MACNOTES

Veröffentlicht am  18.07.08, 7:20 Uhr von  sm

Test: Byline – Google RSS Reader für das iPhone

Test: BylineNachdem die Version von NetNewsWire für das iPhone und den iPod touch doch eher ernüchternd ist, geht die Suche nach einem anständigen Newsreader für das iPhone weiter, aktuelle Station ist Byline. Die Applikation von Phantom Fish ist für 9,99 Dollar bzw. 7,99 Euro im App Store erhältlich, unterstützt die Synchronisation mit dem Google Reader und ein nettes Feature für alle iPod touch Besitzer und diejenigen, die auch im Tunnel oder Aufzug nicht auf ihre News verzichten wollen: Offlinezugriff bzw. caching der Artikel.

Auf den ersten Blick ist Byline nicht mehr als ein Interface für den Zugriff auf den Google Reader. Auch beim genaueren Hinsehen fällt es schwer ein eigenes Feature zu finden, aber glücklicherweise wirbt Phantom Fish groß mit dem einzigen eigenen Feature: Offline Zugriff auf die neusten Artikel der Newsfeeds. Byline läd – sofern die Einstellungen des Benutzers dies zulassen – die neusten und markierten Newsbeiträge auf das iPhone bzw. den iPod touch und so kann man die Nachrichten auch durchblättern wenn gerade kein Handynetz oder Wlan in der Nähe ist.

Zwar bietet Byline keine herausragenden Features, dafür ist die Bedienung und das Design bzw. das Interface vorbildlich und fügt sich nahtlos in die Oberfläche des iPhone ein. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, wenn Apple einen Newsreader auf dem iPhone veröffentlichen würde, würde er Byline sehr ähnlich sehen.

Die aktuellsten News
Nach dem Login mit den Zugangsdaten des Google Reader landet man in der Übersicht der letzten max. 25 Meldungen, welche absteigend nach ihrer Veröffentlichung sortiert sind. Eine Möglichkeit mehr als 25 Meldungen angezeigt zu bekommen ist leider nicht vorhanden, auch einen Schriftzug um ‘weitere Nachrichten laden’ zu können vermisst man am Ende der Top25.

[nggallery id=379]

In den Einstellungen von Byline kann festgelegt werden welche Einträge zum Offlinezugriff bereitgehalten werden sollen. Nur neue und ungelesene Nachrichten? Markierte Nachrichten? Auch die Notizen des Google Reader können auf das iPhone geladen werden. Ebenfalls lässt sich in den Einstellungen festlegen ob das Icon von Byline auf dem Homescreen ein Badge mit der Anzahl an ungelesenen Nachrichten enthalten soll.

Da Apple es Programmen leider nicht gestattet im Hintergrund zu laufen, zeigt das Badge von Byline lediglich die Anzahl an ungelesenen Nachrichten an, die beim letzten Aufruf von Byline geladen wurden. Als Indikator für neue und unbekannte Nachrichten ist er daher nicht zu gebrauchen.

News Detailansicht
Wie auch der Google Reader ermöglicht es Byline jede Nachricht zu markieren und in einer separat Liste zu führen. Besonders mit der Tatsache im Hinterkopf, dass Byline nicht mehr als 25 News anzeigt und keinen Zugriff auf bereits gelesene Nachrichten ermöglicht, ist dieses Feature nicht wegzudenken.

Ebenfalls auf der Detailansicht befindet sich eine Navigation mit der zur nächsten oder vorherigen ungelesenen Nachricht gewechselt werden kann.

[nggallery id=380]

Offline News lesen
Das zu Beginn erwähnte Feature der lokalen Speicherung von Nachrichten ist ein wirklich nützliches Feature. Besonders für Besitzer eines iPod touch dürfte dies sehr interessant sein. So genügt es beispielsweise vor Verlassen des Hauses einmal die aktuellen Nachrichten zu laden und danach kann man auch ohne Wlan alle Artikel lesen und bei der nächsten Gelegenheit lassen sich dann weiteren Nachrichten herunterladen.

Fazit
Zwar ist Byline nicht wirklich mehr als ein vereinfachtes Interface für den Google Reader, doch das gesamte Bild der Applikation sehr gelungen. Optisch liegt Byline auch um Längen vor der iPhone-Variante von NetNewsWire. Leider bietet Byline jedoch kaum eigene Features, selbst das hinzufügen von Newsfeeds ist nicht möglich. Möchte man einen neuen Newsfeed abonnieren, so geht dies nicht ohne Google Reader. Der Preis von 7,99 Euro ist zugegeben recht hoch für den geboten Funktionsumfang und der Kauf fällt einem sicher nicht leicht.

Wegen dem Mangel an eigenen Funktionen und dem hohen Preis gibt es es für Byline nur eine Wertung von drei Punkten, da kann selbst das gelungene Design der Applikation nichts mehr retten. Im Hinblick auf die neuen Funktionen und Verbesserungen von NetNewsWire im Weblog von Brent Simmons müsste Byline die recht solide Basis etwas weiter ausbauen.

3/5Testurteil: 3/5 Macs
Bezeichnung: Byline (App Store)
Hersteller: Phantom Fish
Preis: 9,99 Dollar / 7,99 Euro

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Macfan sagte am 18. Juli 2008:

    ad:
    auch ohne Wlan alle Artikel lesen
    Dies ist vollkommen FALSCH !!!

    Denn obwohl ich ALLE Feeds von GoogleReader geladen habe (243), sind sobald die Internetverbindung getrennt wurde, nur mehr 25 Einträge auf dem iPod. Ich hätte mir zumindest erwartet, dass ALLE Feeds auf einmal geladen und gespeichert werden und dann zur Verfügung stehen wenn man Offline ist und nicht nur 25 Einträge.
    Es fehlen diesem Programme ganz einfach zu viele Funktionen die man als selbstverständlich voraussetzt.
    Ich als Software-Entwickler muss leider sagen, dass dieses Programm, das Geld was es kostet, bei weitem nicht Wert ist.

    Antworten 
  •  Spiegelei sagte am 18. Juli 2008:

    Ein “Newsreader” ist ein Client für das Use- bzw. Newsnet – eines der ältesten Dienste des Internets. In diesem Artikel sind aber wohl RSS-Feeds gemeint.

    Antworten 
  •  Randolf sagte am 16. Januar 2009:

    App kostet ‘nur’ noch 3,99 € im iTunes Store

    Antworten 
  •  Randolf sagte am 16. Januar 2009:

    Ich habe es mir als fleißiger Google Reader Nutzer jetzt mal geladen und muss enttäuscht feststellen: nix für mich. Es sind nur die Ordner, nicht die unterschiedlichen darin befindlichen Feeds auswählbar. Es werden nur (in den Settings vordefinierbar) 25, bzw. max 200 Postings PRO ORDNER (d.h. nicht pro Feed!) synchronisiert und diese Synchronsierung dauert UNHEIMLICH lange. Ob letzteres daran liegt, dass ich sofort ‘offline browsing’ aktiviert habe und damit ggf. alle Bilder und auch verlinkte Beiträge geladen werden, wird nur ein weiterer Test zeigen…

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de