News & Rumors: 19. Juli 2008,

Kolumne: Godwins Gesetz

Letzte Woche habe ich mich mit dem Murphys Gesetzt zum Thema MobileMe beschäftigt. Das Problem besteht weiterhin und alle die MobileMe gekauft haben, werden sich über die nächsten Ausfälle garantiert freuen, wenn es so weiter geht mit Apples Push ähm Sync-Dienst, dann bekommt man garantiert eine dritte Entschuldigungsmail – dieses Mal mit einem Jahr kostenloser Nutzung! Ich persönlich bin der Meinung, dass mein MobileMe zu 100% läuft, da ich nur E-Mail und die Gallery verwende. Sorry, dass haben sich manche von euch wohl doch sehr zu Herzen genommen, und auch einige rege Kommentare zu meiner Kurznachricht abgegeben.

Ein weiteres, interessantes Gesetz ist das Godwin Gesetz, welches besagt, dass wenn eine Internetdiskussion lang genug wird, immer ein Nazivergleich fallen wird. Also müsste man nur länger warten und laut der Theorie, die tatsächlich meistens untermauert werden kann, dürfte es nicht lange dauern, bis MobileMe als eine nationalistische Gefahr beschimpft wird. Sozusagen “MobbingMe”… Apropos Mobbing: Die Karikatur von Obama und seiner Frau in “The New Yorker” hat auch für großes Aufsehen gesorgt, besonders bei den Amerikanern, die den Präsidentschaftskandidaten durch seinen zweiten Vornamen Hussein als Gefahr ansehen. Abgesehen davon gibt es noch eine Menge weiterer globaler Probleme die dieser Tage aus den USA kommen. Fannie und Freddie sind wohl die zwei größten, danach kommt bereits das arme MobileMe und der sich daraus ergebende, stetig vor sich hin dümpelnden Apple Aktienkurs. Bitte was ist mit den Bänkern los? Was ist mit der Weltwirtschaft? Es bräuchte dort ein paar Männer mit stahlharten Nerven! – Wie wäre es mit Fluglotsen? Da in diesem Sommer das Sommerloch anscheinend ausfällt, ja sogar der Sommer an sich, wenn man sich das Wetter in Deutschland so anschaut (ich habe immer mehr das Gefühl der Herbst ist bereits gekommen), dann könnten die Pilotenstreiks tatsächlich für etwas gut gewesen sein.

Werbung

Das System hat eine Kernel-Panic? So what? Einfach neu starten und hoffen, dass es beim nächsten Mal besser wird. Oder einfach die Probleme verbieten, so wie es die chinesische Regierung vormacht. Einfach Verbote für Hundezubereitung in Restaurants, Spuckverbot und “weniger als ein Mal in der Woche Duschen”-Verbot aussprechen, das ganze aber nur für den Zeitraum der olympischen Spiele. Nicht jammern, sondern handeln, nicht weinen sondern positiv denken, das ist die Devise. In diesem Sinne gehe ich gleich nach draußen in einem T-Shirt, kurzer Hose und Flip-Flops, auch wenn es regnet und das Thermometer schlappe 16,5°C anzeigt. Man kann sich alles schön, anstatt schlecht reden und Satire ist, wenn man einigen Leuten vor dem Kopf stößt, so wie das vorhin besagte Bild auf dem Umschlag des Magazins “The New Yorker”.


Foto: T-Mobile

“Zwei Ouso für meine guten Freunde!” sagt der Grieche aus der Werbung. Ich persönlich bin der Meinung es sollte ein “Codes für meine guten Freunde” heissen. Dank dem Blog von René habe ich das Gefühl wir sind schon seit langer Zeit gute Freunde und somit möchte ich auch an der Aktion “Telekom for Friends” oder auch “Wie komme ich an einen iPhone Tarif für 15% weniger Mäuse ran?” teilnehmen! Einfach mal einen Telekomiker sorry Telekomer ähm Telekom-Mitarbeiter fragen, ob er mich als Freund oder wenigstens als Bekannten anerkennt und mir einen von seinen tatsächlich wertvollen Codes gibt. Wer also unter unseren Lesern ein begnadeter Mitarbeiter des T-Rosa-Riesen ist, der möge sich mit mir erbarmen und mir so einen Gutschein-Code per privater Mitteilung senden. Hier erfahrt ihr mehr zu diesem Thema: T-Mobile iPhone 3G für gute Freunde!! In bester “Vollidiot”-Manier könnte es sein, dass der Telekom-Mitarbeiter einen kleinen Obulus für seinen Code verlangt. Das ist nicht besonders Freundschaftlich!!

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 8 Kommentar(e) bisher

  •  mo (19. Juli 2008)

    Heute hat mir das Mobile Me Team mitgeteilt, dass sie obwohl ich noch in der Testaccountphase bin schon 121 Euro von meiner Karte abgebucht haben. Die rückerstattung dauert so ungefähr 30 Tage und ich bekomme (oh Wunder) 30 Tage mehr kostenlose Probezeit ;)
    Stay tuned for more Entschuldigungsmails von Mobile Me!

  •  Karsten (19. Juli 2008)

    Die Mail habe ich auch bekommen. Die 121 EUR wurden allerdings nicht abgebucht, sondern nur reserviert.

  •  mat (19. Juli 2008)

    Ich habe tatsächlich einen Freund der bei der Telekom arbeitet und ihn gebeten mir doch bitte so einen Code zu besorgen. Doch nachdem ich im Kleingedrucken für den Complete M Forfriends folgendes gelesen habe:

    “Ab einem Datenvolumen von 200 MB pro Monat wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf Max. 64 Kbit/s (Download) und 16 Kbit/s (Upload) beschränkt.”

    Im Gegensatz zum Kleingedrucken beim Complete M für jedermann:

    “Ab einem Datenvolumen von 300 MB (Complete M) pro Monat wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt.”

    würde ich als Wenigtelefonierer eher zum Complete S Tarif tendieren (sofern es bis zum Ablauf der 500MB Aktion überhaupt schon neue iPhones gibt, ich habe da so meine Zweifel), damit komm ich 200 € billiger über 24 Monate.

    Sollte es allerdings bis zum 30.09. immer noch keine neuen iPhones geben, wäre es dann doch wieder interessant. Mal abwarten. Ich denke mal, je länger die Kaufwilligen warten müssen, desto höher der Frustfaktor und desto wahrscheinlicher die Einsicht, dass es auch ohne iPhone geht. So geht es mir zumindest…

  •  met (19. Juli 2008)

    Ich denke es ist davon auszugehen, dass wenn du jetzt dein iphone bestellst du auch den 500MB Tarif bekommst, egal wann dein iPhone geliefert wird.

  •  caesar (20. Juli 2008)

    Welcher T-Com/T-Mobile Mitarbeiter möchte uns seine Codes zur Verfügung stellen? Bitte? Danke!

  •  Philip (21. Juli 2008)

    Sorry Antoni,

    aber ich finde Deine Kommentare echt langweilig. Du verbindest lahme Themen mit lahmen Überleitungen. Aber Meinung, zumindest eine eigene, kann ich nicht erkennen…

  •  thoralf (21. Juli 2008)

    Ich möchte mich Philip anschließen. Vielleicht kann man zu den Themen aber auch keine eigene Meinung haben, weil die so langweilig sind?

  •  Niels (21. Juli 2008)

    Also ich finde die Kolumne gelungen und zu Philip und Thoralf kann ich nur folgendes sagen: wenn Ihr die Kolumne langweilig findet dann lest sie einfach nicht oder macht ein eigenes besseres Blog (oder seid Ihr zwei beleidigte Telekomiker?)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung