MACNOTES

Veröffentlicht am  25.05.08, 16:23 Uhr von  

Erster Blick auf Spanning Sync 2 (Beta)

Spanning SyncImmer noch ist iCal eine Einbahnstrasse, zumindest wenn man Termine mit dem Google Kalender abgleichen möchte. Die Apple Terminverwaltung kann nur Google Kalender abonnieren und hat daher ausschließlich Lesezugriff. Die Software Spanning Sync (hier unser Test der Version 1.0) beseitigt genau dieses Manko. Mit Spanning Sync ist es möglich Termine bidirektional zu verwalten, sprich: man hat Lese- und Schreibzugriff auf seinen Google Kalender. Das hat den Vorteil, dass man nicht umständlich über den Browser seine Termine bei Google einschreiben muss, sondern einfach in iCal die selbigen anlegt. Das geht bekanntlich auch vom iPhone aus. Termine sind so an jedem Ort und auf jedem Endgerät aktuell, da die eigentlichen Daten online bei Google liegen und nicht offline auf dem heimischen Mac. Soviel zur Funktion von Spanning Sync.

Die neue Version 2.0 (331), die der Autor vorerst nur in seinem Blog zum Herunterladen anbietet, ist noch eine öffentliche Beta. Der deutsche Nutzer erkennt dies allerdings nur an der fehlenden Lokalisierung, ansonsten arbeitet die Software überraschend stabil und wir konnten keinen Bug feststellen. Die Benutzeroberfläche wurde leicht überarbeitet. Um alle Funktionen übersichtlich aufzulisten, entschied man sich für verschiedene Buttons, die einen Zugriff auf die einzelnen Funktionen ermöglichen. Ein neues Feature fällt dabei ins Auge: Contact. Hinter diesem Schalter verbirgt sich die Synchronisation des Adressbuches mit den Google Kontakten. Was also schon bei der Kombination iCal/Google Kalender funktionierte, wird jetzt auch für Mac Adressbuch/Google Adressbuch angeboten. Und funktioniert prima! Die Kontakte aus dem Adressbuch werden auf den Google Account überspielt und zukünftig auf Veränderung geprüft. Genau wie bei den Kalendereinträgen ist eine Bearbeitung aus dem Adressbuch auf den Mac, als auch online bei Google möglich. Spanning Sync synchronisiert immer die neuste Version, bei Problemen und Dubletten wird nachgefragt.
[nggallery id=309]
Alles in allem können wir Spanning Sync erneut beste Noten in allen (auch den neuen) Disziplinen bescheinigen. Das Programm wurde grundlegend überarbeite und man hat bisher insgesamt 331 Fehler behoben. Spanning Sync ist nicht kostenlos aber eine echte Alternative zu Apples .Mac. Die Software steht als 15-tägige Testversion auf der Herstellerseite zum Download bereit. Eine unendliche Lizenz kostet 65 US-Dollar, die Lizenzierung für ein Jahr schlägt mit 25 US-Dollar zu Buche.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  T. sagte am 26. Mai 2008:

    Nachteil finde ich, dass meine Termine über einen Server Dritter laufen.

    Antworten 
  •  Micha sagte am 26. Mai 2008:

    Hm ja, leider eben landen meine Daten – zudem noch sehr private – bei der Krake Google. Kennt jemand eine Möglichkeit, seine Kalender-/Adressbuch-/Bookmark-Daten auf einen eigenen Server zu spiegeln? Ich dachte da an irgendeine Lösung in PHP, Java oder sowas.
    Für jeden Vorschlag offen,
    Micha

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de