MACNOTES

Veröffentlicht am  19.05.08, 22:29 Uhr von  ml

Betthupferl: iPhone mit Windows XP

Betthupferl Das es zur WWDC ein iPhone mit UMTS geben wird, gilt ja quasi als gesetzt. Wie sich jetzt herausstellt, wird es dabei auch eine spezielle Australien-Version des Mobiltelefons aus Cupertino geben: eins auf dem Windows XP laufen wird. Damit wäre dann auch der Beweis erbracht, dass in den iPhones der nächsten Generation Intels Atom-Chip steckt, denn das Microsoft Windows XP noch auf die ARM-Architektur portiert, halten wir für sehr unwahrscheinlich.
[singlepic id=1094 w=400] Quelle: Photoshopdisasters

Bei genauerem Hinsehen entpuppt sicht das dargestellte Gerät sogar als echter Leistungsprotz, deutet das 2. Icon doch auf eine Mobilvariante von Parallels Desktop hin. Wir dürfen gespannt sein, ob Steve Jobs am 9. Juni dann Benjamin Rudolph von Parallels auf die Bühne bitten wird, um zu verkünden, dass Intels jüngster Prozessorsproß dermaßen leistungsfähig ist, um neben dem iPhone OS X gleich noch Windows XP laufen zu lassen. And Boom

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 10 Kommentar(e) bisher

  •  Arne sagte am 19. Mai 2008:

    Ist Euch langweilig?
    =;o)

    Antworten 
  •  Phil sagte am 19. Mai 2008:

    Geil…Das gleiche hab ich mich auch grad gefragt…
    Selten so gelacht xD

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 19. Mai 2008:

    Wofür brauche ich denn eigentlich Windows auf dem iPhone? Man sollte lieber Word-/Exceldateien bearbeiten können!

    Antworten 
  •  Sanne sagte am 20. Mai 2008:

    Mich laust der Affe! Ist das jetzt ein Fake oder nicht? *grübel*

    Antworten 
  •  lordimac sagte am 20. Mai 2008:

    Der 1. April ist doch schon vorbei :(

    Antworten 
  •  alex sagte am 20. Mai 2008:

    Ich habe gehört, dass Apple an der WWDC einen Adapter präsentieren wird, mit dem auf dem man iPhone PSP-Games spielen kann…

    Antworten 
  •  ml sagte am 20. Mai 2008:

    @Floehle: Unser Betthupferl ist immer ein nicht ganz ernster Tagesabschluss und daher mit einem Augenzwinkern zu sehen.

    Besagtes Bild taucht in der Google-Bildersuche ziemlich weit vorne auf. Wahrscheinlich haben sich die Redakteure des australischen Fernsehsenders dort bedient.

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 20. Mai 2008:

    Gott sei Dank!

    Antworten 
  •  marc sagte am 20. Mai 2008:

    mit welchem Grund solte es eine “Australien Version” geben? Können die ohne microdoof nicht telefonieren?

    Antworten 
  •  caesar sagte am 20. Mai 2008:

    Hey Leude! Es ist doch einfach nur ein schlecht retuschiertes Bild für eine TV-Nachrichtensendung… Das haben wir doch in Deutschland auch immer schon gehabt. Da wurde dann ein Apple iMac mit Windows auf dem Bildschirm abgebildet (so um 1997 wo kein Mensch dachte, dass es tatsächlich irgendwann möglich wäre…)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de