MACNOTES

Veröffentlicht am  15.04.08, 16:30 Uhr von  Alexander Trust

Fring: Erster VoIP-Client für das iPhone

Das Londoner Startup Fring behauptet per Pressemitteilung, den ersten frei verfügbaren VoIP-Client für das iPhone entwickelt zu haben. Das kostenlose Programm kommt via Installer auf das iPhone (Anleitung siehe hier). Nachdem man einen Fring-Account erstellt hat, kann zwischen verschiedenen IM- und VoIP-Diensten gewählt werden, darunter Skype, Google Talk und ICQ.
[nggallery id=265]
In unserem ersten Test funktionierte ein Skype-Anruf via WLAN allerdings eher schlecht als recht: Der Anruf beim Testservice klappte zwar (inkl. Sprachübermittlung), bei einem “echten” Account jedoch haperte es spätestens beim Klingeln. Wohl auch deshalb bezeichnet der Hersteller das Programm noch als “Pre-Release”. Ob es je zu einer fertigen Version kommen wird, ist ebenfalls fraglich: Apple untersagt bekanntlich die Nutzung von VoIP-Diensten in Anwendungen, die offiziell per App-Store vertrieben werden möchten.

Für den iPod touch hatten findige Hacker schon im Dezember eine – wenn auch experimentelle – VoIP-Lösung entwickelt (wir berichteten). In der Zwischenzeit lässt sich diese Lösung auch am iPhone verwenden, allerdings nur mit einem externen Headset, nicht mit dem integrierten Mikro.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  stereotype sagte am 15. April 2008:

    Gleich mal probieren ob ICQ damit besser funktioniert als mit Apollo & Co.

    Antworten 
  •  Christian sagte am 15. April 2008:

    Bekanntlich? Ich weiss nur, dass Apple keine VoIP Lösungen zulassen wird, die auf dem GSM-Netz operieren. Explizit zugelassen werden VoIP-Lösungen, wenn sie nur im WLAN-Modus funktionieren.

    Antworten 
  •  stereotype sagte am 15. April 2008:

    Nach kurzem testen befinde Ich Fring für grauenvoll. Zumindestens was die Chatqualitäten angeht

    Antworten 
  •  Christian sagte am 15. April 2008:

    Bei mir klappen voice calls prächtig … genial!

    Antworten 
  •  McBook sagte am 15. April 2008:

    und ich dachte immer, skype sei ein proprietäres protokoll, worauf man nicht mit alternativen clients zugreifen kann. gibt es eine möglichkeit auf dem mac, mit adium o.ä., in skype zu chatten?

    Antworten 
  •  Randolf sagte am 16. April 2008:

    Fring nutzt nicht das Skype Protokoll, sondern sein eigenes (deutlich effizienteres) Voice-Protokoll für die Übertragung auf die in London stehenden Server. Dort wird scheinbar auf normalen (Windows-?)Kisten die Skype-API als Proxy verwendet um sich normal mit Skype zu verbinden. Spannende Lösung, die von Skype aber sehr schnell technisch unterbunden werden könnte…

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de