MACNOTES

Veröffentlicht am  5.09.08, 16:54 Uhr von  nd

“iPhone 2.0″ im Unternehmenseinsatz

Das iPhone ist laut einer Umfrage im Unternehmenseinsatz kein wirklicher Konkurrent zu bestehenden Smartphones und PDA. Ziel der Befragung des deutschen Fraunhofer Institut gemeinsam mit Berlecon Research war es herauszufinden, inwiefern sich das iPhone als “Stilikone gegen die Platzhirsche” (Zitat Frauenhofer) durchsetzen kann. Dabei schaute man vielmehr auf die Funktionen und die Software (Firmware 2.0) sowie auf das Bedienkonzept. Anerkennend wird die Innovationsliebe von Apple erwähnt, mit dem revolutionären Bedienkonzept des iPhone seien die alteingesessenen Hersteller wachgerüttelt worden. Doch auch Nachholbedarf sieht man: Vor allem in Sachen Sicherheit und Sync. ZDNet hat in einem Interview die Ergebnisse hinterfragt:

“Weil Apple noch immer zu wenig den Anforderungen von Geschäftskunden entgegenkommt und sein gesamtes Vertriebsmodell in Deutschland auf die Exklusivpartnerschaft mit T-Mobile ausrichtet, ist das iPhone für viele Unternehmen noch nicht geeignet. Da müsste man offener agieren, um Marktanteile im Enterprise-Segment zu sichern”, sagt Berlecon-Research-Geschäftsführerin Nicole Dufft.

Sony

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de