MACNOTES

Veröffentlicht am  10.06.08, 11:39 Uhr von  

Upgrades auf iPhone 3G bei T-Mobile

Unsere Anfrage bei der Presseabteilung von T-Mobile konnte leider nur teilweise beantwortet werden. Gerätepreise und Vertragsdetails stehen bei T-Mobile noch nicht fest, daher können dazu auch noch keine Angaben gemacht werden. Sicher ist aber, dass es eine Upgrade-Option für Bestandskunden geben wird, wie es sie auch schon für das iPhone 16GB gibt. Die genauen Details der Upgrades stehen aber leider ebenfalls noch nicht fest.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 16 Kommentar(e) bisher

  •  Ramon sagte am 10. Juni 2008:

    Schade, dass is dann wohl der Nachteil an einem offiziell freigeschaltetem Telefon…

    Antworten 
  •  Matt sagte am 10. Juni 2008:

    Das erweckt irgendwie den Eindruck von „Wir haben keine Ahnung, davon aber jede Menge”.

    Antworten 
  •  Konstantin sagte am 10. Juni 2008:

    es ist immerhin die telekom, da dauerts eben ne weile, bis sie alle details abgehört haben …
    hab ich das eigentlich richtig verstanden, daß es auf der ganzen welt nirgendwo mehr als 199 us-dollar kosten wird? das wären dann nämlich 189 eu für das 16gig (wobei ich weiterhin nicht weiß, wozu man bei einem telefon 16gig statt 8gig benötigen sollte, aber vielleicht kann da ja ein bisheriger user auskunft geben)

    Antworten 
  •  macwoern sagte am 10. Juni 2008:

    @ Konstantin

    Es ist halt nicht nur ein Telefon, sondern u.a. auch ein iPod. Und da sind 8GB mehr nicht verkehrt. ;-)

    Antworten 
  •  ha sagte am 10. Juni 2008:

    @Konstantin: das hast du richtig verstanden, spannend ist also wirklich die Frage der Tarife. 16 GB sind immer besser als 8, zumal du das iPhone ja auch als iPod und Miniatur-Mac (Programme) nutzt.

    Antworten 
  •  Marco sagte am 10. Juni 2008:

    Allso ich werde mir die 16 Gigabyt Version holen (Es passen mehr Sdk-Programme drauf).
    und meine jetzige 8 Gigabyt Version ist voll bis oben hin.

    Antworten 
  •  Erwin sagte am 10. Juni 2008:

    Meine 8 Gig sind auch fast voll- und das ohne “Tolle, neue” Programme.

    Antworten 
  •  Matt sagte am 10. Juni 2008:

    @Konstatin:
    Die Frage ist, ob man den offiziellen Umrechnungskurs nimmt oder den Apple-eigenen, wobei letzteres weitaus wahrscheinlicher ist. Aber selbst dann werd ich mir die 16GB-Variante holen, schließlich braucht man Platz für Audio, Video, Games und Apps.

    Und sie bewegen sich halt IMHO etwas zu langsam, immerhin wissen sie aber jetzt schon mehr als heute morgen, als ich mit ihnen telefoniert habe:
    http://www.blogpotato.de/2008/06/10/spas-mit-der-28-28/

    Antworten 
  •  Juuro sagte am 10. Juni 2008:

    Hach… daaas ist doch mal fein! :D

    Antworten 
  •  Felix sagte am 10. Juni 2008:

    Das mit dem Maximalpreis hat der gute Herr Jobs so nicht gesagt. Ich habs mir angehört: “In almost all of this countries, the price will be no more than 199 Dollars!”. Deutschland KÖNNTE also die Ausnahme sein wo es 500 kostet, aber ich glaube, das würde die Telekom nicht überleben.

    Antworten 
  •  Juuro sagte am 10. Juni 2008:

    Wieso sollte es in Deutschland 500 kosten?

    Antworten 
  •  neo sagte am 11. Juni 2008:

    weil “ALMOST all of this countries” nicht “ALL of this countries” bedeutet ;-)

    Antworten 
  •  sm sagte am 11. Juni 2008:

    Steve hat ja gesagt, “$199 world-wide” !(!!)

