone und iPod touch derzeit nicht. Dies betrifft Geräte mit allen Firmware-Versionen, hängt also nicht mit der neuen Firmware 1.1.4 zusammen. Vielmehr scheint es Probleme mit der Verbindung zu den Yahoo-Servern zu geben. Yahoo liefert die Wetterdaten für das Programm.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Peddy sagte am 27. Februar 2008:

    Das Wetter geht jetzt wieder. Ab 19:00 Uhr.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de