MACNOTES

Veröffentlicht am  1.07.08, 11:09 Uhr von  sm

iPhone 3G für Bestandskunden

iPhoneWie nun bekannt gegeben wurde, kostet das iPhone 3G für Kunden von T-Mobile, die bereits einen Complete-Tarif besitzen, die gleichen Preise wie für Neukunden. Jedoch muss für jeden Monat Restlaufzeit des Vertrags ein Betrag in Höhe von 15 Euro gezahlt werden.

Für iPhone-Käufer am Verkaufsstart am 9. November sind das stolze 225 Euro Ablösesumme für den alten Vertrag und dann natürlich die jeweiligen iPhone 3G Gerätepreise.

Update: Mittlerweile kann auch über die Webseite von T-Mobile ein Vertragswechsel in die neuen Complete-Tarife durchgeführt werden (iPhone / Tarif auswählen und danach Vertragsverlängerung wählen) . Wie schon berichtet, werden dafür 15 Euro monatliche Ablösesumme fällig.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 130 Kommentar(e) bisher

  •  Webpinsel sagte am 1. Juli 2008:

    Unglaublich. Da warte ich doch lieber, bis mein Vertrag im November 2009 ausläuft und ein neues Gerät verfügbar ist. Und vielleicht gibt es dann ja auch andere Anbieter…

    Antworten 
  •  Anonym sagte am 1. Juli 2008:

    Die T-Deppen checken es einfach nicht und Apple schnallt es auch nicht. Das ganze Negativ-Image von T schwappt über kurz oder lang auf Apple rüber, wenn sie sich nicht von dieser schwachsinnigen Exklusivvermarktung verabschieden. Die wollen doch Geld mit AppStore und iTunes verdienen – wo ist dann der Sinn dieses Lock-In Modells? Besser ein Kunde, der zufrieden beim Provider XYZ ist und ordentlich Umsätze über AppStore und iTunes Store macht, als KEIN KUNDE. Steve verkommt zum Diktator. Das “unswitchen” wird sicher bald wieder populär. Vor allem, wenn Google Android und z.B. OpenMoko aus den Kinderschuhen kommen.

    Über kurz oder lang funktioniert wohl doch nur echte opensource Software.

    Bevor sich jetzt alle überschlagen: Ich habe privat noch nie was anderes als Apple Computer genutzt, schreibe seit Jahren Software für den Mac, mag das System, das Design und die für Entwickler sehr angenehme Toolchain – aber in letzter Zeit geht mir Apple echt nur noch auf den Geist.

    Antworten 
  •  sichel63 sagte am 1. Juli 2008:

    Es eine Frechheit sondergleichen. Ich bin bis dato ein Freund der Telekom gewesen. Ich glaube ich muss dies ueberdenken

    Antworten 
  •  Tobsen sagte am 1. Juli 2008:

    Ich sehe das mal so, in einem normalen Vertrag kann ich zwischendurch auch kein neues subventioniertes Handy bekommen. Wenn die Telekom jetzt gesagt hätte, 3G iPhone für 399€ für Bestandskunden, hätte auch jeder gemeckert. Dachtet ihr, dass is kostenlos wäre?

    Antworten 
  •  Cedric sagte am 1. Juli 2008:

    Das ist eine absolute Frechheit. Wir “Early adopters” haben den Erfolg des iPhones erst möglich gemacht und jetzt sollen wir neben dem Geräteneupreis auch gleich noch Ablöse für den alten Vertrag zahlen und erneut einen 24-Monate-Vertrag abschließen? Geht’s eigentlich noch? Wo wäre das Problem gewesen den bisherigen Vertrag bestehen zu lassen und nur das iPhone an sich zu bezahlen?

    Antworten 
  •  Arne sagte am 1. Juli 2008:

    Tobsen, ich will kein Subventioniertes Gerät. Ich habe das erste Iphone 8GB bei T-Mobile bezahlt, ich habe für das 16 GB 499 bezahlt und jetzt würde ich gerne für das neue bezahlen ODER meinen Vertrag verlängern. Beides zusammen ist – verglichen mit dem Angebot für Neukunden – wirklich eine absolute Frechheit!

    Antworten 
  •  Thyraz sagte am 1. Juli 2008:

    Darumg ehts ja nicht.
    Die 10€ pro Monat die JEDER T-Mobile Kunde normal zahlen kann, um sich nach 6 Monaten Laufzeit aus seinem Vertrag rauszukaufen und dann einen Neuvertrag abzuschliessen, bleiben den iPhone Käufern verwehrt.

    Sie sind die einzigen denen direkt ins Gesicht geschlagen wird nach dem Motto “Ihr seid Kunden zweiter Klasse” indem sie mehr zahlen müssen.

    Was soll das?

    Antworten 
  •  Philo sagte am 1. Juli 2008:

    Finde die Nachricht bei t-mobile.de nicht. Woher stammt die Info mit den 15,- EUR mtl. Ablöse?

    Antworten 
  •  martin sagte am 1. Juli 2008:

    @Tobsen:
    In einem normalen Vertrag kann ich mich aber für neue 24 Monate verpflichten. Das nennt sich Vertragsverlängerung.

    Antworten 
  •  GoEnteGo sagte am 1. Juli 2008:

    Veröffentlicht MacNotes eigentlich öfter ohne Quellenangabe solche Gerüchte, als wär’s ne bestätigte Meldung? Bisher gibt’s dafür noch keine offizielle Bestätigung (oder???), außer T-Hotliner, von denen sowieso jeder etwas anderes erzählt..

    Antworten 
  •  Webpinsel sagte am 1. Juli 2008:

    Ich hab nicht erwartet, dass es kostenlos wäre. Aber dennoch hat der Vertragsausstieg beim ersten iPhone 10 Euro pro Monat und nicht 15 Euro pro Monat gekostet. Mal eben 5 Euro Aufschlag ist schon heftig. Außerdem wurde mir im November erzählt, dass die Subvention meines alten Handys halt noch mit 10 Euro pro Restmonat abgeglichen werden müsse. Wenn ich mich recht entsinne, wurde das iPhone damals angeblich subventionsfrei angeboten. Aber da muss ich mich wohl geirrt haben. Nur 225 Euro dafür zu zahlen, dass ich mich jetzt noch länger an T-Mobile binde… da warte ich lieber das nächste Jahr ab. Chance vertan.

    Antworten 
  •  Philo sagte am 1. Juli 2008:

    woher stammt die Info? Auf keinem anderen Mac-Infodienst ist davon die Rede…

    Antworten 
  •  Jonathan Hillebrand sagte am 1. Juli 2008:

    Wenn das stimmen sollte, dann sind das 15 Euro zuviel. Woher nehmen die die Begründung? Das iPhone war unsubventioniert und wir sollen jetzt die Umsatzbeteiligung von Apple ausgleichen oder was?

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    … noch sind das Spekulationen. Ich hatte heute auch ein Gespräch mit der “Hotline”. Dort wurde mir mitgeteilt, dass die Konditionen erst am 7.7. bekannt sein werden. Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Dame Unsinn erzählt hat so hoch wie die Unzufriedenheit der meisten Kunden. Es war das typische t-mobile-Hotline-Gespräch. Keine Ahnung, ungeduldig und überheblich… Warten wir mal ab. Aber richtig ist, ich habe mit 399.- im Nov 07 ein nicht-subventioniertes Gerät gekauft. Insofern sind Ablösebeträge unfair und für t-mobile sicherlich imageschädigend … aber glaubt jemand ernsthaft, dass dort jemand sich Gedanken darüber macht? Selbst die ganze Abhöraffäre wird stumpf ausgesessen… da sind wir erst recht unbedeutend – leider.

