MACNOTES

Veröffentlicht am  11.07.08, 13:33 Uhr von  

Notizen vom 11. Juli 2008

NotizenHomöopathische Liefermengen
Mit erschreckender Übereinstimmung berichten heute alle Mac-Seiten über die peinlichen Liefermengen des iPhone 3G. Die T-Punkte haben jeweils zwischen 2 und 10 Geräte erhalten. Unbestätigte Quellen sprechen von einem gesamten Liefervolumen für Deutschland von 4.800 Geräten, was eine Erklärung für die unzureichende Verfügbarkeit sein könnte. Auch die T-Mobile-Hotline erteilt am Fließband derzeit Absagen. Das iPhone dürfte zu diesem Zeitpunkt deutschlandweit ausverkauft sein. Auch über die avisierten Nachlieferungen herrscht Unklarheit. Die einen sprechen von 2-3 Tagen, die anderen von Wochen. Aber auch in den Nachbarländern schaut es ähnlich chaotisch aus. Der schweizer Mobilfunkanbieter konnte ebenso wie in Deutschland nur wenige potentielle Käufer befriedigen. Auch hier wurden viel zu wenig Geräte angeliefert. Nach Berichten unserer Kollegen von Macprime haben wohl beide Mobilfunkbetreiber (Orange und Swisscom) keine iPhones mehr auf Lager.

Auch die Auslieferung der online vorbestellten Geräte gestaltet sich mehr als chaotisch. Der T-Mobile Logistiker DirektExpress versucht derzeit reihenweise Empfänger zu kontaktieren um die Lieferung zu verschieben. Derzeit liegen auf beiden Seiten die Nerven blank und es fallen hier und da etwas derbere Worte.

In England Fehler im System
Während in den Morgenstunden in Deutschland wenigstens einige wenige iPhones über den Ladentisch gewandert sind, wurde im Vereinigten Königreich kein einziges Gerät verkauft. In den o2-Filialen hat man akute Probleme mit der Aktivierungssoftware. Mittlerweile vertröstet man die Kunden und nimmt deren persönlichen Daten um die wartenden Kunden ruhig zu stellen. An den geringen Liefermengen ändert der obige Zustand allerdings nichts. (via Macworld)

MobileMe
Gestern ging es mit der Verfügbarkeit des neuen Internetdienst noch etwas holprig zu. Mal war es möglich sich einzuloggen, mal wieder nicht. Später wurde nur noch zur Apple-Homepage weitergeleitet. Nun funktioniert es aber und ehemalige DotMac-User (und Neu-MobileMe-Nutzer) können sich auf me.com mit den bekannten Logindaten anmelden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  sm sagte am 11. Juli 2008:

    Bei Saturn/Debitel gab es eben noch “jede Menge” Geräte. Wer also keins im T-Punkt bekommen hat, einfach mal bei Debitel versuchen…

    Antworten 
  •  manuel heck sagte am 11. Juli 2008:

    habe bei DUG erfahren müssen, das keine VVL mit neuem Vertrag ( also die Ablöse sparen ) möglich ist

    Antworten 
  •  Hendrik sagte am 11. Juli 2008:

    Also ich weiss ja nicht bei welchen T-Punkten Ihr wart, aber in Hamburg hat mein T-Punkt 270 Geräte bekommen – brauchte nichtmal anstehen… :)

    Antworten 
  •  Pretender sagte am 11. Juli 2008:

    sagt mal, hab nur ich das problem oder kann man mit der developer preview von safari 4 mobile me nicht richtig nutzen? ich kann mich einloggen usw. nur kann ich z.b nicht auf kalender klicken, nur wenn ich ctrl klick “link in neuem tab öffnen” drücke! da kann ja irgendwas nicht stimmen…..mit firefox läuft alles bestens!

    Antworten 
  •  stadtjunge sagte am 11. Juli 2008:

    Ich habe keinen Zugriff auf me.com. Der Ladebalken bleibt (nicht ganz in der Mitte) stehen. :S

    Antworten 
  •  stadtjunge sagte am 11. Juli 2008:

    Wow, nach etwa fünf Minuten wurde ich auf https://auth.apple.com/authenticate?service… weitergeleitet.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de