News & Rumors: 30. August 2008,

Safari 4.0 nur noch lauffähig 64-Bit-Macs?

Apple will angeblich Safari 4.0 nur noch für 64-Bit-Systeme entwickeln und die Anwendung als Bestandteil von Snow Leopard 10.6 anbieten. Das könnte bedeuten, dass alle Anwender von 10.5 nicht mehr in den Genuss des neuen Browsers kommen würden. Ob diese Informationen sich bewahrheiten, ist bisher nur ein Gerücht. Diese Entscheidung erscheint trotzdem sinnvoll und unterstreicht die Entschlossenheit Apples mit alten Technologien einen kurzen Prozess zu machen. Einer der Gründe hierfür wäre der einfachere Einsatz von modernen Plattformen und ein überschaubares Produktportfolio. Wie Apple den Kunden Snow Leopard, welches mit Neuerungen unter der Haube daherkommen soll, schmackhaft machen will, ist noch nicht abzusehen.


Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  Gabriel (30. August 2008)

    Dem Gerücht messe ich keine große Bedeutung zu: Safari ist derzeit ein Multiplattform-Browser: Es gibt eine Windows-Version, es gibt eine iPhone-Version … Warum sollte Apple es sich unnötig schwer machen und die Safari-Versionen künftig noch getrennter voneinander entwickeln?
    Es sei denn, sie unterlassen es einfach, einen 32-Bit-Version zu kompilieren, um die User zum SnowLeo Update zu zwingen.

  •  Tim Pritlove (30. August 2008)

    Das sehe ich ähnlich: das wird nicht stattfinden, denn Apple hat wenig Grund, 32-Bit Rechner auszuschliessen, da es mit 64 Bit keine Features gibt, die nicht auch einer 32-Bit-Version zugänglich wären.

  •  Thomas Maier (30. August 2008)

    Ich benutze den Safari 4 bereits auf einem 32bit-Intel-Mac.
    seh selbst: http://mt14.quickshareit.com/share/bild1e5a99.png

  •  Tobsen (30. August 2008)

    Das ist der gleiche Blödsinn wie dass 10.6 nur noch 64Bit wäre. Vor Allem weil Aplle die Core1Duos Ausschließen würdem außerdemist Safari ja nur GUI für WebKit und der ist bekanntlich OS und wird auch auf anderen nicht 64Bit Systemen verwendet, wie dem iPhone.

  •  ml (31. August 2008)

    Das Gerücht ergibt aus technologischer Sicht überhaupt keinen Sinn. Warum sollte Safari 4 64-bit-only sein, wenn das WebKit darunter weiterhin 32-Bit-Code enthält bzw. wegen iPhone, Nokia, QT, Android und anderen weiterhin 32-Bit-Plattformen unterstützen muss?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>