    Antworten 
  •  DerHunne sagte am 1. Juli 2008:

    Das alles in mehr als unverschämt; vor allem, wenn man einen europäischen Vergleich anstellt!! Dann noch die Ablösesumme von 10 Euro auf 15 Euro zu steigern ist mehr als frech! Was soll man da nur sagen? NIX mehr…

    Antworten 
  •  Frank sagte am 1. Juli 2008:

    Ich kann nur jedem empfehlen sich zu beschweren – und zwar bei Apple. Schreibt einen Brief an Steve Jobs:

    Apple
    1 Infinite Loop
    Cupertino, CA 95014
    USA

    Nutzt das Feedback Formular:
    http://www.apple.com/feedback/iphone.html

    Oder (falls Ihr Entwickler seit) den Bugreporter:
    http://bugreporter.apple.com

    Und erzählt Apple, dass Ihr kein Interesse an Zwangsbindung habt und das Gerät nicht kaufen werdet, solange es diese Exklusivverträge gibt. Die T-Mobile Abhöraffäre und das schlechte Image von T-Mobile (was langsam anfängt auf Apple abzufärben) kann man ruhig auch mal erwähnen.

    Bei der Briefvariante habe ich übrigens innerhalb von einigen Wochen einen Anruf von Apple Executive Relations bekommen. Je mehr Leute sich beschweren, desto größer dürfte die Einsicht bei den jeweiligen Produktmanagern und sonstigen Entscheidungsträgern werden, dass es falsch ist seinen Kunden zu diktieren, wie sie Produkte nutzen dürfen.

    Es geht ja gar nicht darum, dass uns das iPhone zu teuer ist. Die meisten von uns sind sicher bereit den vollen unsubventionierten Preis zu zahlen (was immer der dann auch sein mag), ABER wir wollen DIE FREIE WAHL!

    Antworten 
  •  Jonathan Hillebrand sagte am 1. Juli 2008:

    Was mir noch auffällt. Auf der T-Mobile iPhone-Seite prangt jetzt folgender Hinweis: “Ab sofort kann es aufgrund der sehr hohen Nachfrage zu verzögerten Lieferzeiten kommen.”.

    Das ist doch ein weiterer Schlag ins Gesicht, der Early Adopters. Anstatt diesen ein Vorkaufsrecht zu gewähren, wird mit allen Mitteln versucht neue Kunden zu gewinnen. Bei solchen Methoden sind die 24 Monate Vertragslaufzeit auch bitter nötig. Denn das einzige Argument, des einzigen guten Edge-Netzes, dürfte sich mit UMTS erledigt haben. Jedenfalls für mich, der fast nur in Großstädten unterwegs ist.

    Antworten 
  •  Wozilla sagte am 1. Juli 2008:

    15 Euro Ablöse für jeden laufenden Monat plus Gerätepreis halte ich angesichts der doch überschaubaren Änderungen am Gerät für mehr als abgeschmackt. Danke, ihr Telekomiker!

    Antworten 
  •  plonk sagte am 1. Juli 2008:

    Kann nicht mal jemand eine mehrsprachige Seite wie http://www.savethedevelopers.org/ machen, wo alle unterschreiben können, dass sie kein iPhone kaufen, solange es nicht offiziell und unlocked von Apple verfügbar ist? Dann eine kleine Anzeige: Lost iPhone Customers multiplied by Lost Revenue = XYZ Dollar.

    Alternativ in die Rechnung noch den durchschnittlichen iTunes- und AppStore Revenue einbeziehen. Wird sicher eine imposante Zahl. Geht sicher zigmal um den Erdball in alle möglichen Medien und setzt Apple unter Druck.

    Antworten 
  •  Siamfisch sagte am 1. Juli 2008:

    Ich wüsste schon auch gerne woher die Info denn stammt, besonders weil die Meldung sonst nirgendwo auftaucht. Wie wärs denn mal mit ner Quellenangabe, Macnotes?

    Antworten 
  •  Martin sagte am 1. Juli 2008:

    Ich verstehe die ganze Aufregung ehrlich gesagt nicht. Bei einem Mobilfunkvertrag bindet man sich halt 24 Monate. Wieso sollte man nur weil plötzlich ein neues Gerät erscheint das Recht haben den altern Vertrag irgendwie zu lösen/modifizieren.

    Erwartet bei einem Nokia Telefon doch auch kein Mensch, dass sobald mal was neues kommt man seinen alten Vertrag einfach so auflösen oder ein neues Gerät umsonst bekommt. T-Mobile kommt Euch doch entgegen, wieso sollten Sie euch aber einfach aus dem Vertrag entlassen?

    Es war jedem wohl klar, dass er sich zwei Jahre bindet. Wer sich darüber nun plötzlich wundert oder aufregt hat eine eigenartige Einstellumg zum Wesen des Mobilfunkvertrages.

    Antworten 
  •  Kay sagte am 1. Juli 2008:

    Hm. So lange das nicht aus offizieller Quelle bestätigt ist, bringt das nichts, sich hier künstlich aufzuregen.
    Ich denke dass eine Ablöse nötig ist liegt an dem Anteil der Vertrags Einnamen, der bei dem alten iPhone Vertrag an Apple abgetreten werden musste.

    Antworten 
  •  Marco sagte am 1. Juli 2008:

    Also 15€ ist wirklich sehr viel.
    Aus dem Grund dürfte sich kein Mensch das iPhone holen, dann würde t-Mobile sehen das bei denen einfach alles zu teuer ist

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    @Martin
    die Aufregung ist doch nun wirklich ganz leicht nachzuvollziehen. Das i-Phone kann ausschließlich über t-mobile bezogen werden (zumindest offiziell). “Nokiatelefone” bekomme ich jederzeit überall. Es geht hier keinen um 24 Monate Laufzeit. Es geht hier ausschließlich darum, dass es keine andere Möglichkeit gibt, dieses Gerät OHNE Vertrag zu erhalten.
    Ich kann nicht nachvollziehen, warum es für viele so schwer ist das zu begreifen.
    1.) die meisten haben das Gerät ohne Subvention gekauft
    2.) es gibt kein 3G “legal” oder zumindest unkompliziert zu erwerben.
    3.) es geht noch nicht mal um die 10 oder 15 € – oder um das Geld insgesamt. Es geht letztlich darum, dass t-mobile seine Marktstellung ausnutzt (was dummerweise ihr gutes Recht ist) und Kunden, die das Gerät seit Anfang an verwenden… am schlechtesten behandelt werden . Genau das regt auf…

    Antworten 
  •  Daniel sagte am 1. Juli 2008:

    Habe eben die Bestätigung von der Hotline erhalten: 15€ / Monat.
    Vorbestellen ab heute möglich. Angeblich auch online, aber da erhalte ich einen technischen Fehler.

    Antworten 
  •  matthias sagte am 1. Juli 2008:

    ..aus technischenn Gründen ist eine Vertragsverlängerung dezeit nicht möglich… steht da… nun ja

    Antworten 
  •  DanielG sagte am 1. Juli 2008:

    Ergänzung: Laut Hotline sind die 10€/Monat Ablöse nur in den Complete Tarif möglich gewesen und nun halt auf 15€ erhöht. Wohl auch wegen Multi-SIM und UMTS Nutzung im Notebook. Wo steht die Info, dass man sich mit 10€/Monat aus jedem Vertrag freikaufen kann (also ohne Wechsel in einen Complete Tarif)?

    Antworten 
  •  Bjrn01 sagte am 1. Juli 2008:

    Einfach sein lassen. Lasst T-Mobile auf Ihren iPhones sitzen. Das ist das einzige Mittel was man als Kunde hat um seinen Frust gegenüber der Telekom offen zu zeigen. Demonstrativ NEIN sagen. Ich hatte auch überlegt (wieder einmal) von meinem US iPhone zum “Original” T-Mobile iPhone zu wechseln. Aber ich werde bei meinem Import Gerät bleiben. Aus Protest gegen diesen Preiswucher und die Inkompetenz von T-Mobile. Denn die Tarife sind (im vergleich mit anderen Anbietern) echt ein witz und der von der Telekom selbst als hervorragend bezeichnete Service existiert in meinen Augen nicht.

