News & Rumors: 22. August 2008,

GTI Club+: Remake auf Games Convention 2008 vorgestellt

GTI Club+
GTI Club+

Vielleicht kennen Sie noch den Rennklassiker aus der Spielhalle: GTI Club. Dafür hat Konami nun ein Remake in der Mache mit dem Namen GTI-Club+.

Im Jahre 1996 eroberte der Arcade-Racer GTI-Club die Spielhallen. Für einen Klassiker ist dies zwar recht spät, trotzdem stellt er eine Besonderheit. Denn der Spielautomat war ein PC-basiertes Gerät. Trotzdem erschien der Titel nie auf PCs von Endanwendern, sondern wurde exklusiv für die Spielhallen gefertigt. GTI-Club+ wird ebenfalls nicht für PCs produziert, sondern über das PlayStation Network für die PS3 vertrieben werden.

Unterschiede kommen, Arcade bleibt

Das Spiel unterscheidet sich reichlich vom Original, aber das, was GTI-Club ausmachte, bleibt erhalten: Eine sehr arcade-lastige Steuerung und jede Menge schneller Spielspaß. Die Grafik wird in HD ausgeliefert. Es gibt keine einzelnen Strecken, sondern einen Stadtkurs, aus dem sich die einzelnen Rennstrecken ableiten.

Wer sich allerdings in der Stadt gut auskennt, wird das relativ freie Fahren zu seinen Gunsten nutzen können und Abkürzungen nehmen. Das ist zudem bitter nötig, denn die Computergegner halten sich selbst nur selten an die „vorgeschriebenen“ Wege und sind oft auf kürzeren Pfaden unterwegs.

Arcade-Racer

Wenn man das Spiel kurz beschreiben möchte, so Dave Cox – seines Zeichens Chef der europäischen Planungsabteilung von Konami – so kann man GTI Club+ am ehesten als eine Kreuzung zwischen Rridge Racer und Super Mario Kart verstehen. Es steht also ganz klar der Spaß im Vordergrund.

[is-gallery ids=“34691,34692″]

Ohne Schadensmodell, aber mit Schmutz

Die Ähnlichkeiten zu Super Mario Kart sind zumindest unübersehbar. Es gibt kein Schadensmodell und die Berührung der Leitplanke hat einen kleinen Gummieffekt in Richtung Straße. Allerdings gibt es eine nette Spielerei: Das Auto wird beim Fahren über eine nicht asphaltierte Strecke schmutzig – ein Abstecher in die Autowaschstraße behebt diesen Umstand wieder.

Zu weiteren Features, die an Mario Kart erinnern, zählen die Spielmodi. Neben dem normalen Rennen gibt es den so genannten Bombrun, in dem der Spieler seine Gegner mit Bomben aus dem Rennen werfen kann und den Bombtag, in dem anderen Spielern der „Schwarze Peter“ in Form einer Bombe untergejubelt wird. Wer sie hat, muss zusehen, wie er sie tunlichst wieder loswird.

Wahlweise mit Menschen und Gegenverkehr

Natürlich existiert ebenfalls ein normales Team-Rennen, in dem Sie zusammen mit anderen menschlichen Mitspielern Rennen fahren können. Damit das Spiel Herausforderungen bietet, kann wahlweise sogar der Gegenverkehr zugeschaltet werden.

Im November erhält der PlayStation Store ein + and Arcade-Rennspiel. GTI-Club+ wird dann über das PS3-Onlinenetzwerk vertrieben werden. Zu einem „angemessenen Preis“, wie man uns versprach.

Funktionserweiterung via Add-On

In der Release-Version finden sich dann 5 verschiedene Wagen, die Sie alle aus der Arcade-Version schon kennen. In einem bereits geplanten Add-On sollen moderne Autos nachgeliefert werden, so z. B. der Mini. Noch ein weiteres Add-On soll schließlich das Spiel um einen Nachtmodus sowie schlechtes Wetter erweitern.



GTI Club+: Remake auf Games Convention 2008 vorgestellt
4,13 (82,5%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>