MACNOTES

Veröffentlicht am  18.06.08, 10:30 Uhr von  cd

Notizen vom 18. Juni 2008

Notizen

SMS (nicht nur) aus dem Adressbuch schicken

Eine sehr praktische Funktion des Adressbuch hat Apple in Mac OS X 10.5 abgeschafft: das direkte Senden von SMS und das Wählen von Nummern über ein via Bluetooth verbundenes Handy. Nova Media bringt diese Funktionen mit den Phone plugins zurück und erweitert sie. Nicht nur aus dem Adressbuch lassen sich direkt SMS schicken und Nummern wählen, die Phone plugins arbeiten als Dienst im System und so kann in jedem Programm eine Nummer selektiert und direkt gewählt werden. Eine Demoversion der ab Mac OS X 10.5.2 einsetzbaren Software ist verfügbar. Wer die Phone plugins dauerhaft nutzen will, der muss dafür 9,95 Euro investieren.

Flash auf dem iPhone

Bei Adobe wird weiter an einer Flash-Version für Apples Smartphone gearbeitet. Das bestätigt der Adobe-Chef auf Nachfrage bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen:

With respect to the iPhone, we are working on it. We have a version that’s working on the emulation. This is still on the computer and you know, we have to continue to move it from a test environment onto the device and continue to make it work. So we are pleased with the internal progress that we’ve made to date.

Sony

(via fscklog)

CrossOver Mac 7.0

Einen dritten Weg neben Bootcamp und Virtualisierung um Windows-Software auf einem Intel-Mac zu nutzen bietet die Laufzeitumgebung Darwine. Hier wird nicht Windows in der einen oder anderen Form auf dem Mac installiert, es werden die den Windows-Programmen die benötigten Schnittstellen eines Windows-Systems zur Verfügung gestellt. Neben der offenen Variante der Bibliotheken gibt es auch die kommerzielle Version CrossOver Mac. Neben vorbereiteten Konfigurationen für verschiedene verbreitete Windows-Programme ist hier auch Support durch den Hersteller gewährleistet.
Die neue Version 7.0 kommt in zwei Versionen: Standard und Professional. Beide ermöglichen den Betrieb einer ganzen Reihe unterstützter Software, die Professional-Version enthält darüber hinaus CrossOver Games für Spiele, Unterstützung für Mehr-Benutzer-Umgebungen, erweiterten Support und kommt auf Wunsch auch auf CD. Die Standard-Version (nur als Download) kostet 37 Euro, die Professional-Version 64 Euro.

Warnung vor ziPhone

Eine sehr deutliche Warnung von ziPhone veröffentlicht BigBoss in seinem Weblog. Er warnt vor allem vor dem Downgrade des Bootloaders, ein Vorgang, der so riskant sei, dass Apple selbst Bootloader-Updates in den bisherigen Firmware-Updates vermieden hätte. Sollte bei diesem Vorgang ein Fehler auftreten, bleibt einem nur der berüchtigte iBrick. Dieses Risiko bestünde bei anderen Jailbreak-Lösungen wie Liberty+ oder iDemocracy nicht.
Aber egal mit welcher Software: ein Jailbreak ist immer ein Risiko – mindestens für Garantie-Ansprüche.

Updates

Das Download-Weltrekord-Update von Firefox ist verfügbar – die 3.0 verspricht viele Verbesserungen. Der freie First-Person-Shooter Sauerbraten ist in Version 2008_06_17 erhältlich. Nach einigen Beta-Versionen ist jetzt Parallels Server for Mac in der finalen Version erhältlich.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  Sanne sagte am 18. Juni 2008:

    Jetzt müsste es nur noch möglich sein, SMS am PC via iPhone schreiben und absenden zu können. Ist mir unbegreiflich, warum das noch nicht geht…

    Antworten 
  •  cd sagte am 18. Juni 2008:

    Der Grund ist so einfach wie traurig: weil Apple beim iPhone die Bluetooth-Funktionalität auf Headsets beschränkt hat…

    Antworten 
  •  Bjrn01 sagte am 19. Juni 2008:

    Die Warnung vor ZiPhone finde ich ein wenig übertrieben. Mit Pwnage haben zum Beispiel mehr Leute Probleme als mit ZiPhone. In einem Voting auf mactechnews.de welches ich erstellt habe ist deutlich zu erkennen das die mehrheit bisher keinerlei Probleme mit ZiPhone hatte. Und auch bei appleiphoneschool.com spricht die mehrheit der Kommentare vom reibungslosen funktionieren von ZiPhone. Natürlich kann es immer zu Problemen kommen. Wenn zum Beispiel nicht “richtig” gelesen wird, oder etwas unvorhergesehenes (Stecker abziehen, Rechner absturz, Stromausfall etc.) passiert während des Unlock oder Jailbreak Vorgangs. Dies ist aber mit den anderen Unlock und Jailbreak tools nicht anders. Und da die meisten ZiPhone nutzen ist ganz klar auch die Anzahl derer mit Problemen höher, als bei den tools die selten gebraucht werden. Für alle die es interessiert hier noch die Links zu den Seiten die in diesem Post erwähnt werden:

    http://www.mactechnews.de/forum/thread.html?id=261682&page=2

    http://www.appleiphoneschool.com/2008/06/17/warning-against-using-ziphone/

    Antworten 
  •  Bjrn01 sagte am 19. Juni 2008:

    Noch etwas in eigener Sache. Ist es irgendwie möglich den Nickname hier zu ändern? Es sollte eigentlich Björn82 heißen, leider ist das “ö” irgendwie flöten gegangen. Wäre schön wenn man das fixen könnte, aber leider hab ich dazu keine Funktion gefunden hier. Vielen dank im voraus. ;)

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 22. Juni 2008:

    Sauerei das das mailen via Mac & iPhone nicht funktioniert. Könnte das denn nicht mit WLAN klappen oder einfach über Kabel? Wirklich traurig!

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de