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    Soeben verlängere ich telefonisch meine n Vertrag
    Mehr dazu gleich.
    Vorab 15,- € sind richtig
    ..aber ich verhandle noch

    Antworten 
  •  GK sagte am 1. Juli 2008:

    Mein Anruf auf der 2202 per iPhone hat ergeben, daß zumindest in dem Call Center die Umstellungsbedingungen für Bestands-iPhone-Kunden noch nicht feststehen. Ich soll mich am 11.7.08 nochmal melden.

    Antworten 
  •  Tobi sagte am 1. Juli 2008:

    Und welcher Anbieter hat ein ähnlich gutes Edge-Netz als T-Mobile? Mit was surft ihr Nicht-T-Mobile-Iphone-Haber?

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    … also: Vertag aus Nov 2007 (Ich nenne es Vertragsstrafe…t-mobile Upgrade)
    bei Tarif XL inkl. 16 GByte 150 Euro
    bei Tarif M 309 Euro
    …. jetzt erhalte ich in einigen Minuten noch die Info wegen Entsperrung des alten iPhones

    Antworten 
  •  Bjrn01 sagte am 1. Juli 2008:

    @tagwerk

    Und wie berechnet sich jetzt diese “Vertragsstrafe” laut T-Mobile???

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    @DanielG meine Dame in der Hotline sagt, dass das nicht möglich ist die Karte (Multisim) zusätzlich in einem anderen Endgerät (also Notebook etc) zu verwenden. Sie ist sich da sehr sicher. Ich bin nun seit 20 Minuten in der Hotline und lasse alle Fragen klären…also wenn noch welche vorhanden sind.. jetzt stellen..

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    @Bjrn01
    da stammelte sie etwas von “Sie haben ja das alte Telefon erhalten” Als ich dann immer wieder ihr klar machte, dass es nicht subventioniert ist…sie sich mind. 2 mal verrechnet hatte…war es möglich zu verhandeln. Ob es nuun wirklich ein guter Preis ist, weiss ich nat. nicht. Aber noch bin ich in der Hotline, da sie herausfinden möchte, was mit dem alten Gerät wegen Entsperrung etc ist

    Antworten 
  •  Bjrn01 sagte am 1. Juli 2008:

    Klingt für mich jetzt so als ob da auch niemand 100%ige infos hat im Call Center von T-Mobile.Ist schon ein seltsamer Laden. Wenn wir so mit unseren Kunden umgehen würden dann Gute nacht.

    Antworten 
  •  chris_87 sagte am 1. Juli 2008:

    …Sollte sich da bestätigen, müssen wir was tun!
    Was haltet ihr davon, Unterschriften gegen diese Verarschung zu sammeln?
    Wir machen ne kleine HP mit ner kurzen Erklärung, Unterschriftenformular und dann geht der Spass geschlossen 1x nach Bonn und 1x via Email zu Apple direkt!
    Wer wäre dabei?

    Antworten 
  •  Marco sagte am 1. Juli 2008:

    Es gibt eh keine iPhones mehr auf der tmob Seite steht das es zu lieferverzögerungen kommt, und ich habe von einem tmob Mitarbeiter erfahren das es nur 1000 iPhones für den Verkaufsstart gibt. Bekommen eig auch die Mitarbeiter die 30% auf die 15€ wenn die wechseln wollen oder geht des bei denen umsonst?????

    Antworten 
  •  DanielG sagte am 1. Juli 2008:

    Toll wie konsistent die Hotline mit der Beantwortung der Fragen ist… Dabei sind das doch nur vielleicht zwei Dutzend mögliche Fragen die wirklich wichtig sind.

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    @Bjrn01
    ..also ich hab sie noch mal losgeschickt wegen UMTS in einem anderen Endgerät, da ich es auch gelesen hatte und mir wirklich wichtig ist…
    Info iPhone 2G: Endsperrung erst nach 2 Jahren!!

    Antworten 
  •  DanielG sagte am 1. Juli 2008:

    Und: Wir sollten alle erstmal warten. Vorbestellen bringt das iPhone vielleicht ein paar Tage früher, aber so merkt T-Mobile dass sie eben nicht warme Semmeln verkaufen sondern “nur” ein Telefon. Wer schon ein iPhone hat kann ja die meisten Dinge eh schon ausprobieren und der Rest muss sowieso warten ;-)

    Vielleicht gehen sie ja mit dem Preis (Ablöse) noch etwas runter, wenn sie nicht den erwarteten Ansturm verzeichnen.

    Antworten 
  •  Bjrn01 sagte am 1. Juli 2008:

    @tagwerk

    Also das wirft wieder mal ein sehr schlechtes Licht auf die Telekom. Man hatte ja mit vielem gerechnet, aber die schaffen es immer wieder noch einen drauf zu setzen. Spätestens ab jetzt weiß ich das ich kein T-Mobile iPhone Kunde werde. Denn auf solche scherze habe ich keine Lust. Da ist mir das warten auf die Firmware Hacks echt angenehmer.

    Antworten 
  •  MM2410 sagte am 1. Juli 2008:

    Das mit der Entsperrung nach 2 Jahren wäre der blanke Hohn. Wozu zahle ich denn die Ablösegebührt. Echt, man müsste den Haufen verklagen. Über europäische Vergleichbarkeit von Tarifen (noch dazu im eigenen Konzern – siehe T-Mobile AT) sollte doch was zu machen sein?!?

    Antworten 
  •  Cedric sagte am 1. Juli 2008:

    @ chris_87: Bin dabei. Aber vielleicht sollten wir das ein wenig anders ausdrücken. So etwas wirkt nur wenn den Firmen klar wird wie viel Geld sie solche Aktionen kosten. Viel interessanter wäre ein kleiner Umfragebogen, gemäß den Antworten könnte man /- ausrechnen und Anhand von Fakten belegen wie viele Kunden vergrault werden.

    Antworten 
  •  chris_87 sagte am 1. Juli 2008:

    Wir sollten dem Laden halt echt mal deutlich machen, dass wir sowas nicht akzeptieren…!
    Ich denke mal wir brauchen halt etwas, dass schnell geht;)
    Und wenn wir sagen, dass die Leute, die unterschrieben haben, alle bereit sind, ihren laufenden Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu kündigen, werden die (je nachdem wieviele wir sind:)) reagieren müssen…:)

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    So.
    Vertrag verlängert.
    Mir ist klar, dass das Abzocke ist – aber ich kann bei apple einfach nicht nein sagen :( …und das wissen die von apple :)
    Das Ergebnis:
    ich nehme den Tarif complete M (ist ja ein “Neuvertrag”) XL hätte ich beibehalten, wenn die Datenflat auch in anderen Endgeräten nutzbar gewesen wäre. Ist sie aber definitiv nicht. Das heisst nach wie vor: Datenflat nur im iPhone!
    Der Preis für das iPhone 16 inkl der Vertragsstrafe beträgt 309,- € und wird mir am 11.07 zugeschickt (jaja.. wers glaubt) Farbe habe ich vergessen zu wählen (argh)
    Hätte ich XL gewählt wären insgesamt 150,-€ fällig gewesen. Also nicht ganz so schlimm wie befürchtet.
    Das alte iPhone kann nach Auskunft von t-mobile erst zum Vertragsende entsperrt werden. Da gab es auch nichts zu verhandeln,
    Fazit:
    Seit langer Zeit eine Dame, die sich bemüht hat. Es bleibt natürlich ein schales Gefühl – aber mit 300,- € kann man sehr gut leben! Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass ich zuvor 399,- bezahlt habe. Das iPhone 2G muss nun mit einer speziellen Firmware versorgt werden… aber das ist ein anderes Thema

    Antworten 
  •  Cedric sagte am 1. Juli 2008:

    @ tagwerk: So gern ich das neue iPhone auch hätte, nein danke. Bei aller Liebe zu Apple versteh ich nicht warum sich die Leute abzocken lassen.

