MACNOTES

Veröffentlicht am  1.07.08, 20:22 Uhr von  

Notizen vom 1. Juli 2008

NotizeniPhone Tarife aus dem Umland
Neben den neuen Informationen vom deutschen magenta Riesen, gibt es nun auch die Preise von T-Mobile in den Niederlanden. Dort kostet das iPhone mit 16Gb Speicher zwischen 19,95 und 159,95 Euro und die monatliche Grundgebühr liegt zwischen 64,95 und 29,95 Euro.

Ebenfalls sind heute die Preise der Swisscom für den schweizer Markt veröffentlicht worden. Am interessantesten dürfte die Möglichkeit sein das iPhone in der Schweiz auch ohne Vertragsbindung kaufen zu können. Für das Modell mit mit 16Gb Speicher zahlt man umgerechnet etwa 385 Euro. Zwar ist das iPhone 3G in der Schweiz mit einem Netlock ausgestattet, dieser sollte sich jedoch – wie beim Vorgänger – im Laufe der Zeit entfernen lassen. Weitere Informationen zu den Angeboten der Swisscom gibt es in der heutigen Pressemitteilung.

Kostenpflichtiger Jailbreak / Unlock
Scheinbar gibt es noch immer Personen, die gewillt sind Geld für einen Jailbreak bzw. Unlock zu zahlen. Anders lässt es sich nicht erklären, dass die Webseite iphoneunlockuk.com den Jailbreak / Unlock für 29,99 Pfund anbietet. Das eigentlich verwunderliche ist, dass der Vorgang mit den kostenlosen PwnageTool durchgeführt wird. Einen Kommentar vom iPhone Dev-Team zu der Angelegenheit gibt es natürlich online zu finden…

Kostenpflichtiges iPod Update verschwindet aus iTunes
Das kostenpflichte Update für den iPod touch, welches für 20 Dollar die vom iPhone bekannten Applikationen nachliefert, wurde aus dem iTunes Store entfernt. Da die Applikationen alle Bestandteil des kommenden Updates auf Firmware Version 2.0, welches für iPod touch Besitzer 10 Dollar kosten wird, sein werden, ist dieser Schritt nachvollziehbar.

Software-Updates
Das Effekt-Tool Picturesque ist in Version 2.0.3 erhältlich, die iSync Plugins für Sony Ericsson Handys gibt es es in Version 1.7.3, der Client für das Online-Spiel EVE Online wurde in Version 5.10.58188 veröffentlicht und die Safari-Erweiterung Saft gibt es in Version 10.5.2.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 18 Kommentar(e) bisher

  •  RichterT sagte am 1. Juli 2008:

    Wie lange wird es ungefähr dauern bis es ein Programm zum entfernen des Netlock gibt?
    Bin am 12. in der Schweiz und würde es mir dann gerne dort kaufen, wenn ich dann noch einen Monat warten muss bis ich es benutzen kann ist das okay, länger wäre allerdings schon ärgerlich.
    Was sagen die Profis: Wie lange dauert so was ungefähr?

    Antworten 
  •  MILE sagte am 1. Juli 2008:

    Das heißt also, bei T-Mobile in Holland erhalte ich für 65,- Euro 500 Freiminuten, 500 Frei-SMS und das iPhone für knapp 20,- Euro, während ich hier für meine 69,- Euro gerade mal 200 Freiminuten und 150 Frei-SMS bekomme und für das iPhone doppelt so viel (knapp 40,- Euro) bezahle…?! Na toll…

    Als iPhone-User kann man sich echt bald überlegen, nach GB oder NL auszuwandern…

    Antworten 
  •  ha sagte am 1. Juli 2008:

    @RichterT:
    Beim ersten iPhone hat es ziemlich genau 3 Monate gedauert, bis die erste Software-seitige Methode zum Entfernen des SIM-Locks (kein Netlock!) gefunden war.

    Beim iPhone 3G dürfte es m.E. schneller gehen – die Hackerszene muss diesmal nicht bei 0 anfangen.

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 1. Juli 2008:

    Um ein iPhone in der Schweiz kaufen zu können, benötige ich dort eine schweizer Adresse oder muss ich gar Staatsbürger sein? Denn auch wenn die Grundgebühr 0 CHF kostet, so muss ich doch einen Vertrag abschließen, sehe ich das richtig? Sonst würde sich doch der iPhone-Tourismus nur von den USA auf die Schweiz verlagern?!?! Das ist doch nicht im Interesse von Apple & co.
    Besteht nun also die Möglichkeit als Nicht-Schweizer dieses iPhone mit dem besagtem Tarif zu kaufen oder nicht?

    Antworten 
  •  mangochutney sagte am 1. Juli 2008:

    Frage:

    Sind die Tarife in Holland genauso gestaltet, wie in den USA?
    Also werden einem bei eingehenden wie ausgehenden Gesprächen/SMS Gebühren berechnet?
    Wenn dem so ist sind die Tarife schon ein wenig weniger attraktiv.

    Nichtsdestotrotz, wieso kann T-Mo nicht mal solche Tarife bei uns anbieten (natürlich mit deutschem Abrechnungsmodell)? Das iPhone würde weggehen wie warme Semmeln, und zurecht!

