News & Rumors: 8. März 2008,

Cebit: Keine eigene Server-Version von VMware Fusion

Kaum ein Markt ist derzeit so spannend, wie der für Virtualisierungslösungen am Mac. Mit Parallels und VMware liefern sich zwei „Big Player“ ein Kopf-an-Kopf-Rennen und seitdem Sun die vielversprechende Alternative Virtualbox gekauft hat, ist zusätzlich Musik drin.

Auf der Cebit hatten wir Gelegenheit mit Nicolas van Meerbeke, Produkt-Manager bei VMware, über den Stand der Dinge in Sachen Fusion zu sprechen.
[nggallery id=207]
Ganz oben auf der Liste stand dabei natürlich die Frage nach einer Server-Version von Fusion. Bekanntlich darf OS X Server virtualisiert werden, seitdem Apple im Oktober die Lizenzbestimmungen dahingehend änderte (wir berichteten).

Wie van Meerbeke uns jetzt bestätigte, wird es (anders als bei der Konkurrenz) keine eigene Server-Version von Fusion geben. Stattdessen wolle man ein einheitliches Produkt anbieten. Fusion sei dank Unterstützung für Novell Netware und Solaris bereits jetzt zum Einsatz im Unternehmensumfeld geeignet. Die nächste Version werde zudem die Virtualisierung von OS X Server ermöglichen. Eine öffentliche Beta-Version gibt es allerdings (noch) nicht.



Cebit: Keine eigene Server-Version von VMware Fusion
3,88 (77,5%) 16 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

In Cupertino eröffnet der Apple Park Apple eröffnet den neuen Apple Campus offiziell im April. Der Komplex wird dann Apple Park genannt und auch dem früheren Applechef und Firmengründer S...
Apple sichert sich Domain icloud.net Apples Onlinedienste sind aktuell unter icloud.com zu erreichen. Nun sicherte sich Cupertino auch noch eine weitere Domain für einen vergleichsweise m...
Project Isabel: Apple baut neues, grünes Rechenzen... Apple plant ein neues, riesiges Rechenzentrum in Nevada. Wie die übrigen Komplexe auch soll auch diese Anlage mit grünem Strom laufen. Apple hat si...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  Starcolm (8. März 2008)

    na, der erste satz kann aber noch mal überarbeitet werden…

  •  ha (8. März 2008)

    Da hatte es den letzten Teil verschluckt. Problem behoben, bitte weiterlesen ;-)

  •  kahler (8. März 2008)

    Viel lieber als eine OSX Server Unterstützung wäre mir mal die Option zum einrichten von verschiedenen Netzwerken, wie sie VMWare Workstation schon seit längerem bietet.
    Nur damit kann man eine Serverumgebung nachbauen und somit die Systeme schon vor dem eigentlichen Deployment einrichten und testen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>