    Antworten 
  •  chris_87 sagte am 1. Juli 2008:

    @ tagwerk
    Sicher das das ne gute Idee war?
    Auf der T-Mobile Homepage ist momentan nix zu Lesen von den 15€…
    Die haben aus den FAQ sogar die “Ablösegebühr” rausgenommen…
    “Um in die neuen Tarife wechseln zu können, müssen Sie Ihren Vertrag um 24 Monate verlängern. Sie können den Tarifwechsel sowohl im Internet während der Bestellung als auch im Telekom-Shop vornehmen. Bestandskunden können ab dem 01.07.2008 in die neuen Tarife wechseln.” gilt wohl für die “anderen” Verträge…

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    @Cedric
    nun – wie geschildert. Es ist Abzocke. Vergleiche ich aber folgendes:
    Altes iPhone 399,-
    Neues iPhone: 300,-
    Dann sind das 99,- € weniger. Verkaufe ich das iPhone auf ebay, sollten noch mind 150 € möglich sein.
    Klar – es bleibt Abzocke… und ein doofes Gefühl. Aber es ist kein großer finanzieller Schaden..

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    @ chris_87
    werden wir ja sehen :) wenn es keine gute Idee war, dann hab ich halt Pech gehabt. Aber ich will noch mal ganz klar sagen, dass es mir dabei nicht um das Geld geht, sondern um die Art wie mit Bestandskunden umgegangen wird. Ich werde auf jeden Fall hier berichten, was sich ergibt.

    Antworten 
  •  MD77 sagte am 1. Juli 2008:

    @tagwerk

    “Verkaufe ich das iPhone auf ebay, sollten noch mind 150 € möglich sein.”

    Die Leute geben dafür wenn es TOP in Schuss ist wie NEU aussieht immer noch 350-400Euro! Gerade am WE 6Auktionen beobachtet, da ich auch mit dem Gedanken spiele mein 2G zu verkaufen und alle Auktionen lagen zwischen 350 und teils sogar über 400Euro!

    Antworten 
  •  Rene sagte am 1. Juli 2008:

    Ich weiß nicht warum ihr das als Abzocke bezeichnet. Sonst wird es einem nirgendwo angeboten aus einem bestehenden Vertrag auszusteigen, nicht mal für 15€ pro vergangenen Monat…
    Ausserdem weiß ich nicht warum jeder direkt das neue haben muss…

    Antworten 
  •  chris_87 sagte am 1. Juli 2008:

    Folgende Aussage:
    “Ich habe deshalb gerade mit der Kundenberatung telefoniert. Die Dame konnte mir keine neuen Informationen mitteilen. Sie ging jedoch davon aus, dass spätestens am 9. oder 10. Juli spezielle Konditionen für ein Upgrade für IPHONE(!!!)-Bestandskunden veröffentlicht würden. Das derzeit angebotene Verfahren mit Ablöse, etc. bezieht sich insbesondere auf solche T-Mobile Kunden, die ein normales Mobiltelefon besitzen und jetzt erstmalig ein iphone 3g erwerben wollen, bzw. auf Kunden die in der Vergangenheit bereits die 8 GB 2g Version mit T-Mobile Vertrag erworben hatten und dann ein upgrade auf die 16 GB 2g Version durchführen wollten.”

    Sollte das der Fall sein und das Angebot wäre gut, wäre ja alles cool…Wenn nicht, müssen wir was tun!!!

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    @ MD77
    da sieht man mal … :) aber ich werde es eh nicht verkaufen.
    Aber somit ergibt sich noch nicht mal ein finanzieller Schaden, sondern unterm Strich macht man mit etwas Glück gar geringfügigen Gewinn :)

    Antworten 
  •  Daniel sagte am 1. Juli 2008:

    @tagwerk:
    Das heisst also, dass ich, wenn ich schon seit November ein iPhone habe und nun auf XL mit einem 16 GB verlängern will, zahle ich nur 150 inkl. Ablöse?

    Lg, Daniel

    Antworten 
  •  MD77 sagte am 1. Juli 2008:

    @tagwerk:

    Ja, wird man sehen in wiefern die 3G iPhone dann FREI zu haben sind, und es bleibt abzuwarten was Apple evt. für NEUE BARRIEREN eingebaut hat ob dann die Unlock Tools auch NOCH oder so simple funktionieren!
    Dann mal sehen ob die Preis vielleicht fallen, wenn man “günstig” an eine PrePaid Variante herankommt! ;-)

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    @ Daniel
    Ja – so sieht es aus. allerdings wollte sie zuerst 17*15€ Gerätepreis. Nach einiger Diskussion war dann der Preis 150 (XL)bzw 300(M) € Stand der Dinge. Auch die anderen Infos wurden von ihr recherchiert. Das Telefonat hat dementsprechend auch über 30 Minuten gedauert. Aber das ist keine Garantie und evtl. verhält es sich so wie chris_87 sagt und es wird noch ein spezielles Angebot geben. Wenn dem so ist, kann das nat. stark davon abweichen

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    sorry… ich meinte nat. …wollte sie zuerst 17*15€ Gerätepreis.

    Antworten 
  •  Manuel sagte am 1. Juli 2008:

    @tagwerk:
    Hättet Ihr damals besser aufgepasst, wäret ihr schon lange Besitzer eines entsperrten 2G iPhones und müsstet euch jetzt nicht über dieses Manko ärgern. Meins ist von Beginn an entsperrt und kann mit jeder beliebigen Karte genutzt werden. Natürlich ohne “Jailbreak”.
    Einstweilige Verfügung von Vodafone gegen T-Mobile ist das Stichwort(gewesen).

    Antworten 
  •  chris_87 sagte am 1. Juli 2008:

    Toll aber 1000Euronen fürn entsperrtes Teil…

    Antworten 
  •  Manuel sagte am 1. Juli 2008:

    Teilweise richtig.
    Das Gerät gab es für 999€ ohne Vertrag zu kaufen – Richtig
    Zusatz: Jedes Gerät was ganz normal zu diesem Zeitpunkt gekauft wurde (399€) musste auf Wunsch des Kunden von T-Mobile entsperrt werden.

    Antworten 
  •  chris_87 sagte am 1. Juli 2008:

    Lol echt?
    Dann haben die W**** mich schonwieder verarscht damals…

    Antworten 
  •  Manuel sagte am 1. Juli 2008:

    ;) das können die GUT
    wie gesagt hätte jeder hingehen können… haben die aber auch nur gemacht wenn du danach gefragt hast.
    Die sind ja nicht doof und entsperren jedem einfach sein Phone.
    Nach dem Sichtpunkt: Wer nichts mitbekommen hat, hat halt pech :D

    Antworten 
  •  Daniel sagte am 1. Juli 2008:

    Ich habe gerade auch bei der Hotline angerufen.
    Dort teilte man mir mit, dass mit der Vertragsverlängerung bis zum 11.7 gewartet werden müsste, da genaue Konditionen bezüglich der Wechselgebühren nicht bekannt wäre…

    Alles sehr komisch…

    Antworten 
  •  stefan69 sagte am 1. Juli 2008:

    @chris87:

    Neenee, nix 1000 Euronen fuer nen entsperrtes Teil. Während der damaligen schwebenden Einstweiligen Verfügung hat T-Mobile die Geräte kostenlos entsperren lassen. War aber ein seeeehr kleines Zeitfenster von vielleicht 3 Tagen, in denen die das gemacht haben – man musste wirklich schnell sein. Nachdem das Urteil gesprochen war, blieb wieder nur der Jaibreak. Ich denke das meinte Manuel.

