MACNOTES

Veröffentlicht am  15.03.08, 10:06 Uhr von  

Fundstück: marbleofdoom.com

[singlepic id=862 w=430]

Das Warten hat einen Namen: The Marble of Doom besser bekannt als Beach Ball of Death (BBOD).
Was dem Windows-Nutzer die Eieruhr, ist in der Mac-Welt der sich drehende bunter Kreis. Mac-Nutzen wissen aber, dass wenn der Ball auftaucht, meist Kaffeepause angesagt ist. Er lässt sich nämlich recht selten blicken. Zeigt er sich länger, dann meist wegen prozessorintensiven Aktivitäten. Solange er da ist, kann man mit der ausgewählten Applikation nichts machen und ist zum Warten verdammt. Nicht selten crasht die Applikation dann auch.

Was verbirgt sich nun hinter marbleofdoom.com? Eine Seite, auf der Nutzer ihren Zeitverlust durch den BBOD eintragen können. Die Wartezeit aller wird dann addiert und ergibt die an sich nutzlose Information, wieviel Zeit bereits verplempert wurde.
Eine Statistik gibt’s auch und ganz vorne dabei sind Firefox, Photoshop und Safari – in dieser Reihenfolge.

Wie man dem Kleingedruckten entnehmen kann, wurde The Marble of Doom von Iconfactory/ARTIS Software gebastelt. Deswegen gibt es auch die passenden Bildschirmhintergründe gleich dazu.
Alles in allem ist marbleofdoom.com also eine kurzweilige Mini-Site (mit Mini-Marketingeffekt).

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Gangarth sagte am 16. März 2008:

    Selten ist wohl etwas untertrieben. Ich sehe den BBOD eigentlich mindestens einmal am Tag, wenn nicht sogar öfters. Der Reihenfolge mit Firefox und Photoshop kann ich nur zustimmen. Bei Safari hatte ich zum Glück noch nie Probleme.

    Gruß
    Gangarth

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de