MACNOTES

Veröffentlicht am  5.03.08, 20:49 Uhr von  sm

Qualitätsprobleme bei iPhone/iPod-Kopfhörern

Nach fast vier Monaten des täglichen Musikkonsums und fleißigen Telefonierens, zeigen die Kopfhörer des iPhones erste – und sehr deutliche – Verschleißmerkmale. Die kleine graue Gummierung löst sich vom weißen Plastik, sowohl rechts als auch links. Jedoch ist dieses Fehlverhalten auf der rechten Seite wesentlich deutlicher zu bemerken.

Angekündigt hat sich das Problem mit kleinen Luftbläschen zwischen Gummi und dem weißen Plastik des Gehäuses, sowie leichte Abschürfungen des Gummis. Ist der Gummi erst einmal an einer Stelle vom Gehäuse gelöst, nimmt das Unheil seinen lauf und die Problemstelle wird von Tag zu Tag größer…


Eine kurze Rücksprache mit einem zweiten iPhone-Käufer (Kaufdatum war ebenfalls der Verkaufsstart, sowie der gleiche T-Punkt) bestätigte die Tatsache, dass das Problem nicht nur bei (m)einem iPhone auftritt.

Die Antwort von T-Mobile / Apple auf diese Angelegenheit werden wir morgen berichten, da – laut Hotline – ein Besuch beim lokalen T-Punkt unausweichlich ist.

Die Antwort von Apple bzw. T-Mobile findet sich in den Notizen vom 6. März 2008.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 24 Kommentar(e) bisher

  •  Kang00 sagte am 5. März 2008:

    War bei meinen iPod-Kopfhörern (Nano 2. Generation) genauso, allerdings erst nach einem Dreivierteljahr. Ging dann immer mehr ab (habe sie dann komplett abgezogen). Weiß nicht, wie das weiter gegangen wäre, gleichzeitig ist dann einer der beiden Kopfhörer kaputt gegangen und daher habe ich ein neues Paar angeschafft.

    Antworten 
  •  lukas sagte am 5. März 2008:

    also das is auch bei meinen hörern so
    ich hab aber eine ipod touch

    Antworten 
  •  ac sagte am 5. März 2008:

    Bei mir sind die Kopfhörer immer noch wie neu. Obwohl auch ich diese täglich seit nun einem viertel Jahr benutze. Das zusätzlich auch beim Jogging an meinem iPod nano… Werde jetzt verstärkt drauf achten, ob diese Bläschen sich auch bei mir zeigen.

    Antworten 
  •  Christoph sagte am 5. März 2008:

    Ich hab bi jetzt bei jedem Kopfhörer irgendwann gehabt. Allerdings erst nach ein paar Monaten. Ich dachte aber immer das kommt daher, dass ich nicht gerade pfleglich mit denen umgehe….

    Antworten 
  •  Florian sagte am 5. März 2008:

    Genau das Problem habe ich bei meinen iPod-Kopfhörern … :-(

    Antworten 
  •  mike sagte am 5. März 2008:

    bei mir funktioniert seit ein paar tagen plötzlich der rechte kopfhöhrer inkl. mikro nicht mehr.. :(

    Antworten 
  •  MacMacken sagte am 5. März 2008:

    Die Kopfhörer sind nicht allzu robust ausgelegt, das stimmt … pro Jahr rechne ich mit mindestens einem neuen Paar Kopfhörer …

    Antworten 
  •  sarah sagte am 5. März 2008:

    Meine iPod 2. Generation Hörer lösen sich auch langsam an genau den Stellen auf. Ich hatte mich irgendwie schon damit abgefunden demnächst 50 Öre für Sennheiser In-Ear Stecker auszugeben…

    Gibt’s Alternativen?

    Antworten 
  •  HeavyHeavyLowLow sagte am 5. März 2008:

    Wenn Apple eines nicht kann, dann ist es ordentlich Kopfhörer herstellen. Meine drei Monate alten iPod-Hörer fangen ebenfalls an, sich zu zerlegen und schenken mir zudem noch ein lästiges Kratzen im linken Ohr.

    Antworten 
  •  JFK23 sagte am 5. März 2008:

    also bei meinen ipod nano 2nd generation kopfhörern ist der gummi auch schon ab :-) funktionieren tun sie noch. aber 40 euro für ipod kopfhörer, die ja nicht eine weltbewegende qualität haben, ist doch gespunnen O_o

    Antworten 
  •  GameFace sagte am 5. März 2008:

    Ich habe dieses Kopfhörerproblem ebenfalls. Bin mal gespannt, was Apple und T-Mobile dazu sagen. Ich habe kein iPhone aus dem T-Punkt. Was denkt ihr werden die hier machen? Habe kein Bock mir für 29 € Neue zu kaufen.