    @ tagwerk, etc:
    Habe eben auch mit der Hotline telefoniert. Die wissen offensichtlich wirklich noch keine Details, bzw scheint dass was tagwerk da gemacht hat, der Tarif zu sein, der allen “normalen” (sprich: NICHT-iPhone-Kunden) angeboten wird. Für Bestandskunden meinte die Dame bei mir am Telefon, werde wohl noch ein spezielles Angebot kommen …

    Nichtsdestotrotz: Nicht wirklich schick, wie man als Bestandkunde behandelt wird…..

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    … @Manuel – da hatte ich das Telefon schon.
    Eine Entsperrung im Nachhinein wäre vermutlich nicht möglich gewesen…

    Antworten 
  •  Marius sagte am 1. Juli 2008:

    @ chris_87:
    lol! Schon lustig zu lesen wenn man zitiert wird*fg*
    -> *I love my iphone* sag ich da…
    Gruß Marius

    Antworten 
  •  stefan69 sagte am 1. Juli 2008:

    @tagwerk:

    Doch die Entsperrung war moeglich. Hingehen, enstprechend anmelden, nach 2 Tagen hat das iPhone ich mit anderen Carriern gefunkt.

    Antworten 
  •  chris_87 sagte am 1. Juli 2008:

    @ Marius
    Oh lol…Sry, aber das war bisher in die Richtung der einzigste qualifizierte Beitrag:P

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    @ stefan69
    noch immer?

    Antworten 
  •  Marius sagte am 1. Juli 2008:

    Hier gibt’s weitere “Neuigkeiten”:
    http://www.mactechnews.de/forum/thread.html?id=262128

    Antworten 
  •  Thomas sagte am 1. Juli 2008:

    @tagwerk: Herzlichen Glückwunsch! Ist doch ein super Gerät und sogar noch günstiger als V1. Ich werde das genauso machen wie Du. Hoffe aber auf mein Glück im T-Punkt.
    Zu der Nutzung der Datenflat mit Multisim: Es ist definitiv möglich. Hat mir gerade noch mal ein T-Mobile Senior Account Manager bestätigt. Hier auch noch mal der Auszug aus der Pressemitteilung:

    “Für MultiSIM-Nutzer ist die inkludierte Datenflatrate ab sofort auch in anderen Endgeräten anwendbar.”

    Siehe: http://www.t-mobile.de/unternehmen/presse/pressemitteilungen/1,12219,20864-_,00.html

    Antworten 
  •  Mode2 sagte am 1. Juli 2008:

    @stafan69
    haste das entsperrte t-mobile tarif lose iPhone vergessen was es fuer ne kurtze zeit gab ?
    http://www.golem.de/0711/56110.html

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    @Thomas
    ..das wäre klasse – ich bin eh gespannt, was bzgl. Vertragsabschluss gerade eben noch kommen wird…wenn was kommt..

    Antworten 
  •  Manuel sagte am 1. Juli 2008:

    Vertragsverlängerung ist ONLINE
    http://www.t-mobile.de/iphone

    Antworten 
  •  cd sagte am 1. Juli 2008:

    Haha… immer was zu lachen.
    Habe eben mit der Telekom telefoniert, lustig. Also die Bedingungen stünden noch nicht fest, aber die 15 Euro für jeden Monat Restlaufzeit stünden schon fest (Widerspruch? Ach was ;)). Ach und noch was: man zahlt zwar die 15 Euro Ablöse, aber wer jetzt glaubt, dass dadurch dann eine neue Laufzeit von 24 Monaten beginnen würde, der täuscht sich: der Vertrag würde trotzdem um 24 Monate verlängert, d.h. die 24 Monate kämen auf die (eigentlich mit 15 Euro je Monat abgezahlte) Restlaufzeit drauf… so spricht zumindest die Frau von der Hotline.
    Ach und die endgültigen Bedingungen für Upgrade o.ä. kämen frühestens zwei Tage vor dem Verkaufsstart. Bis dahin stünde nichts fest – außer den 15 Euro pro Monat Restlaufzeit.
    Das Beste was man also als iPhone-Besitzer derzeit machen kann: abwarten. GPS und UMTS werden eh überschätzt… ;)

    Antworten 
  •  tagwerk sagte am 1. Juli 2008:

    bei der Vertragsverlängerung laut t-mobile.de würde ich nun 225,- € Ablöse zahlen zzgl. iPhone 3G. Das heisst also bei 16 GBytes insgesamt 375,- €
    Das ist doch um einiges mehr, als das was die Hotline sagte bzw als das was ich nun als neuen Vertrag abgeschlossen habe.

    Antworten 
  •  fcb sagte am 1. Juli 2008:

    jetzt geht auch neuvertrag

    http://www.t-mobile.de/iphone/warenkorb.jsp

    Antworten 
  •  fcb sagte am 1. Juli 2008:

    sorry vertragsverlängerung

    Antworten 
  •  chrisb101 sagte am 1. Juli 2008:

    Tatsächlich die Vertragsverlängerungsmöglichkeit besteht nun. Aber sind die bei T-Mobile noch ganz dicht? Mal im Ernst, ich zahle zZt € 9,95 pro Monat und für die Ablöse soll ich nun pro Monat € 15 zahlen?

    Ich glaub ich frag da mal bei der 2202 nach ob die noch alle Tassen im Schrank haben. Sorry, für meine Aufregung aber damit hab ich so net gerechnet.

    Gruss

    Antworten 
  •  procaxBN sagte am 1. Juli 2008:

    Na, ich warte mal ab… wenn es jetzt schon so chaotisch ist, möchte ich die t-Mobilisten nicht noch mit meinem “sonderfall” behelligen:
    Hauptkarte: CompleteM , Zweitkarte: Combicard Relax
    und in Zukunft:
    Hauptkarte: CompleteM iPhone 3G, Zweitkarte: CompleteS mit altem iPhone.
    wenn ich neues dazu weiss, berichte ich.

    Antworten 
  •  fcb sagte am 1. Juli 2008:

    hab mal kurz nachgerechnet:
    Alle die sich am 9. november 2007 das iphone 2g mit complete m geholt haben und jetzt ihren vertrag verlängert haben , haben bis heute mindestens 400€ iphone 2g 9 mal 50€ 240€ Ablöse iphone 3g 59€ =1149€ ausgegeben.
    Zusätzlich verlängert sich die vertragslaufzeit um 24 Monate
    Wenn man das mit den neuen 3g tarifen vergleicht kommt man nach 9 monaten 3g auf 509€ .
    Der einzige Unterschied ist , das die 2g kunden noch das alte iphone haben.
    Deshalb hab ich eine Frage : Ist es eine Bestrafung für T-Mobile wenn sich kunden die jeden monat eine menge geld dem konzern bezahlen einen vertrag um 24 monate verlängern wollen. Oder warum diese ABLÖSE??

    Antworten 
  •  facko sagte am 1. Juli 2008:

    hm, ich hab gerade mit der t-mobile hotline gesprochen; die meinten, das mit den 15 euro gelte für bestandskunden, die NICHT über ein iphone verfügen. wir müssen also auf die für heute abend angekündigte pressekonferenz warten…

    Antworten 
  •  Mddin sagte am 1. Juli 2008:

    Also ich habe mich bisher immer zurück gehalten mit Kommentaren zu T-Mobile und den Tarifen. Und auch dass man eine Ablösesumme zahlen muss war mir klar (auch wenn es keine Ablöse ist, denn der Vertrag verlängert sich ja um 24 Monate wo ich ja weiter meinen Tarif M also 49 € zahle).
    Ich zahle also quasi 15 mal 15 Euro (Kaufdatum 9. November) drauf, denn ich nutze den Vertrag weiter. Und Ablösen sollte ich eigentlich auch nichts, denn das neue Gerät ist ja nicht subventioniert (OK 30 €, bzw nix weil die 199 Dollar ja in Euro umgerechnet werden müssen)….
    So viel dazu.
    Die eigentliche und absolute Frechheit ist aber dass ich gestern (Laut T-Mobile Hotline) nur 10 € Ablöse gezahlt hätte!
    Ganz davon abgesehen, dass heute im T-Mobile Store keiner der Angestellten auch nur die leiseste Ahnung hatte, was ich will und wie das abläuft. Die mussten erst die Hotline anrufen um mir zu sagen: “Ja sie haben recht!” Da hat sich Apple um den Finger wickeln lassen hier in Deutschland. Bzw. hätte bei so einem Gerät mehr Mitwirkungsrecht auf die Tarife haben müssen.
    Übringens: die Wetten stehen schon wie viele iPhone von den nur 100.000 (selbst laut Telekom weniger als erwartet, aber wer will schon draus lernen) verlängert werden bzw. neu absetzt. Ich tippe auch 10.000 von den 100.000 und 150.000 “Neue”.
    ich werd jetzt erstmal viele Briefe schreiben.

