News & Rumors: 31. Juli 2008,

Notizen vom 31. Juli 2008

Notizen

Gigabank nun auch für Mac OS
Der Online-Backupdienst Gigabank läuft ab sofort auch mit Mac OS ab 10.4. Bisher war der Dienst nur Windowsusern zugänglich. Mit der neuen Software lassen sich die zu sichernden Daten mit dem Finder auf Server in der Schweiz schieben. Für den Einstieg gibt es ein Upload-Volumen von 1 GB gratis, das Gigabank Depot lässt sich auf 4, 10, 20, 50 oder 100 GB erweitern.

Neue Beta für Entwickler

Wie im fscklog zu lesen ist, wurde die zweite Beta des iPhone OS 2.1 an die Entwickler verteilt. Auch die ersten Versionen für Mac OS X 10.5.5 könnten noch in dieser Woche an die Entwickler raus gehen.

Probleme mit iPhone-Rückseite

Berichte häufen sich, laut denen die Rückseite des neuen iPhone 3G selbst bei normaler Beanspruchung schnell Risse bekommt. Die Wortmeldungen häufen sich sogar im Apple-Discussions-Board. Anscheinend sind die weißen Plastikschalen dabei anfälliger.

Werbung

FireWire mit viermal größerem Datendurchsatz
Ab Oktober erwartet die Fachpresse genauere Einzelheiten zu den neuen FireWire-Standards. Die neuen Spezifikationen versprechen einen bis zu viermal größeren Datendurchsatz (also bis zu 3,2 GBit/s) bei einer Datenrate von 200 und 400 MB je Sekunde. Die Unterstützung zu FireWire 400 und FireWire 800 soll weiterhin gegeben sein, ob es neue Anschlüsse geben wird ist noch nicht durchgesickert.

Software-Updates
Für das beliebte NeoOffice ist ein neuer Patch erschienen. Maintenance 1.2.2 bringt neben Bugfixes verbesserte Kompatiblität für 10.5.4 und läuft stabiler.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  Tobsen (31. Juli 2008)

    Zu Firewire steht hier was: http://www.macrumors.com/2007/12/17/firewire-to-reach-3-2-gigabit-s-speeds/

    Gleiche Kabel wie FW800 und mir wär so, als gäbe es als Alternative die Möglichkeit Netzwerkabel zu nehmen.

  •  Me (31. Juli 2008)

    http://www.jungledisk.com/
    https://www.gigabank.de/de/gigabank/blog/glossar/aes-verschlusselung/

    Und wo ist die Verschlüsselung bei mobileme?

    Mobileme – ein Dienst für Leute die gegen viele Kohle und ohne Links- und Rechtsblick ohne jegliches Sicherheitsverständnis gegen viel Geld ihr Fanboytum ausleben?! ;-)

  •  Floehle (31. Juli 2008)

    3,2 GBit/s – packen das überhaupt schon unsere SATA´s oder ist das eher für SSD´s geeignet?

  •  Tekl (1. August 2008)

    Gibt’s eigentlich eine Alternative zur MobileMe iDisk? Ich hätte gerne meine Musik und Video-Bibliothek auf mehreren Rechnern synchron ohne einen Server einsetzen zu müssen und da reichen 20 GB leider nicht.

  •  Me (1. August 2008)

    @Tekl:
    Du kannst ruhig Postings mal lesen: http://www.jungledisk.com/

    Und das mit Verschlüsselung sogar – was bei Apple ein Fremdwort ist.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung