MACNOTES

Veröffentlicht am  10.06.08, 10:22 Uhr von  cd

T-Mobile kündigt iPhone 3G an

In einer Pressemitteilung hat T-Mobile den Vertrieb des iPhone 3G ab dem 11. Juli in Deutschland, Österreich und den Niederlanden angekündigt und für den weiteren Jahresverlauf auch in Kroatien, der Tschechischen Republik, Ungarn, Polen und der Slowakei. Zu den Tarifen und Geräte-Preisen gibt es noch keine Informationen, auch nicht zur Frage, ob es für Bestandskunden eine Upgrade-Möglichkeit geben wird.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 12 Kommentar(e) bisher

  •  macwoern sagte am 10. Juni 2008:

    Wäre schön, wenn es ähnlich werden würde wie bei O2 in UK!

    Antworten 
  •  Witti sagte am 10. Juni 2008:

    Die Upgrade-Möglichkeiten wären echt mal interessant zu erfahren. Aber ich denke, dass es anfangs nicht so viele Möglichkeiten geben wird.

    Antworten 
  •  mangochutney sagte am 10. Juni 2008:

    Joa, ein fast vollständig subventioniertes iPhone mit nachgebesserten Tarifen wäre schon sehr nett.

    Antworten 
  •  juvenilenose sagte am 10. Juni 2008:

    Es wird sich was tun und ich werde mir das Neue holen. Nur möchte ich mein altes Gerät gerne behalten.

    Antworten 
  •  Decok sagte am 10. Juni 2008:

    Es wäre sinnvoll die Strategie ganz zu ändern und es auch wie die anderen Handyanbieter für alle Provider frei zu geben. Ich möchte nämlich nicht unbedingt zur Telekom wechseln müssen.

    Antworten 
  •  conzzzi sagte am 10. Juni 2008:

    Verdammt, warum braucht T-Mobile von allen immer am längsten, bis die mal mit den Details rauskommen! nervt doch.

    Antworten 
  •  mangochutney sagte am 10. Juni 2008:

    @conzzzi
    Es scheint fast, als wollten sie versuchen nach Apple’s Vorbild Spannung aufzubauen.

    Oder sie hören noch einige Telefonate zwischen Redakteuren von Mac-Sites ab um ihre Tarife in der letzten Minute anzupassen :)

    In jedem Fall sollten sie sich mal Gedanken darüber machen, ob man nicht vielleicht die Tarife ähnlich innovativ gestalten könnte wie das Gerät mit dem sie verkauft werden sollen.

    Antworten 
  •  Dembo sagte am 10. Juni 2008:

    @conzzzi:
    T-Mobile braucht am längsten, da die Tarife wieder deutlich schlechter als die Englischen, Französischen und vermutlich auch schlechter als die Mehrzahl der neu angekündigten Tarife ausfallen werden (Österreich, Du hast es besser…). Haben sie bei der letzten Ankündigung ja ähnlich gemacht.

    Jetzt geht die Diskussion um “Premium-Netz” und Vergleichbarkeit von Mobilfunkangeboten bestimmt wieder los, unterm Strich bleibt aber: T-Mobile hat sich die Exklusivrechte sicherlich nicht aus Spaß gesichert – jetzt werden die Kunden halt gemolken.

    Echte Bewegung in den Preisen wird erst bei Providerfreigabe kommen.

    Macht euch also schon mal auf <= 100min und <= 40 SMS für 50 Ocken/Monat gefasst. :(

    Antworten 
  •  Konstantin sagte am 10. Juni 2008:

    für mich ist der tarif kaufentscheidender als der einmalige gerätepreis

    Antworten 
  •  stefan sagte am 10. Juni 2008:

    T-Mobile letzter? Von über 60 Netzbetreibern haben gerade mal 2 die Kosten genannt, und das nicht mal vollständig. Man kann es auch übertreiben mit dem Telekom Bashing.

    Antworten 
  •  Dembo sagte am 10. Juni 2008:

    @stefan: Warten wir’s mal ab – wenn tatsächlich ein brauchbarer Tarif rauskommt, stelle ich meine Zelte am 10. vor dem T-Punkt auf, Hoffnung habe ich aber nicht. Das haben die existierenden iPhone Tarife einfach gezeigt.

    Wie sollte das auch gehen? T-Mobile ist die Cash Cow der Telekom und macht im Corporate-Umfeld mit Datentarifen richtig Schotter (Arbeitgeber ist gerade zu Vodafone gewechselt, funktioniert genauso ist aber wohl wesentlich günstiger), die werden sich wohl kaum mit einem günstigen iPhone-Tarif die eigene Tarifstruktur zerschießen.

    Durch die Exklusivrechte können die beiden Kleine da leider den Markt nicht bewegen…

    Naja, ist doch auch nur ein Telefon (wenn auch ein sehr gutes). :)

    Antworten 
  •  Phoni sagte am 13. Juni 2008:

    T-Mobil lässt sich mit der Bekanntgabe der Tarife bis kurz vorm Start Zeit weil die Preise wieder Europaweit die teuersten sein werden.
    So kann man dann nur eine Woche oder weniger Wut anstauen.
    Das Image des Konzerns ist ja seit den letzten Affairen sowieso schon hin, es kann man dann locker noch ein paar Kunden ärgern. ;-(

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de