MACNOTES

Veröffentlicht am  4.06.08, 8:45 Uhr von  ac

Fazit: Eine Woche Mac OS X 10.5.3

Mac OS X LeopardNachdem am Mittwochabend der vergangenen Woche die Aktualisierung von Mac OS X Leopard 10.5.3 endlich für jeden Mac-Nutzer per Softwareaktualisierung zu haben war, hatte ich bereits den Build 9D34 knapp 5 Tage im Einsatz. Frühere Builds hatten noch massive Probleme mit der Systemgeschwindigkeit. Nachdem in Build 9D34 der Kernel generalüberholt wurde, machte sich die Systemgeschwindigkeit zum ersten Mal bemerkbar.

Leider gibt es einen Wermutstropfen, der bei manchen Kreativen besonders schmerzhaft sein kann. Beim Einsatz von Photoshop CS3 können Datei-Header über das Netzwerk zerstört werden und somit die Dateien unbrauchbar machen. In meinem Fall funktionierte das alltägliche Arbeiten mit der Raubkatze bislang reibungslos und endlich habe ich auch meine über 55000 E-Mails mit dem Mail-Programm im Griff. Hier ist die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit besonders spürbar.

Das vorläufige Fazit für Mac OS X Leopard 10.5.3 lautet: Es ist endlich aus den Kinderschuhen raus und macht einen sehr stabilen und flinken Eindruck. Daher kann man ab jetzt getrost auf Leopard umsteigen, falls man bisher aus welchen Gründen auch immer auf Tiger ausgeharrt hat. Die Zahl der Probleme ist drastisch gesunken. Natürlich kann man im Ausnahmefall doch noch etwas Schwierigkeiten haben, aber im Großen und Ganzen sollte Mac OS X 10.5.3 sehr viele Nutzer von Tiger zum Umsteigen bewegen können.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 13 Kommentar(e) bisher

  •  Stefan Leick sagte am 4. Juni 2008:

    ich denke das ich und sehr viele intel mac user das nicht so sehen können. immer mehr intel- oder g5-mac user die nvidia grafikkarten in ihren macs haben berichten vom “kernel[0]: NVChannel(GL): Graphics channel exception!” error.
    der fehler bzw. bug ist seit langem bekannt und reproduzierbar. bislang schaffte nur das installieren von 10.5.2 ohne leopard grafik update 1.0 abhilfe. die folgen aus dem “kernel[0]: NVChannel(GL): Graphics channel exception!” ist ein display freeze der nur mit einem hard power off behoben werden kann.
    für viele imac, mac pro und macbook pro user ein sehr kritischer bug der definitiv in den extrem schlechten apple nvidia treibern liegen muss.

    Antworten 
  •  Sanne sagte am 4. Juni 2008:

    55.000 eMails? Respekt! Die verwaltest Du wirklich alle mit Apple Mail?

    Antworten 
  •  swissnando sagte am 4. Juni 2008:

    als grafiker und käufer einer neuer g5 mit leo 10.5.3 (geht leider nur mit leopard) würde ich raten, wenn nicht nötig, nicht umsteigen und warten solange es geht. vorallem bei der adobe creative suite cs3 verhält sich alles sehr, sehr komisch. aktivierte schriften verschwinden plötzlich, verlinkungen in indesign reagieren manchmal nicht (aktualisierte bilder werden nicht erkannt z.b.), illu wird plötlich träg, aber richtig träääg… und wenn freehand user bist, da funzen die schriften überhaupt nicht mehr. man kriegt neulich nur noch kurier auf dein print. die alte kiste mit tiger konnte ich blind trauen, nun bin ich aber wieder ziemlich verunsichert…

    ich vermute, knackpunkt sind (wiedermal) die schriften.

    mein gefühl, nach ein paar monate gezwungene arbeit mit leo: mit leopard arbeitest du nicht schneller/produktiver. mehr gags, ja, timemachine? (die braucht man eigentlich nur wenn kein backup system vorhanden ist, was für profis nicht normalfall sein sollte)… ältere programme kannst du nicht mehr 100% haben (cs1 und teilweise cs2)… also da wirst du doch ältere aufträge konvertieren müssen, und da weisst man schon was das bedeutet…

    und für die freaks, bitteschön, go ahead. stunden basteln mit der compi werden dich freuen… ich persönlich bin aber ziemlich entäuscht von das ganze.

    und ich muss sagen, wenn windows so was ähnliches machen würde, dann hätten wir alle zeitungen voll mit kritiken und laute hohoho.

