MACNOTES

Veröffentlicht am  9.06.08, 21:53 Uhr von  ml

MobileMe beerbt .Mac

MobileMe Um 20:14 trat Phil Schiller auf die Bühne und kündigte MobileMe mit den Worten “Exchange for the rest of us” an. MobileMe bietet Push-E-Mail, -Kalender und -Kontakte für Mac, PC und iPhone/iPod touch.

In einer kurzen Demo zeigte Phil Schiller, wie einfach das System funktioniert. Ein auf dem Mac in iCal erzeugter Termin erscheint fast augenblicklich auch auf dem iPhone. Neben der Unterstützung für die nativen Applikationen bietet MobileMe auch entsprechende Web-Applikationen.

[nggallery id=332] .Mac wird eingestellt
Unter dem Dach von MobileMe werden auch die Galerie- und iDisk-Dienste integriert. Die iDisk wird zukünftig auch über ein Web-Interface verfügen. Insgesamt stehen dafür 20 GB Speicherplatz zur Verfügung. Bestehende .Mac-Abonnenten werden automatisch auf MobileMe umgestellt und bekommen zusätzlich eine neue me.com-E-Mail-Adresse. Die bestehende mac.com-Adresse kann weiter verwendet werden.

MobileMe ist kein billiges Vergnügen und wird im Jahr 99 US-Dollar kosten. MobileMe wird zusammen mit dem iPhone 2.0 Software-Update im Juli veröffentlicht.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 13 Kommentar(e) bisher

  •  Randolf sagte am 9. Juni 2008:

    “und haben dabei die Wahl die mac.com-E-Mail-Adressse zu behalten oder auf me.com zu wechseln.” wieso nicht einfach beide Adressen erhalten? Sonst muss man immer unterscheiden, welche Adresse ein jeweiliger Kontakt hat. Unverschämt wäre es, wenn nichtmal die alte mac.com Adresse auf die neue weitergeleitet wird…

    Antworten 
  •  Hirogen sagte am 9. Juni 2008:

    Habe ich aber anders verstanden in der Mail von Apple, nämlich als sowohl als auch:

    “As a MobileMe subscriber, you can continue to use your mac.com address for email. You will also be issued a me.com address with the same user name that you can use if you prefer. The choice is yours.”

    Antworten 
  •  Pretender sagte am 9. Juni 2008:

    also ich finde 79€ im jahr sind nicht wirklich teuer! immerhin erhält man ein tolles paket ohne werbung! ich hatte .mac bisher nie verwendet, aber mobile me werde ich auf jeden fall kaufen, da die anbindung mit dem iphone einfach genial ist!

    Antworten 
  •  Simón sagte am 9. Juni 2008:

    Eine kostenlose Lite-Version wäre schon nicht schlecht gewesen…

    Antworten 
  •  cd sagte am 9. Juni 2008:

    Man bekommt laut Apples .Mac-Mitglieder-Rundmail beide Adressen:

    Als MobileMe Abonnent können Sie Ihre mac.com Adresse weiterhin für E-Mails nutzen. Sie erhalten auch eine me.com Adresse mit demselben Benutzernamen, die Sie, falls gewünscht, verwenden können. Sie haben die Qual der Wahl.

    Antworten 
  •  ml sagte am 9. Juni 2008:

    Ihr habt Recht. Ich habe die entsprechende Passage korrigiert.

    Antworten 
  •  Der.Werner sagte am 9. Juni 2008:

    Hmm, ich lese auf me.com mal wieder rein gar nichts von Thunderbird. Leute die kein Outlook auf dem PC verwenden sind dann wieder außen vor. Wie bei dem iPhone. Echt schlecht! Mit meinem Mac könnte ich es ja nutzen…naja mal schaun.

    Antworten 
  •  JFK23 sagte am 10. Juni 2008:

    hm wieso verwendet man im werbespot auffällig oft den laptop von dell? :D

    Antworten 
  •  Tom sagte am 10. Juni 2008:

    Ich verwende Google Mail. Mein iPhone greift darauf via IMAP zu, genauso mein Apple Mail auf dem Mac. Mit Picasa dazu, Google Kalender, Reader und Google Text&Tabellen hab ich alles überall dabei, was ich brauch. Egal ob am Mac, PC oder iPhone. Natürlich ohne Werbung. Und kostenlos. :-)

    Antworten 
  •  matola sagte am 10. Juni 2008:

    Hoffentlich drehen die auch mal an der Geschwindigkeitsschraube der iDisk..
    Wär eigentlich ein super Ding wenn man halbwegs vernünftig damit arbeiten könnte.

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 11. Juni 2008:

    ganz wichtig ist mobilme halt für iphone nutzer, die keinen mac haben und trotzdem alle funktionen nutzen möchten. das geht jetzt mit den ganzen webapps.

    Antworten 
  •  Eckes sagte am 11. Juni 2008:

    Hat jemand gelesen, ob man mobileme auch für kleine Unternehmen einsetzen könnte. Wir sind 6 Leute, die mobileme gerne nutzen möchte und toll wäre es, wenn dann auch die Kalender sich irgendwie gemeinsam sync. lassen bzw. zu sehen ob ein anderer Termin hat (können ggfs. Kalender abonniert werden?). Ich weiß, klingt nach Exchange, aber ich möchte Exchange nicht nutzen … und mit OSX-Server geht es leider auch noch nicht.

    Antworten 
  •  Mooni sagte am 12. November 2008:

    Hi Eckes, für mich gilt selbiges, wir würen gerne zu dritt einen Kalender verwenden. Geht das eventuell mit nem Family Account?

    gruß, Mooni

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de