MACNOTES

Veröffentlicht am  4.06.08, 7:44 Uhr von  

Erster Blick auf OS X 10.6 auf der WWDC?

Mac OS X Leopard

Nur noch 5 Tage bis zur “Stevenote” und wie üblich brodelt es in der Gerüchteküche. Neben 3G-iPhone und .Mac alias Me.com gesellt sich nun weiteres schmackhaftes Geflüster: Demnach könnte Apple schon auf der WWDC eine erste Vorab-Version von Mac OS X 10.6. zeigen.

Das berichtet TUAW mit Verweis auf einen anonymen Tippgeber. Auch MacRumors-Chefredakteur Arnold Kim bestätigte uns, ähnliche Hinweise aus einer “verlässlichen Quelle” bekommen zu haben.

Auch wenn unklar bleibt, wieviel wir von OS X 10.6 auf der WWDC tatsächlich zu sehen bekommen und ob die Entwickler schon eine Vorab-Version mit nach Hause werden nehmen dürfen: Bis zur nächsten WWDC ist es noch ein ganzes Jahr – bis dahin müsste 10.6 aber bereits auf dem Markt sein, wenn man Steve Jobs ernst nimmt, der immer wieder betont, dass ein Update-Intervall von 12-18 Monaten sein Ziel sei. Insofern erscheint es mehr als plausibel, dass Apple die versammelten Entwickler schon jetzt über die wesentlichen Eckpunkte des nächsten System-Release informiert.

Wir berichten ab Samstag direkt aus San Francisco von der diesjährigen WWDC. Nach allem, was wir derzeit wissen, dürfte es aus strategischer Sicht eine der wichtigsten Veranstaltungen für Apple seit der iPhone-Vorstellung auf der Macworld 2007 werden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 14 Kommentar(e) bisher

  •  ml sagte am 4. Juni 2008:

    Mmmh, ich schwanke zwischen “Ist möglich” und “Kann eigentlich nicht sein”. Im Zeitplan der WWDC sind noch 19 TBA-Sessions, d.h. es wird auf der WWDC etwas geben, über das Apple jetzt noch nicht spricht. Andererseits hat Steve Jobs 2006 bei der ersten Vorstellung von Leopard auch verkündet, dass man den Entwicklungszyklus zukünftig etwas länger fassen wird. Der bis dahin gültige 12-Monatsrhythmus soll sich eher Richtung 18 bis 24 Monate verschieben.

    Aber ich lass mich gern überraschen :-).

    Antworten 
  •  sm sagte am 4. Juni 2008:

    Mmmh, ich schwanke zwischen “Ist möglich” und “Kann eigentlich nicht sein”. Im Zeitplan der WWDC sind noch 19 TBA-Sessions, d.h. es wird auf der WWDC etwas geben, über das Apple jetzt noch nicht spricht.

    Dazwischen schwanke ich auch. Die noch geheimen Session beinhalten doch wahrscheinlich/hoffentlich den Zugriff auf den GPS-Chip durch Cocoa Touch, die API zum WLan-Sync des iPhones sowie die Nutzung des iPhones als 3G-Modem usw…

    Ich denke es gibt zu wenig Lücken im Terminkalender für wirklich detailierte Infos zu OS X 10.6, dann eher Infos zu MultiTouch auf ‘nem Touch-Mac…

    Antworten 
  •  ha sagte am 4. Juni 2008:

    Nutzung des iPhones als 3G-Modem: Daran glaube ich vorerst nicht.

    Antworten 
  •  caesar sagte am 4. Juni 2008:

    Boah, ich möchte aber unbedingt das iPhone als 3G-Modem nutzen können!! :(

    Antworten 
  •  sm sagte am 4. Juni 2008:

    Bzw. was ich ganz vergessen hab, die Sessions sind bestimmt für .Me, .MobileMe oder .Mac =)

    Antworten 
  •  sm sagte am 4. Juni 2008:

    Oder Multi-Touch MightyMouse mit Programm-API für eigene Gesten…

    Antworten 
  •  Moritz sagte am 4. Juni 2008:

    Reist du wieder persönlich hin und lieferst einen wunderbaren Videobericht von San Francisco, Palo Alto, oder ähnliches?
    Wäre sicher nicht der einzige der sich drauf freut.
    Grüße

    Antworten 
  •  ml sagte am 4. Juni 2008:

    Macnotes wird wieder live auf der WWDC sein. Allerdings werde ich dieses Jahr nicht fahren, sondern unser neuer Chefredakteur Sebastian.

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 4. Juni 2008:

    @ml: möchte die Jungs von fliks ja nicht diskriminieren, tu ich aber: Muss unbedingt ER es sein, der von der WWDC Bericht erstattet?-)
    Und erzähl dem Sebastian bitte nichts von meinem Kommentar. Sonst löscht er ihn noch oder vereist noch gar mein Acc.
    “Kollektiv der sozialistischen Arbeit”
    MfG
    Floehle

    Antworten 
  •  ml sagte am 4. Juni 2008:

    Sebastian hat mit den Jungs von fliks genauso viel zu tun wie ich auch. Wir sind beide Redakteure bei Macnotes und er ist der neue Chefredakteur. Das hat mit fliks gar nix zu tun. Zudem lief die Planung für die WWDC bei uns schon lange vor dem Verkauf an fliks.

    Ich kann dieses Jahr nicht fahren, da ich a) kein Student mehr bin und b) mein Arbeitgeber (Automobilbereich) rein gar nix mit Macs zu tun hat.

    Antworten 
  •  tl sagte am 4. Juni 2008:

    @Floehle: Ich habe mich bisher nicht an der Diskussion rund um die Flik-Übernahme beteiligt. Jetzt geht es aber zu weit und kommt schon einer Hexenjagt gleich. Sebastian ist seit September 2006 Redakteur bei Macnotes und hat zahlreiche interessante Artikel für uns geschrieben. Mit Flik hat er meines Wissens vor der Übernahme noch nicht einmal Kontakt gehabt (es sei denn er hat bei gulli einen Account). In der Redaktion sind wir schon weit vor dem Verkauf einstimmig der Meinung gewesen, dass genau ER für Macnotes zur WWDC reisen soll.

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 5. Juni 2008:

    Ähhhm… dachte ich habe im Artikel über die Übernahme irgendwie gelesen, der neue Chefredakteur sei direkt von und für fliks bei euch eingesetzt worden. Das hat sich im Nachhinein als falsch erwiesen, also möchte ich mich für meine Unverschämtheit entschuldigen! Habe mich über die Übernahme sehr aufgeregt und Details in den Faschen Hals bekommen.
    In diesem Sinne: Guten Morgen ;)

    Antworten 
  •  mw sagte am 5. Juni 2008:

    Also ich habe so gar nichts mehr dagegen das sich hier einige entscheiden in Zukunft Macnotes aus ihren Favoriten zu löschen und das Weite zu suchen. Solche Hetzer und Analphabeten braucht niemand!

    Auf die WWDC freue ich mir riesig. 10.6., iPhone, .me und evtl. ja noch dieser ominöse Touchpad. Zeit für Keynote-Bingo ;)

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 5. Juni 2008:

    Soso… Analphabeten… ;-) Ich freue “mir” auch schon sehr darauf *süß*

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de