MACNOTES

Veröffentlicht am  12.09.08, 0:06 Uhr von  ff

iTunes 8 – Linkpfeile zum Store auf Knopfdruck abschalten

iTunesNoch nicht viele Stunden ist iTunes 8 alt und ein paar auffällige Änderungen gibt es in der neuen Version ja schon. So die neuerdings bei jedem markierten Track auftauchenden Linkpfeile zum iTunes Store. Ein paar gewiefte und genervte Macuser hatten allerdings schnell eine Lösung ausgeklügelt um die Pfeile verschwinden zu lassen und so erschienen bei Mac OS X Hints die nötigen Handgriffe um die Pfeile aus iTunes zu entfernen:

  1.  iTunes beenden
  2. Terminal öffnen
  3. defaults write com.apple.iTunes show-store-arrow-links -bool FALSE ” ausführen
  4. Fertig

Dieser Befehl deaktiviert die Pfeile temporär. Wird das FALSE am Ende durch ein TRUE ersetzt können die Pfeile auch wieder sichtbar gemacht werden.

Zum dauerhaften Löschen kann auch dieses Kommando ausgeführt werden:

defaults delete com.apple.iTunes show-store-arrow-links

Und für alle denen das zu kompliziert oder zu wenig Apple-Like ist, gibt es hier bei uns das ganze auch nochmal als fertiges AppleScript-Applet zum Download: Delete iTS-Arrows

Das Skript beendet iTunes und führt danach den Befehl eurer Wahl automatisch im Terminal aus.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  Thomas [aka kopflos] sagte am 12. September 2008:

    Die Pfeile waren doch auch schon in den Vorgängerversionen vorhanden.

    Seit langem habe ich mit
    defaults write com.apple.iTunes invertStoreLinks -bool YES
    die Pfeile dazu benutzt, um die Auswahl der Songs durchzuführen. Damit ist es z.B. möglich, beim Klicken auf den Pfeil beim Interpreten direkt den Filter direkt auf alle Alben des Interpreten zu setzen.

    Antworten 
  •  offroadbiker sagte am 12. September 2008:

    Wo ist denn das Problem mit den Pfeilen? Ich erkenne keins.

    Antworten 
  •  Tekl sagte am 12. September 2008:

    Man kann versehentlich draufklicken und dann wird gleich der Shop geladen. Das dauert ja leider einiges.

    Antworten 
  •  ff sagte am 12. September 2008:

    @Thomas: Die Pfeile waren aber nur innerhalb des Stores, nicht im gesamten iTunes.

    @Tekl, ja die Ladezeit ist wirklich nervig. Zumal auch über Genius schon eine Möglichkeit besteht auf entsprechende Künstler zuzugreifen, wenn man es denn will.

    Antworten 
  •  tinbert sagte am 12. September 2008:

    @kopflos: genau, und durch Festhalten der Options-Taste beim Klick kann man dieses Verhalten auch ohne “defaults write” jederzeit haben. Gegen versehentliches Klicken hilft das natürlich nix, gell Tekl? ;-)
    Noch ein Tipp zum iTunes Store: wenn man einen Doppelklick auf den Store-Eintrag macht, öffnet sich dieser im eigenen Fenster. Wenn man dann in der eigenen Musikliste auf die Pfeile neben den Songs klickt, wird der Store auch nur im anderen Fenster geladen.

    Antworten 
  •  Tekl sagte am 12. September 2008:

    Versehentliches Klicken ist am Mac ja nicht unüblich, zumindest mit Apple-Mäusen und für Menschen die auch mit Windows, Linux oder anderen Mäusen arbeiten. Die Beschleunigung des Mauspfeils ist für Umsteiger und Wechsler stark gewöhnungsbedürftig. Ich komme zwar mittlerweile gut klar und spare mir zusätzliche Treiber, doch hin und wieder schieße ich mit der Maus über’s Ziel hinaus, weil ich die Maus ohne zu gucken bewege und klicke, so wie es unter Windows/Linux gut möglich ist. Das klappt zwar auch am Mac, aber nur wenn man die Maus nicht zu langsam bewegt.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de