    Antworten 
  •  Graphx sagte am 4. Juni 2008:

    Ich muss sagen, die Zunahme der Systemgeschwindigkeit ist spürbar. Ich glaube es wurde auch irgendetwas an der Arbeitsspeicher-Zuweisung optimiert!?

    Generell muss ich meinem Vorposter zustimmen, CS3 und Leo läuft einfach nicht rund. So ging es zum Beispiel lange Zeit nicht, absolute Werte über Dimensions-Eingabefelder bei Photoshop CS3 ein zu geben.

    Ich bin gespannt wie Adobe nun reagiert.

    Mal sehen was

    Antworten 
  •  ac sagte am 4. Juni 2008:

    @all: Ja ich habe 55.000 Mails in Mail und es klappt hervorragend. Die Probleme die Ihr Beschreibt sind in der Tat nicht schön. Vieles davon hat etwas mit der direkten Aktualisierung von Tiger auf Leo. Manche sind durch Adobe verursacht (ich erinnere nur an die Probleme mit CS1 und CS2 unter Tiger). CS4 soll ja bald kommen, dann sollten diese Probleme wieder aus der Welt geschaffen sein. Ich habe die genannten Mac Produkte und habe garkeine Grafikprobleme. Scheint also nicht allen so zu ergehen.

    Es wird immer Probleme geben, bei jedem Produkt. Wer glaubt ein perfektes Produkt gefunden haben, der hat es nicht richtig ausprobiert. Ich zwinge auch niemanden mit Leopard zu arbeiten, es soll ja Leute geben die schwören noch auf Mac OS 9 :)

    Antworten 
  •  iMan sagte am 4. Juni 2008:

    Und Leopard hat noch immer unzählige Fehler im PC/SC-Framework. Wer darauf angewiesen ist (HBCI, VPN, Signaturen, etc.) ist somit auch weiterhin von Tiger abhängig. Das wiederum verhindert natürlich Neuanschaffungen bei den Rechnern.

    Antworten 
  •  neo sagte am 4. Juni 2008:

    Kann mir mal einer sagen was ich genau machen muss, um meine CS3-Files zu zerstören? Habe bisher keine Probleme und kann mit der Aussage: “

    Beim Einsatz von Photoshop CS3 können Datei-Header über das Netzwerk zerstört werden…

    nicht wirklich was anfangen.

    Antworten 
  •  MacMike sagte am 4. Juni 2008:

    CS3 nach Update eine Katastrophe.
    Im Menu Datei Speichern unter sind die Programme “PS, IL und ID” gnadenlos abgestürzt.
    Dank TimeMachine bin ich jetzt wieder auf 10.5.2 und kann weiterarbeiten…

    Antworten 
  •  neo sagte am 4. Juni 2008:

    @MacMike,
    das ist irgendwie komisch, hab auch CS3 und arbeite damit fast jeden Tag. Hatte bisher noch gar keine Probleme.

    Antworten 
  •  MacMike sagte am 5. Juni 2008:

    @neo,
    arbeitest Du mit einem G5, oder Intel?
    Werde es mal an einem anderen Rechner versuchen…

    Antworten 
  •  caesar sagte am 5. Juni 2008:

    @neo: Siehe den neuesten Artikel zum Thema Leopard 10.5.4 9E6, hier sollen die Probleme angeblich mit CS3 angesprochen werden.

    Antworten 
  •  MacMike sagte am 5. Juni 2008:

    Zur Info.
    Habe das Update OS X 10.5.3 auf einem G5 installiert.
    Keine Probleme mit Speichern unter… in CS3.

    Antworten 
  •  pnyce sagte am 5. Juni 2008:

    55.000 E-Mails. Vielleicht solltest Du mal 43folders.com besuchen und Dir von Merlin Mann das Prinzip Zero Inbox ansehen ;-)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de