    Antworten 
  •  Knuet80 sagte am 1. Juli 2008:

    Ich glaube auch, dass jetzt “Abwarten und Tee trinken” angesagt ist und hoffe ferner, dass die Sache mit den 15 EUR/Monat als Ablöse nicht für die bestehenden IPhone-isten gilt. Falls die Telekom das doch durchziehen sollte, gibt’s für mich halt erst das iPhone der dritten Generation bei meiner Verlängerung im nächsten Jahr.
    (Vielleicht kann man ja nach dem Software-Update die Bluetooth-Schnittstelle voll nutzen und so doch noch in den “Genuss” der Positionsbestimmung per GPS kommen.)

    Antworten 
  •  Mddin sagte am 1. Juli 2008:

    Dem stimme ich zu. Nur um die Verwirrung noch zu stärken:

    T-Mobile Shop in München: Keine Ahnung, muss mal die Hotline fragen.
    Nachfrage von mir bei Hotline: Also wir wissen nur 15 € Ablöse pro Monat, gestern noch 10 €. Mehr Information haben wir nicht, wir warten selber auf mehr.

    Muss aber dazu sagen dass sowohl gestern als auch heut die Leute bei der Hotline (und auch im Shop) unglaublich nett waren und sich bemüht haben, wenigstens etwas zu helfen. Also bitte nicht diese Leute “zur Sau” machen.
    Wie gesagt ich schreib jetzt mal nach Bonn, nicht nur wegen den Bedingungen sondern auch weil es krass ist, wie die eigenen Mitarbeiter im Regen stehen gelassen werden. Ich hab das Gefühl, da wird den Informationen im Web nur noch hinterher gelaufen bzw. ist da wohl irgendwas ordentlich durcheinander gekommen (noch schlimmer als beim Launch des ersten iPhone wo auch keiner was wusste, bzw. die Kunden mehr wussten als T-Mobile. Laut Hotline bitte bis 11. Juli warten denn bis dahin sollen endlich alle Infos zur Verfügung stehen (auch wenn ich glaube dass es so bleibt wie es ist).

    Eine Frage hätte ich allerdings:
    Ist die Änderung von 10 € Ablöse auf 15 € nicht eine einseitige Vertragsänderung der ich nicht zustimmen brauche? So wie wen halt der Tarif geändert wird? Da brauche ich ja auch nicht zustimmen und dann gilts nicht. Oder irre ich mich da?

    Antworten 
  •  JanKo sagte am 1. Juli 2008:

    Wenn ich also die Ablöse zahle und meinen Vertrag (wie der Name schon sagt) ablöse, dann müssen sie mir mein altes iPhone 2gb doch auch vom Netlock befreien, oder?

    Antworten 
  •  Mddin sagte am 1. Juli 2008:

    Es gibt ja außerdem noch mehr Fragen: wird das “alte” iPhone dann entsperrt sodass man es guten Gewissens weiterverkaufen kann? Schließlich zahle ich ja dafür 15€… das sollte dann schon dabei sein.

    Antworten 
  •  conzzzi sagte am 1. Juli 2008:

    @facko: heute Abend soll eine PK von T-Mobile sein? Wo steht das?

    Antworten 
  •  Cedric sagte am 1. Juli 2008:

    Wo sind bloß die Redakteure von Spiegel Online wenn man mal braucht. ;-)

    Antworten 
  •  Cedric sagte am 1. Juli 2008:

    Habe gerade mal mit jemanden von der Telekom gesprochen: Die Altverträge unterscheiden sich in keinster weise von den Neuverträgen. D.h. man könnte einfach folgendes machen:

    1. In der Schweiz ein iPhone 3G für umgerechnet 325 bzw. 385 EUR (8/16 GB) kaufen (ja in der Schweiz wird es das iPhone ohne Vertragsbindung geben!).

    2. Das alte iPhone bei eBay verkaufen (bekommt ihr locker noch 300-400 EUR für).

    3. Jailbreak und Simlock entfernen und mit dem alten Vertrag weiternutzen. Damit hat sich die elendige Themaik rund um irgendwelche horrenden Ablösesummen (sind wir hier eigentlich im Profi-Fußball oder was?!) ein für alle mal erledigt.

    Gut das ich nicht weit von der Schweizer Grenze entfernt wohne :-)

    Antworten 
  •  conzzzi sagte am 1. Juli 2008:

    Aber warum nicht einfach das neue iPhone für z.B. 240 Euro Ablösesumme kaufen z.B. 1 Euro Gerätepreis, den Vertrag damit um 24 Monate verlängern und das alte iPhone bei eBay verkaufen?? Damit mach ich noch richtig Plus (wenns fürs alte noch 300-400 € gibt!) Das einzige Minus: Der Vetrag wird verlängert. Aber: legales iPhone 3G, ganz normale, ohne weiter Jailbreak etc. Probleme.

    Antworten 
  •  Marco sagte am 1. Juli 2008:

    mir wäre nur wichtig das mein iphone 2g entsperrt wird!

    Antworten 
  •  Patrick sagte am 1. Juli 2008:

    @Cedric
    In den “alten” Tarifen ist eine HSDPA-Flatrate drin?

    Antworten 
  •  sid sagte am 1. Juli 2008:

    Habe gerade mit der Hotline gesprochen und wollte es mir von denen nochmal erklären lassen. Da ist dem Typ doch tatsächlich das Wort “Strafzahlung” rausgerutscht. Wer fühlt sich da nicht verarscht wenn selbst t-mobile Mitarbeiter es so sehen??!!

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 1. Juli 2008:

    @sid naja, im prinzip möchtest du ja einen gültigen vertrag beenden vor der laufzeit, also muss dafür eine “vertragsstrafe” gezahlt werden. zum anderen möchten sie damit verhindern, dass es vielleicht einfach über diesen weg möglich wäre iphones in deutschland “zu kaufen” ohne dafür einen gültigen vertrag zu haben.

    also erst mal cool bleiben, es gibt immer noch einen unterschied zwischen recht und gerechtigkeit (subjektives empfinden ;)). und vielleicht kommt ja noch etwas offizielles von t-mobile nach dem ganzen feedback.

    Antworten 
  •  RichterT sagte am 1. Juli 2008:

    @Cedric
    Weißt du da mit der Schweiz schon genaueres? Muss man auch Staatsbürger sein (wie in Italien) oder kann es sich jeder kaufen?

    Antworten 
  •  sid sagte am 1. Juli 2008:

    Ich möchte ja eigentlich meinen Vertrag nicht vor der Laufzeit beenden. Ich wäre auch bereit meinen jetzigen Vertrag um weitere 12 oder 24 Monate zu verlängern und dafür das 3G dann für einen guten Preis zu bekommen. Ich kann das iPhone ja eh bei keinem anderem Provider benutzen.

    Aber da soll es wohl probleme mit der Regulierungsbehörde und etc. geben. Keine Verträge länger als 36 Monate …..

