MACNOTES

Veröffentlicht am  15.07.08, 22:22 Uhr von  

Test: NetNewsWire auf dem iPhone

Test: NetNewsWire auf dem iPhoneAuf dem Mac ist NetNewsWire (Testbericht) eine feste größte in der Reihe der News-Reader und nun macht sich die Applikation auf, um auch das iPhone zu erobern. Ebenso wie die Desktop-Applikation ist auch NetNewsWire für das iPhone kostenlos erhältlich. Ob es sich bei Applikationen ähnlich wie beim Fußball verhält und nicht jeder mit der Rolle des Favoriten zurecht kommt, werden wir am Ende des Testberichts erfahren.

[nggallery id=373]

Nachdem man sich mit seinem NewsGator Account angemeldet hat, startet die Synchronisation und alle Newsfeeds werden auf das iPhone geladen. Nutzt man nun auch noch den identischen Maschinennamen wie auf dem Mac, wird der Status der einzelnen Beiträge zwischen beiden Newsreader synchronisiert und man muss nicht mehr aussortieren welche News schon gelesen wurde.

[nggallery id=374]

Beim Interface von NetNewsWire gibt es keine großen Überraschungen, als erstes werden alle Kategorien inkl. ihren Unterkategorien aufgelistet (ein Auf- oder Zuklappen sucht man hier jedoch vergebens) und beim Tap auf eine Kategorie werden alle enthaltenen News aufgelistet. Leider bietet NetNewsWire nicht mehr Informationen als die Überschrift der jeweiligen News. Ein Datum, eine kleine Textpassage oder zumindest ein Icon, welches die Herkunft des Beitrags erahnen lässt, ist nicht vorhanden.

Die Detailansicht der jeweiligen News gibt dann doch etwas mehr Informationen her als die Übersicht. Hier lässt sich neben Überschrift und Inhalt auch die Herkunft, sowie das Datum der Veröffentlichung des Beitrags finden. Letzteres war während dem gesamten Testbericht bei allen Einträgen der 1. Januar 1970, also eine eher unbrauchbare Angabe. Meine erste Vermutung war ein Fehler in der Applikation, so dass versucht wird aus dem Timestamp 0 ein Datum zu berechnen, was zum obigen Ergebnis führen würde.

[nggallery id=375]

Innerhalb der Detailansicht einzelner Artikel, bietet einem NetNewsWire die Möglichkeit den jeweiligen Artikel mit Safari zu öffnen oder ihn zu markieren. Zwar werden markierte Newsbeiträge auf dem iPhone nicht gesondert dargestellt bzw. markiert, ist man aber zurück am Mac, so taucht der zuvor markierte Artikel in der Liste “Clippings” auf. Eine Synchronisation zwischen beiden Clients natürlich vorausgesetzt.

Fazit
Bei der Version von NetNewsWire für Mac OS X fällt mir nichts ein, was es an der Applikation auszusetzen gibt, ganz im Gegenteil. Die Version für OS X könnte man stundenlang in den höchsten Tönen loben, die iPhone-Variante jedoch in der gleichen Zeit nur verfluchen bzw. alle fehlenden Features aufzählen und herbeiwünschen. Das einzige, was man an NetNewsWire auf dem iPhone loben kann, ist die Funktion zum Synchronisieren der RSS-Feeds über NewsGator. Aber ohne dieses Feature hätte die Applikation nun wirklich nichts mehr mit dem großen Bruder auf dem Mac zu tun.

Welch ein Glück dass NewNewsWire eine der vielen kostenlosen Applikationen aus dem AppStore ist. Würden die Entwickler auch nur einen Cent dafür verlangen, wäre die Wertung sicherlich noch schlechter ausgefallen. NetNewsWire ist beim besten Willen keine Applikation die es wert ist heruntergeladen zu werden. Es bleibt zu hoffen, dass bald das Potential der Mac-Applikation anständig auf das iPhone portiert wird, dann bin ich auch gerne bereit für die Applikation zu zahlen.

1,5/5Testurteil: 1,5/5 Macs
Bezeichnung: NetNewsWire
Hersteller: NewsGator
Preis: Kostenlos

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 13 Kommentar(e) bisher

  •  epoc1000 sagte am 15. Juli 2008:

    irgendwie ist es mit netnewswire, wie mit den meisten iphone apps zur zeot, es sind einfach frontends für webapps. bis auf die übersicht, was ein paar table views sind, setzt das andere nur auf webkit auf und stellt die artikel im prinzip als html seite dar. einfach schade das man sich nicht die mühe gemacht hat einen “echten” feed reader zu programmieren. die anbindung an newsgator ist zwar nett, aber man kann den account nicht mal verwalten. ich denke man muss erst mal ein paar monate abwarten bis richtig gute apps kommen.