    (Bitte erspart uns dekadente Kommentare, sind nicht von Nöten!)

    Antworten 
  •  gamma sagte am 1. Juli 2008:

    T-Mobile? Das soll wohl ein Witz sein?

    Antworten 
  •  mangochutney sagte am 1. Juli 2008:

    @Floehle
    Ich habe das schon bei dem anderen Post zu diesem Thema geschrieben, aber macht nichts:
    Man muss kein Schweizer Staatsbürger sein, um dort den Prepaid-Tarif mit dem iPhone zu kaufen. Eine deutsche Adresse genügt.
    Ich habe vorhin dort angerufen und gefragt ;)

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 1. Juli 2008:

    Wie GEIL ist das denn!?!?! Danke mangochutney! Also ab in die Schweiz!!!

    Antworten 
  •  iLove sagte am 1. Juli 2008:

    In der Tat dürfte sich das Tarifmodell der Telekom nicht als allzu tragfähig erweisen… Wer in aller Welt kauft sich da sein iPhone noch in Dtl.? Da kann man auch den Verlust der Herstellergarantie in Kauf nehmen.

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 2. Juli 2008:

    Wie viele iPhones kann ich mir denn in einem Laden bei der Swisscom kaufen, und nur mit Kreditkarte oder auch Bar?

    Antworten 
  •  mangochutney sagte am 2. Juli 2008:

    @iLove
    Ich bin mir in dem letzten von dir angesprochenen Punkt eben noch nicht ganz sicher.
    So weit ich weiß, ist das Pwnage Tool die einzige Lösung zum entsperren des iPhone, die diese Baseband Firmware unbeschädigt lässt. Wodurch Upgrades der Apple-eigenen FW keine Probleme machen sollten.
    Kann das jemand bestätigen?
    Das wäre nämlich durchaus interessant.
    Mir hat jemand gesagt, dass wenn die Baseband FW unbeschädigt bleibt, dann kann man das iPhone, sollte es ein Service-Fall werden, mit iTunes so wiederherstellen, dass keine Manipulation festgestellt werden kann.

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 2. Juli 2008:

    also für leute die noch eine langevertragslaufzeit bei ihrem alten provider haben, wäre es sicher eine möglichkeit :-). ansonsten, wenn man mal den complete-s und keine weiteren transport/abholkosten ansetzt, müsste man bei einem anderen vertrag etwas über 6,37 euro ersparnis/monat (auf 24 monate gerechnet) haben damit es sich lohnt. dann natürlich je nach höherem vertrag gestaffelt. wenn ich von mir aus fahren würde und nur die spritpreise beachte ergeben sich etwas über 14 euros und wenn ich die wahren kosten (also abnutzung-/versicherungskosten etc.) einbeziehe dann grob über 49 euros.

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 2. Juli 2008:

    das bezieht sich auf meinen wohnort :-).

    Antworten 
  •  Guenther sagte am 2. Juli 2008:

    Wirklich schlimm hat es die Daenen getroffen, hier kostet das iPhone 1999kr (270eur) und dann monatlich 599kr (80eur) und dafuer bekommt man dann 300MB und 300min (die mich nicht die Bohne interessieren).
    Das einzig positive ist, dass man nur 6 Monate Zwangslaufzeit haben darf und dannach das Telefon entsperrt bekommt. Aber bei den Preisen ueberleg ich mir dass noch mal stark ob sich das rentiert.

    G.

    Antworten 
  •  alexm sagte am 2. Juli 2008:

    Also ich wohne in Holland und die Minuten und SMS sind alle allein dafür, wenn du selbst jemanden anrufst oder schreibst.

    Wenn man allerdings nicht alles aufbraucht verfällt das guthaben nach zwei monaten.

    Ich hols mir nächste woche :)

    Antworten 
  •  timo sagte am 2. Juli 2008:

    Verfallen die übrig gebliebenen Freiminuten hier in Deutschland nicht direkt am Ende des Monats? Dann währe Holland nochmal attraktiver.

    Für mich ist ein Wochenende in der Schweiz diesen Sommer wohl ein lohnenswerter Urlaub. Bei den aktuellen ebay Preisen von über 500€ ist ein zweites iphone dann sicher auch im Gepäck.

    Antworten 
  •  mangochutney sagte am 2. Juli 2008:

    @alexm

    Glück für euch!
    Aber in dem Moment noch eine größere Frechheit von T-Mobile.

    Antworten 
  •  mangochutney sagte am 2. Juli 2008:

    Habe gerade was interessantes erfahren:

    Der wichtige Unterschied zu Holland besteht darin, dassman inHolland über die gesamte Laufzeit an den Tarif gebunden ist, wähend man in Deutschland nur an die Laufzeit genagelt ist, und die Tarife wechseln kann.

    Laut dem T-Mobile Mensch wird die nächste Tarifrunde für das iPhone im September stattfinden und er erwartet zum einen Preissenkungen, zum anderen die Einführung eines Modells, in dem man Optionen zu den Tarifen buchen kann.

    Außerdem würden entsprechende Preissenkungen direkt an die Kunden weitergeben werden.

    Er war ein wenig kurz angebunden, aber er bekommt sicherlich mehr als einen solchen Anruf pro Tag.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de