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 1. Juli 2008:

    @cedric hat aber SIM-Lock aus der Pressemitteilung

    …dem Prepaid-Angebot von Swisscom ist die Benutzung auf SIM-Karten von Swisscom beschränkt.

    Antworten 
  •  Sepp sagte am 1. Juli 2008:

    Eine absolute Frechheit dafür 15€ zu verlangen. Um die Bestandskunden abzuzocken erhöht man einfach mal die Ablösegebühr um 5€.

    Diese Telekom versteht absolut nichts von Kundenservice und man fühlt sich regelrecht verarscht als BESTANDSKUNDE. Mich sind die ein für alle mal los…sobald wie möglich kündige ich auch Telefon und Internet bei diesem Sauverein.

    Und bitte fallt nicht auf die positiven Kommentare hier rein. Das sind getarnte Telekommitarbeiter, die hier ein wenig Stimmung machen sollen.

    Antworten 
  •  Gregg sagte am 1. Juli 2008:

    Also eigentlich war ich von meinem 2G so begeistert, dass ich mir um jeden Preis das 3G holen wollte (bin einer der wenigen, die ein Vertragsiphone ohne simlock ergattert hatten). Aber bei der Abzocke behalt ich lieber das 2G, obwohl ich das einer Freundin schon fast (ohne Vertrag) versprochen hatte…

    Antworten 
  •  DerHunne sagte am 1. Juli 2008:

    Eine Frage! Wenn man das alte original u nicht entsperrte iPhone 2G im Netz verkaufen möchte, denkt ihr, dass man wirklich noch 300-400 Euro bekommen könnte?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen…

    Antworten 
  •  DerHunne sagte am 1. Juli 2008:

    Außerdem hat man mir in der Kundenhotline berichtet, dass nach der Ablöse der Vertrag sich nicht um 24 Monate verlängert, sondern, dass man ab Vertragsverlängerung einen 24 Monate Vetrag hat… Habe ich das richtig verstanden? Ansonsten würde doch die Ablöse keinen Sinn machen, finde ich.

    Was meint ihr?

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 1. Juli 2008:

    @derhunne musst du mal bei ebay schauen. natürlich sind viele bereit ein iphone ohne vertrag zu kaufen, um es mit ihrem eigenen zu benutzen. kommt natürlich darauf an in welchem zustand es ist und ob es schon für alle netze freigeschaltet ist. zur zeit sind einige aber noch vorsichtig, weil noch nicht ganz klar ist, wie es mit dem freischalten unter der firmware 2.0 aussieht, da gibt es ein paar probleme.

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 1. Juli 2008:

    @derhunne denke ich auch das es so ist. die zahlung beendet den alten vertrag, die schon vorher genannte “vertragsstrafe” fällt halt an, da du den vertrag nicht erfüllst. dann bekommst du halt einen neuen mit dem iphone.

    Antworten 
  •  DerHunne sagte am 1. Juli 2008:

    @epoc1000
    Ich kann mein iPhone ja über Zyphone bspw. einfach entsperren und Jailbreaken lassen. Wäre das rechtlich überhaupt in Ordnung eigentlich? Also dürfte ich mein iPhone 2G entsperren und/oder jailbreaken und es danach über ebay verkaufen?
    Das würde ja sehr wahrscheinlich für mehr Nachfrage sorgen, wenn es entsperrt ist…

    Antworten 
  •  DerHunne sagte am 1. Juli 2008:

    Oder auch über iLiberty glaube ich kann man das auch entsperren lassen, das iPhone 1.1.4

    Antworten 
  •  sm sagte am 1. Juli 2008:

    Meiner Meinung nach:

    Du hast das Gerät gekauft, du hast dich aus dem Vertrag “freigekauft” und somit hat T-Mobile nix mehr mit dem Gerät zu tun…

    Also solltest du – in meinen Augen – damit machen dürfen was du willst. Und da es so viele entsperrte iPhones bei eBay gibt, scheint es nicht all zu viele rechtliche Hürden zu geben, oder? :)

    Antworten 
  •  DerHunne sagte am 1. Juli 2008:

    Und wenn ich das einfach so verkaufe, ohne eine Ablöse zu bezahlen??

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 1. Juli 2008:

    @derhunne und sm sicher eine schwierige sache :). also entsperrtes iphone bringt sicher bei ebay mehr geld :P. allerdings ist das mit dem entsperren wieder so eine sache. also mit der ablöse hat t-mobile sicher keine rechte mehr, du kannst mit der hardware prinzipiell machen was du willst. allerdings geht man mit der nutzung der iphone software einen endbenutzer-lizenzvertrag ein und der könnte das verbieten….aber da würde ich einfach sagen “scheiss drauf” und verkauf das ding, so dass du genug geld rausbekommst :).

    Antworten 
  •  DerHunne sagte am 1. Juli 2008:

    ;-)

    Antworten 
  •  Cedric sagte am 1. Juli 2008:

    An alle mit Fragen an mich: Für die Schweiz gibt es zwar eine Registrierungspflicht seitens Prepaid-Angeboten (von der Schweizer Regierung vor ein paar Jahren eingeführt), aber ich habe keine weiteren Infos ob man Staatsbürger sein muss oder ähnliches. Kann ich mir aber nicht vorstellen, weil es hier unten viele Grenzgänger gibt die in der Schweiz arbeiten und in Deutschland wohnen. Da haben auch viele 2 Mobilfunkverträge – eben für Schweiz und für Deutschland. Roaming ist eben zu teuer…

    Zum Thema HDSPA-Flatrate: Mein Kontakt bei T-Mobile hat gemeint, dass die Datenflatrate eben eine solche ist und bleibt. Egal ob EDGE / UMTS / HDSPA. Ich hatte extra nach diesem Case gefragt: Bestehender Vertrag des iPhone 1. Generation mit der neuen 3G-Version und zusätzlich entstehenden Kosten zwecks UMTS/HDSPA. Antwort: Kommen keine weiteren Kosten auf einen zu.

    Mehr weiß ich leider auch nicht nicht. Wer übrigens meint dass die Verlängerung direkt bei T-Mobile mit Ablöse billiger wäre, der möchte bitte noch mal nachrechnen und mit einkalkulieren das man dann erneut auf einem 24 Monats-Vertrag sitzt. ;-)

    Antworten 
  •  Yiit sagte am 1. Juli 2008:

    @ Frank: Ich bin dabei und schreibe gleich Apple an. ich bin weiß Gott kein armer Mensch und ich zahle gern für Innovationen. Aber als Erstkäufer für einen unsubventionierten Gerät Ablöse zu bezahlen, ist eine Frechheit. Wie sieht die rechtliche Lage hier aus? Da gibt es doch sicherlich Regelungen, oder?

    Wie sieht es eigentlich bei AT&T aus – müssen da Bestandskunden auch eine Ablöse zahlen, oder ist AT&T dankbar dafür, dass zufriedene (gut zahlende) Kunden weiter 24 Monate unterschreiben?

    @ Martin: Bei subventionierten Handys hast Du Recht – aber wenn Du den vollen Betrag eines Gerätes bezahlt, ohne also eine Art Kreditaufnahme einzugehen, und dann noch einmal Ablöse zahlen sollst, um die Bereitschaft einen bestehenden Vertrag weiter zu verlängern auszuüben, dann darf man sich doch abgezockt vorkommen – egal welcher Einkommensklasse man zugehört, oder?
    - -
    Ich werde mich nun definitiv beim Apple-Support beschweren und kann nur jedem empfehlen, dies auch zu tun….

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 1. Juli 2008:

    @yiit apple-support?! zum thema verlängerung um 24 monate, schön und gut, aber das wären dann insgesamt 48 monate (deine ursprünglichen 24 24 monate für das neue), wenn du keine abstandszahlung leisten möchtest.