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 15. Juli 2008:

    p.s.: meine lieblingsapps sind auf jeden fall aim, things, remote und garagebuy (da ebay in deutschland nicht verfügbar, was aber die schuld von ebay ist).

    Antworten 
  •  paxton sagte am 15. Juli 2008:

    Was sich zur Ehrenrettung noch sagen lässt: Der Vorteil gegenüber der mobilen Webversion ist, dass hier die Daten auch offline gelesen werden. Grade für iPod Touch Nutzer ein Vorteil…

    Antworten 
  •  Robert sagte am 15. Juli 2008:

    hartes Urteil, aber fair
    meinerseits ist sogar die Mobile-iPhone-Version des Webzugangs zum Newsgator-Portal schneller und funktionaler als die native iPhoneApp.
    hoffe auch das sich das Besserung ergibt.
    Ähnlich ergeht es mir mit OmniFocus. Sync über MobileMe oder WebDav.. und zwar ausschließlich… und dann… kein Sync im lokalen Netzwerk… und das für die Kohle
    79Dollar für die DesktopVersion, 15,99 Dollar für die iPhone Version, damit man eine gesyncte (Krücke) für sein GTD hat.
    Leider sind an den iPhone Apps 90 % Schrott, 5 % ausbaufähig, und die restlichen 5% Spiele…… und mein Objective-C leider auch noch in den Kinderschuhen .-((

    Antworten 
  •  wulfovitch sagte am 15. Juli 2008:

    man muß auch bedenken, daß die entwickler nur maximal 3 monate Zeit hatten, um überhaupt eine App schreiben zu können. Wenn man daneben noch andere Desktop Applikationen pflegen muß und sich dabei auch noch einarbeiten muß, dann ist das nicht viel Zeit.
    Gebt den Programmieren noch ein wenig Zeit und die Applikationen werden auch noch besser…

    Antworten 
  •  sm sagte am 15. Juli 2008:

    @wulfovitch: Wenn die Software als Version 1.0 angeboten wird, dann wird sie auch so behandelt :)

    @Robert: schau dir doch mal Things an. Die Software bestitzt zwar noch keine Sync-Funktion, die wird aber mit einem der nächsten kostenlosen Updates nachgeliefert.

    Antworten 
  •  wulfovitch sagte am 16. Juli 2008:

    @sm: ok, dann warten wir auf die 2.0 ;)

    Antworten 
  •  cd sagte am 16. Juli 2008:

    Auf mehr Features könnte ich ja gut verzichten, wenn NetNewsWire auf dem iPhone nicht so elend lahm wäre… die Langsamkeit dieser Applikation macht sie – zumindest für mich – unbenutzbar. Schade…

    Antworten 
  •  Walter S. sagte am 16. Juli 2008:

    Nur Sync über einen NewsGator-Account? Oder versteckt sich doch irgendwo der Abgleich über MobileMe?

    Antworten 
  •  beatbyter sagte am 16. Juli 2008:

    Nutzt man nun auch noch den identischen Maschinennamen wie auf dem Mac, wird der Status der einzelnen Beiträge zwischen beiden Newsreader synchronisiert und man muss nicht mehr aussortieren welche News schon gelesen wurde.

    Laut Screenshot sollten es doch unterschiedliche Namen für jedes Gerät, das synchronisiert werden soll, sein. Was stimmt denn nun? Der gleiche Name auf jedem Gerät würde mich sehr verwundern…

    Antworten 
  •  Wolfgang sagte am 16. Juli 2008:

    Vielleicht bin ich der Einzige, aber mir gefällt die Software schon mal so gut, dass ich sie installiert habe. Meine Feeds verwalte ich am Desktop mit NetNewsWire, lesen utnerwegs mt dem iPhone und wenns unterwegs mal andere Dinge zu tun gibt, nehme ich das Web-Frontend oder die Vollwertversion der Web-Ausgabe. ich hätte 2,5 Macs vergeben. :)

    Antworten 
  •  tboley sagte am 16. Juli 2008:

    @Wolfgang: Nein, du bist nicht alleine. Mir gefällt die Applikation auch.

    Antworten 
  •  Jan sagte am 17. Juli 2008:

    Ich finde NetNewsWire auf meinem iPod Touch eigentlich auch ganz gut. Was mich allerdings nervt ist, das immer alle Beiträge angezeigt werden und die neuen in der Liste ganz unten stehen. Das Laden dauert dann mit der Zeit immer länger und das nach unten scrollen ist dann auch nicht mehr lustig. Kann man das irgendwo ändern? Sonst bleibe ich lieber bei dem Online Google Newsreader.

    Auf dem Mac nutze ich im Moment Vienna. Damit bin ich eigentlich ganz zufrieden. Ist NewsWire vergleichbar gut, oder sollte man es sich auf jeden Fall mal anschauen?

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de