MACNOTES

Veröffentlicht am  19.05.08, 10:59 Uhr von  

Notizen vom 19. Mai 2008

Notizen iPhone
Das Apple mittlerweile beim iPhone von seinem exklusiven Vertriebsmodell abgerückt ist, scheint jedem klar. Vorreiter scheint dabei die Schweiz zu sein. Nach Swisscom (wir berichteten) und Orange hat jetzt auch der dritte Anbieter Sunrise ein Vertragsangebot von Apple auf dem Tisch liegen. Das berichtet die Handelszeitung in ihrer gestrigen Ausgabe. Ein konkreter Termin für die Einführung des iPhones in der Schweiz wurde trotzdem bisher nicht genannt. Es wird allgemein damit gerechnet, dass es spätestens Weihnachten soweit ist.

Derweil gab Orange bekannt, dass das Unternehmen das iPhone in 10 weiteren Ländern in Europa (Österreich, Belgien, Polen, Portugal, Rumänien und Slowakei), im mittleren Osten (Ägypten, Jordanien) und Afrika verkaufen wird.

Updates für MacBook und MacBook Pro
Neben einem 3G-iPhone könnte Apple auf der WWDC in drei Wochen bereits den MacBook Pros ein neues Update spendieren. Nachdem Apple Ende Februar seiner Notebook-Linie Intels aktuelle Penryn-Prozessoren einpflanzte, steht diesmal ein Update des Santa-Rosa-Chipsatzes auf den Montevina-Chipsatz auf dem Programm. Dieser bietet u.a. einen schnelleren Frontside-Bus, über den der Prozessor an den Hauptspeicher angebunden wird.

In die selbe Richtung deutet jetzt ein Bericht von Macrumors, die für das 3. Quartal neue MacBooks prognostizieren. Diese sollen dann ein stark überarbeites Design bekommen, welches Aluminium und Edelstahl verwendet. Was auch immer Steve Jobs auf der Keynote in drei Wochen vorstellt. Bei Macnotes werdet ihr es sofort erfahren, denn wir berichten wieder live aus San Francisco.

Termine
Am 20. Mai findet in München ein Workshop zu Thema “Postproduction mit Aperture” statt. Anmeldungen zu dem Seminar werden unter der E-Mail-Adresse aperture@macconsult.de entgegengenommen. In Berlin findet am 1. Juli von 16:00 bis 18:45 Uhr ein Kurzseminar zum Thema “Apple Pro Software – Aperture” statt.

Wer auf der WWDC noch nicht genug Informationen rund um das iPhone bekommen hat, der sollte seinen Urlaub verlängern und das 2. iPhoneDevCamp vom 1. bis 3. August in San Francisco in den Räumen der Adobe-Niederlassung besuchen. Neben WebApps für das iPhone wird diesmal auch das SDK Thema der Veranstaltung sein.

Updates
Der Gleisplaner RailModeller erscheint in Version 3.1 als Universal Binary. Auf dem Zwischenschritt zu Version 4 wurden außerdem neue Funktionen u.a. der Druck von Gleisplänen in jedem Maßstab bis 1:1 integriert. Das beliebte Aufräumwerkzeug Tidy Up bekommt in Version 1.4.1 die Quick-Look-Funktion von Leopard spendiert. Außerdem soll das Programm bei der Suche um bis zu 25% schneller geworden sein.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de