MACNOTES

Veröffentlicht am  13.05.08, 9:55 Uhr von  

Notizen vom 13. Mai 2008

NotizenDas 3G iPhone in den Startlöchern
Das iPhone ist nunmehr weltweit so ziemlich ausverkauft. Auch die Apple Online Stores in USA und im vereinigten Königreich melden leere Regale. Jetzt wartet die Welt auf das neue 3G Gerät. Die Hinweise deuten immer konkreter auf eine Veröffentlichung Anfang Juni hin. Der Veröffentlichungstermin fokussiert sich immer mehr auf den Beginn der WWDC am 9. Juni. So hat AT&T seinen Mitarbeitern im Juni / Juli Urlaubssperre verordnet. Die iPhone-Software 2.0 bekommt im letzten Build einen UMTS Aus-/An-Schalter spendiert und Foxcon soll Anfang Juni containerweise iPhones liefern. Und offensichtlich bewahrheiten sich auch die ersten (Fake-)Bilder, denn die Hülle das neue iPhone könnte gänzlich schwarz aussehen. AppleInsider hat auf der AT&T Seite ein Auswahlmenü für ein “iPhone black” entdeckt und natürlich gleich ein paar Screenshots angefertigt.

Ja zum Mac
Die erfolgreiche Apple Werbung “Get a Mac” geht in die Verlängerung. Jetzt gibt es eine zwei (Dank an den Tippgeber MD77) neue Episoden dieser Kampagne. Die neuen Folgen tragen die Titel “Pep Rally” und “Group” Sie handeln einmal wieder von der Überlegenheit des Macs gegenüber dem PC. Der PC holt sich dabei tatkräftige Unterstützung eines Cheerleader zur Seite. Sehr amüsant.

HBO TV-Sendungen im iTunes Store
Die TV-Shows des Time-Warner-Ablegers HBO sind ab sofort im us-amerikanischen iTunes Store verfügbar. Es gibt unterschiedliche Preise für die Serien. So kosten die Mamutproduktionen wie z.B. “Rom” 2,99 US-Dollar. Andere Titel wie z.B. “Sex and the City” kosten dagegen moderate 1,99 US-Dollar.

Ein Job für Jobs
Nun ist es auch offiziell, was keiner bezweifelte. Steve Jobs wird am 9. Juni um 18:00 Uhr die WWDC 2008 mit einer Keynote eröffnen. Wir werden wie gewohnt wieder vor Ort sein und die Keynote live auf Macnotes übertragen.

Updates
Aurora (hier unser Test) erhält eine Aktualisierung auf Version 4.10 und der RSS-Zeitungsersatz Times (hier unser Kurztest) bekommt die dringend benötigte Fehlerkorrektur und “hört” jetzt auf die Versionsnummer 1.0.4. LaCie veröffentlicht mit dem UpdateTool 2.0 eine neue Firmware für alle externen Festplatten mit FireWire 400 und 800 und/oder USB 2.0. Das Tool testet vorab die Aktualität der Firmware und schlägt bei Bedarf ein Update vor. Ausgenommen sind alle Ethernet Festplatten und LaCie eSATA-only Produkte.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  MD77 sagte am 13. Mai 2008:

    Group” ist auch eine neue Episode der Get a Mac Reihe. ;-)

    Antworten 
  •  MacMaxi sagte am 13. Mai 2008:

    AT&T wird für Apple langsam aber sicher der interne Feind ;-)
    Zuerst plaudern Sie aus dass im Sommer 2008 mit einem 3G iPhone zu rechnen ist und nun dieser Fehler :)

    So kann man auch Gerüchte bestätigen ;-)
    Da kann man nur den armen Webdesigner / Programmierer bedauern…

    Antworten 
  •  Johann sagte am 13. Mai 2008:

    Das LaCie-Update-Tool ist eine feine Sache. Irritiert hat mich nur folgender Satz in der Anleitung:
    “WICHTIG! Bitte beginnen Sie nicht wieder oder schließen Sie Ihren Macintosh mit Ihrem angebrachten Antrieb des Feuerwarndrahtes, bis die Mikroprogrammaufstellung aufgetragen worden ist.”
    Cooles Feature, dieser Feuerwarndraht. ;-)

    Der Rest der Anleitung ist zum Glück in richtigen, verständlichem Deutsch geschrieben…

    Antworten 
  •  tl sagte am 13. Mai 2008:

    @Johann: Über diese Übersetzung bin ich gestern Abend auch gestolpert und musste etwas schmunzeln. Hat aber nicht für unser Betthupferl gereicht. ;-)

    Antworten 
  •  mode2 sagte am 14. Mai 2008:

    Also was mich eigendlich am meisten interresiert ist ob es fuer T-Mobile iPhone inhaber einen upgrade path geben wird .. mit tariff verlaengerung … wie halt bei anderen handy’s.. !

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de