MACNOTES

Veröffentlicht am  5.07.08, 21:55 Uhr von  

Tangle: Puzzelspaß für zwischendurch

Wer ein Faible für Puzzelspiele hat, der dürfte sich wohl stundenlang mit Tangle beschäftigen können. Für alle anderen sicherlich einen Blick wert.

Das Spielprinzip ist recht simpel, aber ab dem sechsten Level wird es knifflig die Aufgabe zu lösen: Alle Punkte auf dem Spielfeld müssen so angeordnet werden, dass sich ihre Verbindungslinien nicht überschneiden.

[nggallery id=357]

Tangle gibt es in einer Testversion, welche 60 Minuten voll spielbar ist, und wer danach mehr Zeit mit dem Puzzeln verbringen möchte kommt um den – zugegeben recht hohen – Preis von 20 US-Dollar nicht herum.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Randolf sagte am 6. Juli 2008:

    Die ersten 10 Minuten ein lustiges Spiel, aber kurz danach fällt negativ auf, dass es immer ein zufällig generiertes Startbild ohne besonders originelles Lösungskonzept ist. Das Liniengewirr muss eben ent-tüddelt werden, mal geht das schneller mal langsamer… Wären die Level von einem cleveren Autor erstellt, gäbe es wohl hin und wieder ‘Aha-Erlebnisse’, so bleibt es aber nach einigen gelösten Level ein Fall für den Papierkorb…

    Antworten 
  •  Roadrunner sagte am 6. Juli 2008:

    Siehe http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/puzzles/. Das gibt es dieses Spiel plus viele andere Puzzles gratis. Dort heisst das Spiel Untangle.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de