MACNOTES

Veröffentlicht am  6.09.08, 11:27 Uhr von  ac

Kolumne: Der Herbst kommt?

Der Sommer scheint langsam zu Neige zu gehen. Der Herbst kommt und mit dieser Jahreszeit auch wieder viele interessante Gerüchte und neue Produkte. Das am Dienstag stattfindende “Let’s Rock”-Special-Event von Apple läutet wieder die Saison ein. Wie man es sich – auch mit wenig Fantasie – ausmalen kann, wird sich alles bei dieser Veranstaltung um iPod und iTunes drehen. Um ehrlich zu sein, mich haut ein neuer iPod nicht mehr vom Hocker. Weshalb? Nun persönlich bin ich mit meinem iPod nano 2G vollkommen zufrieden und der iPod in meinem iPhone macht mich wunschlos glücklich. Wer braucht da noch mehr? Aber ich lasse mich gerne von Steve am 9. September gerne eines Besseren belehren… Ansonsten? Was gab es noch wichtiges in dieser Woche? Nun zwei Nachrichten, eine traurige und eine belustigende haben meine Aufmerksamkeit erregt. Zuerst die lustige:

Micosoft macht gerne Dinge nach. Vor einiger Zeit wurde eine neue Werbekampagne mit Jerry Seinfeld von Microsoft angekündigt um das Image von Windows aufzupolieren und gegen die Apple Mac-Werbung etwas entgegen zu bringen. Wer kennt den Comedian Jerry Seinfeld eigentlich nicht? Er hatte in den neunziger Jahren eine eigene Serie, die zur der damaligen Zeit als die berühmteste und erfolgreichste Sitcom im US-Fernsehen galt. Lief auch eine Weile im deutschen TV. Nun haben sich Mr. (Ex)-Microsoft Bill Gates und Jerry vor die Kamera gestellt. Natürlich musste es Bill sein und nicht Steve Ballmer, das wäre zum Scheitern verurteilt. Wie ich finde eine sehr weise Entscheidung, den Steve Ballmer hatte bereits seine unvergesslichen Momente als Dancing-Monkey und hat zudem noch ein paar andere Klöpse, die eine Anti-PR für Microsoft bedeuten, veranstaltet. Aber schaut mal selbst und macht euch ein Urteil vom “Piloten” für die neue Microsoft-Werbeserie mit Bill und Jerry:

Ich finde man kann Bill Gates durchaus ein gewisses schauspielerisches Talent zusprechen und sympathisch kommt er allemal rüber. Wer hätte das gedacht?! Mit einem Schuss Ironie und Witz von Jerrys Drehbuch wird komplett vom eigentlichen Produkt abgelenkt. Da fragt sich manch ein Zuschauer, was hat das ganze eigentlich jetzt mit Microsoft oder Windows zu tun? Ganz richtig, eigentlich nichts. Hier wird mehr eine Sympathie geweckt für Bill Gates. Steckt da eine gewisse Strategie? Möchte Bill doch wieder zurück an die Macht und die Zügel beim Softwaregiganten wieder in die Hand nehmen? Keine Ahnung, aber Ich möchte jedenfalls mehr vom Comedy-Duo Steve & Bill sehen.

Mit dem obigen Trailer hat Jerry Seinfeld einen Kultstatus erreicht, in dem er alle Kinotrailer auf die Schippe genommen hat, und hiermit versuche ich vom lustigen Teil zum traurigen zu überleiten. Im “Comedian”-Movietrailer wird ein Mann parodiert, der fas 90% aller Vorspänne mit seiner sonoren Stimme untermalt hat. Die Rede ist von Don Lafontaine der “Stimme Gottes”. Don ist am Montag im Alter von 68 Jahren in einem Krankenhaus an einem Lungenversagen gestorben. Ein Urgestein der oft kopiert und parodiert wurde, der nie erreicht wurde und die amerikanischen Trailer maßgeblich geprägt hat. Jack im Trailer “Comedian” ist übrigens auch einer der weiteren Voice-Over-Artists. Don erlangte mit dem Spruch “In a world” Berühmtheit und erlangte auch einen Kultstatus bei Kinoenthusiasten. Ruhe in Frieden Don!

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 8 Kommentar(e) bisher

  •  stadtjunge sagte am 6. September 2008:

    Eine Stimme, der man Stunden hätte zuhören können!

    @Microsoft: Ein Versuch war es wert. Ich hätte da einen Vorschlag, liebe PR-Abteilung: Gebt mir die 300.000.000 Dollar und ich verteile so viele Flyer wie ihr wollt. Das hätte imo mehr Erfolg als dieser Spot.

    Antworten 
  •  xScorpiex sagte am 6. September 2008:

    naja zumindest wird hier darüber geredet ;) über deine Flyer redet keiner

    Antworten 
  •  wrzlbrnft sagte am 6. September 2008:

    für den Microsoft Werbefilm gilt “Nicht einmal ignorieren”. Was die Leute doch für einen Aufstand um ein solches “NICHTS” betreiben.

    Antworten 
  •  Jim Panse sagte am 6. September 2008:

    stadjunge hat aber irgendwie schon recht… die werbung bringt doch gar keinen vorteil für microsoft. das ist doch reiner personenkult gepaart mit reiner geld vernichtung.

    dons stimme bleibt dafür unvergesslich. r.i.p

    Antworten 
  •  aplex sagte am 6. September 2008:

    Ich werde Don vermissen…

    Antworten 
  •  -martin sagte am 6. September 2008:

    Ich glaube Microsoft vertritt diese Art von ‘Werbung’, da man eigentlich kaum ein wirklich gutes Produkt bei M$ findet, für das es sich zu Werben lohnt =P

    Antworten 
  •  vormi sagte am 7. September 2008:

    ich finde die werbung interessant…

    überlegt euch mal, wieviele leute jetzt darüber reden.

    die von microsoft haben sich schon was dabei gedacht, denke ich.

    viele leute werden nach dieser werbung darüber grübeln und sich fragen, wo da jetzt die aussage ist, aber genau das wollen die pr-leute doch!

    aber ich frage mich trotzdem, wo da jetzt die 30mio versteckt waren, die microsoft angegeben hat.

    war der boden vielleicht mit dollars gepflastert?

    Antworten 
  •  ac sagte am 7. September 2008:

    @Vormi: Ich denke der größte Teil des Geldes ging garantiert an Jerry Seinfeld ;)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de