    Antworten 
  •  till sagte am 1. Juli 2008:

    und wenn ich die ablöse für den bestehen Vertrag bezahle, und man das als das “zurückzahlen” des subventionierten Telefons versteht, kann ich dann auch damit machen was ich will? Es mit einem anderen Vertrag oder bei einem Provider benutzen? Wenn nicht verstehe ich nicht wofür ich die 240 Euro zahle? Ich will ja nicht aus meinem Vertag…
    Und im internationalen vergleich wir die Praxis erst richtig amüsant.

    Antworten 
  •  Graphx sagte am 1. Juli 2008:

    mein Apple…
    Also leute, dass gleiche gewine haben wir letztes Jahr im Nov. gehabt, als die T-Mobile Vertragskonditionen veröffentlicht bzw. geleeked wurden.
    Und die Argumentationskette des Posters #2 geht sowas von am Krückstock. Für einen negativen Imagetransfer auf Apple (wohlbemerkt bei einer relativ berechtigten Ablöse) muss schon etwas mehr her als “exklusive” Vertragskonditionen.

    Kurz zu mir:
    Ich bin iPhone (deutsches) Besitzer seit der ersten Minute und wollte gerade mein neues bestellen. Das dumme ist nur das Geschäftskunden das iPhone erst ab dem 11. Juli direkt über die Geschäftskunden-Hotline bestellen können.

    cheers

    p.s. ich bin mir immer noch nicht sicher ob schwarz oder weiß – damn

    Antworten 
  •  MILE sagte am 1. Juli 2008:

    Im Grunde sollte man echt mal via Internet die Leute zu einer konzertieren Aktion aufrufen…! Nein, nicht jeden T-Punkt mit faulen Eiern und Farbbomben bewerfen…auch wenn mir danach wäre… ;)

    Eher etwas in der Art, wie es die Serienfans machen, um eine bedrohte TV-Serie vor dem Absetzen zu bewahren — den Sender (in diesem Fall die Telekom bzw. T-Mobile) mit Briefen und Päckchen eines bestimmten Inhalts postalisch, ähm, bombardieren…! Als Ausdruck des geballten Protests oder so… :)

    Nur was würde sich eignen, um die ordentlich zuzumüllen…?! Getragene rosa Schlüpfer…? Geköpfte Pink Panther Puppen…? Außerordentliche Kündigungen…?!

    Antworten 
  •  Gregg sagte am 1. Juli 2008:

    wenn man bedenkt, dass zwischen 2G und 3G gerade mal neun Monate lagen, kann man bereits Anfang 2009 mit der nächsten Version rechnen. Wenn dann das Upgrade wieder zu ähnlichen Konditionen kommt, macht T-Mobile ein Bombengeschäft mit uns Apple-Fans.
    Mein Vorschlag: Das 3G überspringen, sonst haben wir dann wieder die gleichen Probleme!! Außerdem find ich das 2G-Gehäuse wertiger (hatte eigentlich fürs 3G noch bessere Materialien erwartet – Carbon?)

    Antworten 
  •  MILE sagte am 1. Juli 2008:

    Ich bin auch am Überlegen, ob ich nicht auf die 32GB-Version warten sollte…!? ;)

    Aber was das Gehäuse betrifft, bin ich auch überrascht…und kann mir nicht vorstellen, dass die neue Version ähnlich robust sein wird wie das noch aktuelle Modell…! Von der Schmierage auf der schwarzen Plastik-Rückseite mal ganz abgesehen… :)

    Antworten 
  •  Patrick sagte am 2. Juli 2008:

    @Mile:
    Zum Thema Aktion. Gerade gelesen:
    http://crippledtechnology.wordpress.com/

    Antworten 
  •  Patrick sagte am 2. Juli 2008:

    Das fand ich aber auch gar nicht schlecht:
    http://www.macnotes.de/2008/07/01/iphone-3g-fur-bestandskunden/#comment-50043

    Antworten 
  •  Thomas sagte am 2. Juli 2008:

    Leute, Leute, macht Euch mal locker, ich glaube eher an das hier:

    http://www.mactechnews.de/forum/thread.html?id=262128

    Antworten 
  •  chris_87 sagte am 2. Juli 2008:

    …Morgen;)
    Also nachdem ich jetzt in vielen Foren die Unzufriedenheit der ganzen “Alt-iPhone-Kunden” erlebt habe und selber auch mächtig am ko*** bin wäre ich def. für die Variante: Homepage+Unterschrift das man sich das nicht bieten lassen will und bereit ist, zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu kündigen.
    Liste dann via. Post und Email sowohl an die Telekom und auch an Apple…Im “besten Fall” wären es über 100 000, was nat. sehr unrealistisch ist…
    Wie siehts da rechtlich aus? Dürften wir das tun?
    Wichtig wäre dann halt, dass wir das ganze dann wirklich richtig publik machen…Damit es soviele Menschen wie möglich mitbekommen…Super wäre es sogar wenn wir damit dann die Medien erreichen ( wäre für diese ein gefundenes Fressen, halt ich allerdings noch für sehr unrealistisch…)

    Antworten 
  •  karo sagte am 2. Juli 2008:

    noch mal für Doofe: wenn ich als iPhone-Bestandskunde dieses “upgrade” mache und für jeden Monat Restlaufzeit meines aktuellen Vertrages 15,- € Ablösegebühr bezahle: gelten die neuen 24 Monate Vertragslaufzeit ab sofort oder werden die an die Zeit meines aktuellen Vertrages angehängt?

    Antworten 
  •  Alex sagte am 2. Juli 2008:

    war gerade auf der t-mobile/iphone seite und habe mal ein iphone in den warenkorb gelegt. nun kann man auch wieder auf vertragsverlängerung klicken. allerdings konnte ich meinen vertrag vom märz diesen jahres (complete m) nicht verlängern. Dort steht: “Ablösebetrag 0 EUR” – “Verlängerung nicht möglich”

    Antworten 
  •  MILE sagte am 2. Juli 2008:

    Vielleicht sollte man angesichts all dessen mal dem Beispiel der verprellten Kanadier folgen…?! Siehe hier:

    http://www.ruinediphone.com/

    Antworten 
  •  MILE sagte am 2. Juli 2008:

    Und bei der aktiven deutschen Bloggeria sollte es doch möglich sein, diesen Protest auch entsprechend publik zu machen…?!

    Antworten 
  •  Bernd Westerburg sagte am 2. Juli 2008:

    Ich habe soeben meine Verträge mit T-Mobile gekündigt. Das neue iPhone können sie sich dahin stecken wo es stinkt! Mit mir nicht mehr!
    Danke ihr Telekomiker!

    Antworten 
  •  chris_87 sagte am 3. Juli 2008:

    …die 15Euro scheinen bestätigt…
    Mein Vertrag wird auch in den nächsten Tage gekündigt…
    Und die Homepage wird auch ins Leben gerufen…
    Ich denke mal wenn das noch mehr machen werden, werden die das hoffentlich merken…
    Werd meinen Dad auch bequatschen, dass er seine gesamten Mitarbeitervertäge kündigt und aufn anderen Anbieter umstellt…
    Wenn dann richtig;)

    Antworten 
  •  Haaki sagte am 8. Juli 2008:

    Hey leute macht mal nich soviel Lärm um ein Handy das in 6 Monaten eh wieder alt sein wird!!!!

    Zu den Bestandskunden die sich so dermaßen aufregen,ihr wusstet das ein vertrag 2 JAHRE läuft,da wieder so einfach rauszukommen wird nicht leicht denn die wollen ja auch nur ihr geld verdienen,oder meint ihr die Telekom arbeitet umsonst ?
    Ihr geht ja auch nicht umsonst Arbeiten oder ?
    Zuguterletzt es gibt soviele andere geile Smartphones, keiner zwingt euch ein iPhone zu kaufen.

    MfG
    HAAKI

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de