News & Rumors: 1. März 2008,

NewsFire ab sofort kostenlos

Der Markt für kostenpflichtige RSS-Reader auf dem Mac ist jetzt wohl endgültig tot: Nachdem NetNewsWire schon seit Anfang des Jahres zum Nulltarif erhältlich ist, zog jetzt auch Konkurrent NewsFire nach. Mit diesem Schritt versucht Entwickler David Watanabe wohl auch, etwas verloren gegangene Sympathie wieder zu gewinnen, nachdem vor nicht allzu langer Zeit recht deftige Kritik wegen versteckter Werbung in Inquisitor auf ihn hagelte (wir berichteten).

XY

NewsFire (mehr dazu bei uns) kann nicht ganz so viel wie NetNewsWire, hat für manche aber das bessere Interface. Wer nicht ohnehin schon längst auf einen Online-Feedreader à la Google umgestiegen ist, der kann jetzt durchaus mal einen Blick auf NewsFire wagen.



NewsFire ab sofort kostenlos
3,79 (75,79%) 19 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Transgender: Apple-Statement gegen Trump-Anordnung Apple hat sich in einem neuen Statement klar gegen die neue Anordnung von US-Präsident Trump gestellt, nach der Transgender-Schüler ihre gerade erst e...
Project Isabel: Apple baut riesiges Rechenzentrum ... Apple möchte die Unabhängigkeit von Konkurrenten weiter verbessern und baut auch aus diesem Grund ein neues Rechenzentrum in Nevada. Die Kosten sollen...
Tod im Whirlpool: Amazon liefert keine Echo-Audiod... Echo hört immer mit. Der perfekte Kompagnon für die Cops, dachten sich auch US-Ermittler, die einen Mord in Arkansas aufklären wollen. Amazon möchte h...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  Matt (1. März 2008)

    Die Sympathie dürfte er vor allem bei denen, die wie ich für eine Lifetime-Option, für die es genau null Gegenleistung gab, gezahlt haben, eher nicht zurückgewinnen. Ich bin mit Watanabe durch.

  •  Konstantin (1. März 2008)

    eine frage kommt mir bei dem thema immer wieder, und jetzt stell ich sie mal, auch auf die gefahr hin, mir ein „probiers halt aus“ einzufangen: safari kann doch auch rss-feeds abonnieren und in der lesezeichenleiste neue artikel anzeigen. wozu braucht man da noch extra software?

  •  Oliver (1. März 2008)

    Safari kann zb keine Smart Lists ähnlich wie iTunes machen. Ich habe zb etliche Feeds abonniert und filtere nur für mich relevanten Inhalte automatisch raus. Safari zeigt dir dagegen nur an, was es Insgesamt gibt.

  •  Jens (1. März 2008)

    Ich bleibe bei Vienna.

  •  MacMacken (1. März 2008)

    Hatte Dave Watanabe denn eine Wahl? Es ist davon auszugehen, dass angesichts der kostenlosen RSS-Reader NetNewsWire und Vienna kaum noch jemand bereit war, für NewsFire Geld auszugeben … und Adware/Spyware funktioniert in einem Offline-RSS-Reader auch nicht besonders gut … :roll:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>