    So teuer wirds also nicht :)

    Antworten 
  •  Patrick sagte am 12. Juni 2008:

    Er hat gesagt, in “almost all of this countries” – wie neo schon richtig schrieb. Also nicht weltweit.

    Und in Deutschland sicher nicht.

    Antworten 
  •  Rico sagte am 13. Juni 2008:

    Was den meisten immernoch nicht klar ist, dass es mit einem Vertrag 199 Dollar kosten wird und nicht frei ohne Vertrag ;)

    Zweitens wird überall immer gesagt das es “günstiger” (“billiger” wäre auch hier rechtens – die Qualität wie z.B. die Rückseite lassen zu wünschen übrig…) wird, was jedoch nicht wirklich stimmt. Man sollte mal Überlegungen anstellen, warum es “günstiger” wird:

    • Einsparungen des Gehäuses (Rückseite nur noch aus Hartplastik)
    • MobileME wird jeden Vertragskunden jährlich 99 Dollar kosten um dieses Feature (Pushmail, Pushkalender, Pushphotos etc.) nutzen zu können
    • bisher gehen die Leute von Apple davon aus, dass viele Hacker (oder wie sie sich auch immer nennen möchten) die neue Software nicht so leicht knacken werden und wenn ja, dann fallen einige Features weg ;)
    • Bei der neuen Software werden Kunden mehr “überwacht” :) waas? jaaa!
    http://i30.tinypic.com/345ebdt.jpg

    Kleines Zitat vom Ziphoneblog:
    Ich bin beunruhigt.
    Was eine sehr nette Funktion sein könnte, ist in Wirklichkeit etwas sehr gefährliches.
    Hintergrundprozesse blockieren und alles über die Apple Server zu senden, gleicht der Ideologie vom Big Brother.
    Denkt nur daran, dass all deine Daten über die Apple Server fließen.
    MobileMe ist ein weiterer Big Brother, der all deine Daten speichert.
    Das würde eine sehr nette Funktion sein, wenn sie optional wäre.
    Aber, dass ist die einzige Möglichkeit.
    Mit dem iPhone zeigt Apple, dass sie alles unter Kontrolle haben wollen.
    Ich hoffe, dass die Branche einen anderen Weg einschlägt und Apple nicht nach machen wird.
    Mit jedem Tag interessiere ich mich immer mehr mit Google’s Android und anderen Open Source Programmen.

    Im Vergleich würde ich sagen hört sich das “günstiger” heftiger an als das es im Endeffekt dann wirklich ist :)

    Sicherlich haben die Leute von Apple wieder einmal starke Arbeit geleistet. Neue Software, neues Itunes, zwischen 2 – 3,5 mal schnellere Leistungen, usw und so fort … jedoch brauchen wir in Deutschland wirklich alle neuen Features und neuen Apps?

    Mal ehrlich:
    Ich hätte mir als ehrenwürdiger iPhone-Fan (ja ich liebe mein iPhone und werde auch das neue holen durch ein Upgrate bei t-Mobile und ja ich besitze eines seitdem es in Deutschland rausgekommen ist!!)
    mehr gewünscht, wie zB eine 3 bis 5 Megapixel Kamera, mehr Speicher (viell. 40 bis 80GB ??) , mehr Akku-Leistung, flacheres Gerät, noch Abweisender für Kratzer (besonders bei der Kamera und am “Chromrahmen”)

    Das ist meine Meinung, freue mich auf Antworten!

    Antworten 
  •  ml sagte am 13. Juni 2008:

    @Rico: Das du ein ungutes Gefühl bei den Notification Services hast, kann ich verstehen, aber über diesen Dienst wird nur die Benachrichtigung und nicht die eigentliche Nachricht geschickt. Es gibt drei Typen von Benachrichtigung: Badges (z.B. wieviele neue Nachrichten im IM), Alarme (Sound) und Text-Benachrichtungen (ähnlich zu SMS). Erst wenn man dann die Applikation in den Vordergrund holt, wird die eigentliche Nachricht übertragen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de