    Antworten 
  •  party sagte am 6. März 2008:

    ganz zu schweigen von der sound qualität. besser gleich vernünftige in ears kaufen. die von apple funktionieren übrigens erstaunlicher weise auch sehr gut als freisprecheinrichtung, auch ohne mikrofon!! weiß jemand warum?

    Antworten 
  •  Murcielago sagte am 6. März 2008:

    Erst gestern bei nem Freund gesehen, die Hörers seines 5.5 Video haben sich aufgelöst.

    Antworten 
  •  macmuc sagte am 6. März 2008:

    Kann mich nur anschließen. Seit Ende November in der Nutzung fangen die Kopfhörer jetzt schon an sich aufzulösen…

    Antworten 
  •  gregor sagte am 6. März 2008:

    Jetzt regt euch mal nicht so auf, ich hab schon an die 10 paare iPod Kopfhörer verbraten und wieso sollte man sowas von Apple ausgetauscht kriegen ?
    Die Dinger sind einfach miserabel verarbeitet. Einfach mal 30 € in gute Kopfhörer investieren und die halten min. doppelt so lange.

    Antworten 
  •  Cedric sagte am 6. März 2008:

    Meine sind auch kaputt, allerdings hat hier nach wenigen Wochen das Mikrofon versagt. Bekomme diese Woche noch ein neues, das kaputte wurde anstandslos ausgetauscht. :-)

    Antworten 
  •  lexusburn sagte am 6. März 2008:

    Selbes Problem bei mir und meiner Freundin an den 2nd. Generation Kopfhörern, die wir auch schon mehrfach getauscht haben.

    Seit die diese graune Gummierung verwenden anstatt des grauen Plastikrings kenne ich keinen der dieses Problem nicht nach einigen Monaten mit seinen Kopfhörern hat. Außerdem zieht diese Gummierung Schmutz an. :(

    Hoffentlich ändert Apple das, denn es kann ja nicht sein das man alle 3 Monate neue Kopfhörer auf Garantie ordert.

    Ich selbst verwende mittlerweile andere In-Ears. Meine Freundin und einige Bekannte haben aber immer noch die original Apple-Kopfhörer.

    Antworten 
  •  FlamingHomer sagte am 8. März 2008:

    Schaut mal unter:
    http://deepclue.de/clues/288
    Dort habe ich DIE Alternativ-Hörer ultimate ears super.fi 4vi zu den mitgelieferten Billig-Stöpseln des iPhones getestet und für sehr gut befunden!

    Antworten 
  •  dunno sagte am 11. März 2008:

    Was hat die Nachfrage im T-Punkt denn nun ergeben?

    Antworten 
  •  sm sagte am 12. März 2008:

    In den Notizen vom Folgetag ist die Antwort zu finden:

    http://www.macnotes.de/2008/03/06/notizen-vom-06-marz-2008/

    :)

    Antworten 
  •  o_sulivan sagte am 28. August 2008:

    Bei mir gingen die standart iTouch kopfhörer nach geschlagenen 5Min Musikgenuss “kaputt” Die Membran war gerissen und die kopfhörer schepperten nurnoch!!! Schrecklich habe mir jetzt gute sennheiser gekauft. Ich habe aber schon damit gerechnet, weil ich dasgleiche problem früher oder später bei meinen 3 anderen vorgängermodellen nano mini und classic auch hatte.

    Antworten 
  •  MacUser007 sagte am 18. November 2008:

    ich habe meine kopfhörer jetzt seit der einführung der neuen und sie funktionieren immer noch wie am 1sten tag nur haben sie ein paar kratzer!!

    Antworten 
  •  mariella-sabrina sagte am 20. Dezember 2008:

    Habe meinen iPod nano 3.g ich glaub seit einem 3 viertel Jahr und habe gestern nach längerer Zeit ihn mit den Kopfhörern wieder aus der Schublade gekramt und musste feststellen, dass sich das Gummi auf der linken Seite auflöst!!! An einer Stelle ist es ganz weich geworden und fühlt sich an wie Knete!! Als wenn das wegätzen würde, oder so!!!
    (…dass Apple so teuer ist kann man echt nicht verstehen, bei solchen Sachen)

    Antworten 
  •  shorn001 sagte am 15. Juli 2009:

    Bei Apple kannst du den Schrott ganz leicht umtauschen wenn dein Ipod/Iphone nicht älter als 1 Jahr ist dann gib die Seriennr deines ipods /iphones (steht auf der Rückseite) in das entsprechende online Formular auf der Apple Webseite ein. Gleich am Nächsten Tag spätestens 2 Tage danach wird ein netter Herr von Ups klingeln und dir nigelnagelneue Ipodkopfhörer überreichen. In dem Beiliegenden Kuver samt Paketaufkleber musst du deine alten zurückschicken. Hab zu meiner Garantiezeit die dinger fast jeden Monat austauschen müssen. Sind die doch selber schuld wenn se sonen schrott herstellen

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de